Haustiere 5 Tipps für glänzendes Katzenfell

Nicht nur du legst viel Wert auf dein Äußeres – auch deine Katze freut sich über gepflegtes und glänzendes Fell. Wir verraten dir, was du bei der Fellpflege beachten musst und mit welchen Tricks das Haarkleid deines Stubentigers noch schöner wird.

katzen-fellpflege

Katzen sind sehr eitle Haustiere, die eine Menge Zeit mit der Körperpflege verbringen. Ihr Fell muss stets ordentlich und gesäubert sein, weshalb ihre Zunge im Dauereinsatz ist. In manchen Fällen kommst du aber nicht drum herum, deiner Katze ein bisschen zu assistieren – erst recht nicht, wenn du eine flauschige Langhaarkatze besitzt.

Auch spannend: Daran erkennen wir, dass unsere Katze uns liebt >>

Tipps für glänzendes Katzenfell

1. Auf das richtige Fellwerkzeug kommt es an

Wer das Fell seiner Katze pflegen möchte, sollte sich unbedingt eine spezielle Bürste anschaffen. Die Investition lohnt sich, versprochen! Mit sogenannten Zupfbürsten kann man das alte, abgestorbene Unterfell entfernen. Glänzendes Fell gibt es, wenn du eine Bürste aus Naturborsten verwendest.

2. Die Katze an die Bürste gewöhnen

Hast du das richtige Werkzeug zur Hand, solltest du deine Katze langsam an euer neues Ritual gewöhnen – ansonsten könnte es eine ziemlich nervenaufreibende Angelegenheit werden! Am besten lässt du die Bürste oder den Kamm erst einmal auf dem Boden liegen, damit dein Vierbeiner etwas Zeit hat, die Neuanschaffung zu beschnuppern. Nach dem Haarebürsten darf es natürlich auch gern ein Leckerli sein!

3. Richtig Bürsten

Für die Fellpflege deiner Katze solltest du dir immer genügend Zeit nehmen. Unter Zeitdruck ist es weder für dich, noch für deinen Stubentiger ein Vergnügen. Führe die Bürste immer vom Kopf über den Rücken oder aber an den Seiten herunter. Bürste niemals gegen die Wuchsrichtung des Fells – das wird von einigen Katzen nämlich als besonders unangenehm empfunden. Bei langhaarigen Katzen solltest du zudem das obere Deckfell anheben, um das dichte Unterfell ausgiebig bürsten zu können.

4. Pflegeprodukte für Katzen

Ja, auch für Katzen gibt es ein paar tolle Pflegeprodukte, die ihr Fell noch geschmeidiger machen. Für langes Fell eignen sich zum Beispiel pflegende Öle besonders gut. Leidet das Fell deiner Katze unter hartnäckigen, verfilzten Stellen, kannst du auch ein Entfilzungsspray verwenden.

5. Das Fell kürzen

Wenn es sich gar nicht vermeiden lässt, darfst du das Fell deiner Katze auch kürzen und Knoten wegschneiden. Das geht zum Beispiel mit einem speziellen Entfilzungsmesser oder mit einer Schere mit abgerundeten Ecke. Sei dabei aber bitte ganz vorsicht – wahrscheinlich hält deine Katze nur in den seltensten Fällen still. 

Auch spannend: 5 Dinge, die du deiner Katze gegenüber NIE tun solltest >>

Datum: 26.08.2020
Autorin: Lara Rygielski