Teenager wird zum Lebensretter Heldentat: 13-Jähriger rettet Kleinkind vor dem Ertrinken

In der Oberpfalz retten zwei Teenager einen 4-Jährigen vor dem Ertrinken im Freibad. Vom Beckenrand aus sahen sie den Kleinen bewusstlos im Nichtschwimmerbecken.

Justin Fischer

4-Jähriger büxte seiner Mutter aus

Der gerade einmal vier Jahre alte Jakob besuchte mit seiner Mutter ein Freibad in Windischeschenbach. Während sich der Kleine auf dem Spielplatz vergnügte, genossen auch der 13-jährige Justin und der 11-jährige Luca die Abkühlung im Freibad – zum Glück. Plötzlich entwischte Jakob seiner Mutter, die verzweifelt begann den Jungen.

Teenager entdecken bewusstlosen Jakob

Justin (13) und Luca (11) bemerkten den Jungen am Boden des Nichtschwimmerbeckens. Justin reagierte prompt und tauchte zu dem 4-Jährigen herunter. Er brachte ihn an die Oberfläche und zog ihn aus dem Wasser. "Seine Lippen waren blau, er hat nicht mehr geatmet", erklärte Justin. Der zuständige Bademeister eilte hinzu und begann mit der Herzdruckmassage. Als die Mutter zum Beckenrand kam, atmete Jakob bereits wieder.

Zwei Teenie-Helden und ein glückliches Kleinkind

Die herbeigerufenen Polizisten lobten den Einsatz von Justin und Luca – natürlich war auch die Mutter unendlich dankbar. Jakob wurde ins nahegelende Klinikum gebracht und dort versorgt. Nun ist der Kleine wieder vollkommen fit – davon überzeugten sich auch die beiden Polizisten und statteten ihm und seiner Mutter einen Besuch ab.