Mode-Trends 2023: DIESE Jeans-Looks feiern jetzt ihr Comeback

Mode-Trends 2023: DIESE Jeans-Looks feiern jetzt ihr Comeback

Denim zählt zu DEN Runway-Lieblingen der Frühjahr-2023-Kollektionen. Doch Designer-Brands setzen dabei auf ein ganz bestimmtes Styling. Wir verraten, welche Jeans-Looks in diesem Jahr wirklich angesagt sind.

Denim Galore! Die Frühjahr-2023-Kollektionen wurden von dem robusten Stoff dominiert – kaum eine Runway-Show kam ohne ihn aus. Zwischen Jeanshosen in allen Variationen (und wir meinen WIRKLICH alle Variationen) wurden verschiedenste Tops, Kleider, Mäntel, Röcke und Jacken aus dem festen Material präsentiert. Worauf es Designer-Brands jedoch ganz besonders ankam? Auf das Styling! 

Statt Denim zum Einzelgänger zu machen, gab es den Stoff nämlich fast ausschließlich im Doppelpack. So kombinierten Stylistinnen der Luxusmarken Jeanshosen mal zu lockeren Denim-Hemden, mal zum langen Jeans-Trenchcoat oder zum Blazer aus Denim. Wir haben die Kollektionen noch einmal gescannt und die schönsten Looks der Laufstege auf einen Blick versammelt.

Im Video: Durchgescheuert? So verhinderst du, dass deine Jeans an den Oberschenkeln reißt

Double-Denim: Mit diesem Styling liegt der Jeansstoff 2023 im Trend 

Von Chloé bis Burberry: Designer-Labels setzen für den Frühling auf Double-Denim. Diese Looks inspirieren und lassen sich ganz einfach nachstylen:

Nicht nur auf dem Laufsteg wird Double-Denim zum Hit: Labels wie HUGO machen den Look an "Gossip Girl"-Schauspieler Evan Rock zum Hingucker. Zeitgemäßer Oversized-Jeansstoff, ein neu interpretiertes Logo und das charakteristische Rot der Brand sind die Stilmerkmale dieser Saison. Besonders hat es uns dieser Unisex-Look aus der neuen Kampagne angetan:

© PR HUGO/Stuart Winecoff

So trägt man Double-Denim besonders lässig: Bally hüllte sein Model in weite Jeans und ein lockeres Denim-Hemd. Klobiger Goldschmuck verlieh dem Look einen extravaganten Touch.

Denim so weit das Auge reicht: Auf dem Runway von Burberry konnte es kaum genug Jeans geben. Dieser All-Over-Look aus Bluse und extravaganter Hose zog alle Blicke auf sich.

Mehr ist mehr: Wenn es nach Chloé geht, besteht im Frühling 2023 jedes Kleidungsstück, das wir tragen, aus Denim. Die Brand setzte gleich vierfach auf Denim und zeigte einen Lagen-Look aus Hemd, Jeanshose, Rock und Trenchcoat.

Einen Denim-Look à la Wild Wild West präsentierte Alaïa und setzte auf eine ärmellose Bluse sowie eine Jeans im passenden Farbton. Opulenter Perlenschmuck kreierte einen modernen Stilbruch.

Fast schon zurückhaltend ging es da bei ACT N°1 zu: Die klassische Jeanshose wurde zu einem passenden Blazer und einem schwarzen Oberteil kombiniert.

Beim italienischen It-Label Blumarine traf Denim auf üppige Nietenverzierung. Der Look aus Hemd und Rock zeigte sich von seiner wohl femininsten Seite. 

Auf doppeltes Denim setzte auch das junge Label Annakiki und präsentierte ein dunkelgraues Jeans-Set aus verzierter Corsage und Schlaghose im Y2K-Stil. 

Diesen Winter wird es comfy! Wir verabschieden uns von ungemütlichen und zu engen Jeanshosen und tragen sie stattdessen lieber Baggy. Wir verraten dir, wie du...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...