Fashion Ballon- und Puffärmel: Wissenswertes zum trendigen Statement-Look

Mit dem Frühling kommt endlich wieder die Zeit der luftig-leichten Kleidungsstücke. Ob T-Shirts oder Blusen: Kaum ein Oberteil kommt 2020 an den verspielten Ärmelvarianten vorbei. Wir verraten euch, was es mit Ballon- und Puffärmeln auf sich hat – und wie ihr euch darin feminin-selbstbewusst in Szene setzt!

ballon-und-puffaermel

Puffärmel vs. Ballonärmel: So unterscheiden sie sich voneinander

Die unterschiedlichen Ärmelformen bestimmen das Design eines Kleidungsstücks maßgeblich mit. Abhängig von der Machart können die Ärmel sogar das gesamte Outfit prägen. Den auffälligeren Formen gehören die opulenten Ballon-, sowie die verspielten Puffärmel an. Die üppige Ärmelvariante wurde von Nina Ricci entworfen. Wie der Name vermuten lässt, handelt es sich dabei um einen auf Ellenbogenhöhe abschließenden ballonförmigen Ärmel. Verspielte Puffärmel finden sich hingegen häufig an Blusen oder Kleidern wieder. Sie sind durch eine weit aufgebauschte, kräuselnde Form gekennzeichnet.

Warum wir Puff- und Ballonärmel so lieben

Auch heute noch sind die voluminösen Puff- und Ballonärmel ein innig geliebtes Detail. Dafür gibt es viele gute Gründe. Erstens sehen wir sie als tolle Eyecatcher, die jedes noch so dezente Outfit aufwerten, an. Andererseits können wir einen Look durch die voluminösen Ärmel quasi beliebig akzentuieren – mal verspielt, mal romantisch und mal frech-raffiniert.

Ballonärmel: je größer, desto besser

Schon seit Jahren halten die prächtigen Ballonärmel in der Mode Einzug. Auffällig, wie sie sind, verleihen sie selbst schlichten Stücken einen raffinierten Touch. Dies gilt umso mehr für Ärmel, die sich aus sehr feinen Stoffen wie Organza oder Satin herausheben. Um die kunstvollen Ärmel stilvoll zur Geltung zu bringen, solltest du folgendes berücksichtigen:

  • Damit die Ballonärmel als akzentuiertes Highlight im Fokus stehen, darf das übrige Outfit unauffälliger gehalten sein.
  • Cleane Kleidungsstücke sowie minimalistische Accessoires gelten als bewährte Kombinationspartner.
  • Der voluminöse Effekt lässt sich mit taillenbetonten Kleidungsstücken zusätzlich verstärken.
  • Feine Volants, taillierte Schnitte und Raffungen sind aktuell besonders angesagt.
  • Als ebenso zeitgemäß gelten halblange Ballonärmel. Kombiniert mit einem Gürtel und einem Midirock verströmen die Statement-Ärmel einen romantischen Bohemian-Stil.

Übrigens: Als prächtige Variante lassen sich die Ballonärmel nicht nur bei sommerlichen Temperaturen tragen. Neben den in der neuen Online Exklusive Kollektion von C&A  präsentierten Ballonärmel-Kleidungsstücken gibt es außerdem herbst- und wintertaugliche Pullover. Diese erweisen sich durch ihre Statement-Ärmel auch bei frostigen Temperaturen als Hingucker. Mit einer Hose im High-Waisted-Look oder einem Minirock lässt sich das herbstliche Outfit komplettieren.

Ballonärmel-Blusen richtig kombinieren

An Blusen lieben wir Ballonärmel besonders. Zur Bluse gehören natürlich außerdem passende Kombinationspartner. Im Office erweist sich eine weiße Bluse mit Volants als passende Wahl. Sie wirkt kombiniert mit einem karierten Blazer und einer Wide Leg Jeans weiblich, aber souverän. Zur ausgiebigen Shoppingtour am Samstag darf die Bluse etwas legerer daherkommen. Vorzugsweise schwarz gehalten, wird sie durch eine Lederhose, Ankle Boots und einem Trenchcoat komplettiert. 

Puffärmel: Wem steht der Trend?

Puffärmel stehen im Zeichen einer weit zurückreichenden modischen Tradition. Schon während der Renaissance erfreuten sich Männer und Frauen an den ausladenden Ärmeln. Weite Röcke und enge Korsetts verstärkten die Wirkung der Puffärmel zusätzlich. Später waren die facettenreichen Ärmel eine Weile vom modischen Parkett verschwunden. Ihr Revival verdanken sie internationalen Designern, welche die Ärmel in XXL-Form in schimmernden Stoffen auf den Laufsteg brachten.

Heutzutage dürfen sich insbesondere zierliche und kleine Frauen an die Puffärmel heranwagen. Denn die voluminösen Arm- und Schulterpartien sind wie gemacht für schmale Silhouetten! Dank der Extraportion Volumen wirken Schultern und Arme sofort größer und breiter. Bei Fashionistas mit breitem Kreuz und ausgeprägten Oberarmen verkehrt sich die Wirkung leider ins Gegenteil. Sie sollten daher besser zu kleinen Puffärmeln greifen, um Problemzonen nicht zusätzlich zu betonen.

So lassen sich Puffärmel im Sommer richtig tragen

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, den Trend an warmen Tagen im Frühling und Sommer aufzugreifen. Wer sich zunächst vorsichtig an den Trend heranwagen möchte, bevorzugt leichte Puffärmel an Strickpullovern oder Shirts. Für einen waschechten Stilbruch sorgen Puffärmel gemeinsam mit einem Kleid und lässigen Sneakers. Dadurch wirkt der Trend weniger mädchenhaft und bekommt eine natürliche Coolness. Um eine schöne Silhouette zu zaubern, lässt sich die Taille mit einer Bauchtasche oder einem Gürtel hervorheben.

Neben den wunderschönen Blusen träumen wir im Sommer von federleichten langen Kleidern. Dank der verspielten Puff- oder Ballonärmel erhalten diese entlang der Schulterpartie zusätzliches Volumen. Accessoires und Schuhe bestimmen darüber, ob der Look eher feminin-verspielt oder rebellisch-tough aussieht. Die Coolen unter uns kombinieren Puffärmel folglich mit Mules, Slippern oder Loafers. Wer auf einen eleganten Touch nicht verzichten mag, trägt Goldschmuck zum weißen Kleid.

Das sind die schönsten Trend-Teile mit Puffärmeln

  • Weiß Blusen sind weitaus mehr als nur eine Wahl zum Business-Outfit. Ob schlicht weiß oder mit kleinen Polkadots: Puff- oder Ballonärmel verleihen kurzen oder langen Blusen eine einzigartige Ausstrahlung. Selbst im Arbeitsalltag lässt sich die facettenreiche Bluse lässig mit einer High Waist Jeans, Stiefeletten oder Ankle Boots kombinieren.  
  • Anmutig und geheimnisvoll: Schwarze Blusen sind eine Spur eleganter als weiße. Sie betonen mit Seide- oder Satinstoffen die vornehme Weiblichkeit.
  • Es muss nicht immer elegant sein. Alltagstauglich kommen Baumwolltops oder Pullover mit Puffärmeln zu Röcken, Jeans oder Shorts daher.
  • Jede Frau sollte mindestens einen Trenchcoat im Kleiderschrank vorzuweisen haben. Sollte dieser Puffärmel haben, umso besser! Als immerwährender Klassiker lässt er sich beliebig zu Röcken, Kleidern oder Jeans tragen.
  • Ein weiterer Sommer-Trend, auf den wir nicht verzichten wollen: Tops mit Puffärmeln! Die sommerlichen Oberteile gehen wunderbar mit eleganten Midiröcken, gerade geschnittenen Jeans oder lässigen Cargo-Hosen einher.

Puffärmel richtig bügeln

Selbstverständlich bereiten hübsche Kleidungsstücke nur dann lange Freude, wenn sie richtig gepflegt werden. Oberteile mit Ballon- oder Puffärmeln sind frisch gewaschen am besten zu bügeln. Sofern sie noch feucht sind, lassen sie sich mit einem Dampfbügeleisen auf einem Ärmelbrett bügeln.

Datum: 15.05.2020

Schlagworte: