Styling Jeans immer gekonnt kombinieren

Jeans gelten schon lange nicht mehr nur als klassische Freizeithose, sondern können je nach Anlass mal schick und mal lässig kombiniert werden. Wichtig ist nur, dass der gesamte Look harmonisch wirkt, alles zusammenpasst und die Vorzüge der Trägerin unterstrichen werden. Damit das gelingt, gibt es einige Tipps und Tricks, welche berücksichtigt werden sollten.

jeans

Die Skinny Jeans perfekt kombinieren

Dieses sehr enge Modell liegt sowohl im Bereich der Hüfte als auch an den Oberschenkeln und den Waden eng am Körper. Achten sollten Trägerinnen darauf, dass es sich gerade bei dieser Hosenart um eine hochwertige Qualität mit festem und dennoch dehnbarem Material handelt. Wenn Sie die neuen Hosen der Marke Vero Moda hier im Online Shop von Jeans-Meile.de kaufen, können Sie sich über eine große Auswahl freuen. Das ist wichtig, weil gerade die Skinny Jeans perfekt sitzen sollte, um einen tollen Eindruck zu hinterlassen. Als Faustregel gilt: Sitzt die Jeans so eng am Körper wie eine zweite Haut, sollte das Oberteil lieber lässig bis locker sitzen.

Infrage kommen Band-Shirts im weiten Boyfriend-Look oder Oberteile mit flatternden Fledermausärmeln. Insgesamt eignen sich solche Outfits am besten für Frauen, welche die langen, schlanken Beine betonen und den Bauch bzw. die Oberweite eher kaschieren möchten. Passend dazu werden Schuhe mit einem kleinen Absatz, Stiefel oder Sneakers getragen. Zu kniehohen Stiefeln im Winter und Herbst passen Skinny Jeans besonders gut, weil sich die eng anliegenden Beinabschnitte wunderbar im Schaft verstauen lassen, ohne Falten zu schlagen. Eine große Auswahl an Vero Moda Jeans finden Kundinnen unter anderem online.

So trägt man die moderne Boyfriend Jeans

Wer es bequem liebt, der sollte auf die Boyfriend Jeans zurückgreifen. Hier handelt es sich um einen Schnitt, der quasi jeder Frau schmeichelt. Im Prinzip ist es mit den Oberteilen genau umgekehrt wie bei der Skinny Jeans. Am besten passen zu weiten, lässig sitzenden Hosen tailliert Blusen, enge Tops oder figurbetonte Longsleeves. Zur kalten Jahreszeit wird die Boyfriend Jeans zusammen mit einem kuscheligen und dennoch nicht zu weiten Pullover am besten mit Ankle Boots und einem taillierten Mantel kombiniert. Kaschiert wird vor allem der untere Teil des Körpers. Trotzdem stehen diese Jeans auch Frauen mit einem eher zierlichen Körperbau. Der Oversized-Look ist bereits seit Jahren angesagt und lässt sich mit den passenden Schuhen sexy stylen. Hochhackige Schuhe bilden einen schönen Kontrast zur weiten Hose. Opulenter Schmuck sorgt für ein schickes Outfit, das trotzdem jederzeit bequem zu tragen ist.

High Waist Jeans richtig stylen

Die High Waist Jeans waren nicht nur in den Achtzigern sehr beliebt, sondern erleben in den letzten Jahren einen echten Hype. Besonders gerne wird diese Jeans zusammen mit einem sogenannten Cropped Top getragen. Die Rede ist hier von Oberteilen, welche einen kleinen Teil des Bauches freilassen. Wer den Bauch nicht gerne zeigen möchte, kann auch zu einem engen Oberteile greifen, das in die Jeans gesteckt wird. Durch den hohen Boden werden kleine Speckröllchen nicht präsentiert, sondern ganz im Gegenteil sogar kaschiert.

Es gibt sowohl enge als auch weite High Waist Jeans. Die Hauptsache ist, dass sich die Trägerin wohlfühlt. Elegant wirkt diese hoch geschnittene Hose, wenn sie mit edlen Schuhen, einem passenden Ledergürtel und einer Clutch getragen wird. So kann sie zwar kein Ballkleid ersetzen, aber durchaus auch zu festlicheren Anlässen getragen werden. Gerade Modelle in schwarz oder dunkelgrau können sowohl modern als auch elegant wirken.

Mit der Jeans zum geschäftlichen Termin

Dass Jeans nicht zu einem seriösen Business-Outfit passen, ist längst nicht mehr richtig. Handelt es sich um eine Jeans in reinem Schwarz und ohne viele Schnörkel oder auffällige Details, kann diese Hose wunderbare mit einer hellen Bluse und schicken Schuhen kombiniert werden. Trägerinnen sollten nur darauf achten, dass die Hose nicht zu weit sitzt, ansonsten wirkt der Look eventuell zu sehr nach Freizeit-Outfit. Wichtig bei geschäftlichen Terminen, wie Besprechungen oder einem Abendessen mit den Kollegen, sind auch die Accessoires. Bringt die Jeans irgendwelche silberfarbenen oder goldfarbenen Details mit, sollte der Schmuck entsprechend gewählt werden. Auch die Hardware der Tasche oder des Gürtels muss mit dem restlichen Metall gut harmonieren.

Destroyed Jeans - angesagt wie selten zuvor

Innerhalb des letzten Jahres erleben nicht nur die High Waist Jeans eine wahre Renaissance, sondern auch die sogenannten Destroyed Jeans. Gemeint sind an dieser Stelle Hosen, welche kleinere oder größere Flicken haben. Hier kann es sich um Löcher handeln, die einen getragenen, geradezu zerfetzten Look erzeugen und lässig bis rockig wirken. Um nicht zu stark mit dem legeren Look zu übertreiben, sollte das Oberteil möglichst zurückhaltend wirken. Wer es sehr rockig mag, kann natürlich auch zu bedruckten Shirts oder zu Oberteilen mit Pailletten sowie zahlreichen Knöpfen greifen. Soll es sich um ein alltagstaugliches Outfit handeln, passt ein einfarbiges Oberteil besser dazu. Noch seriöser sehen Trägerinnen aus, wenn sie einen Blazer und hochhackige Schuhe zu diesem Outfit tragen. Dezenter Schmuck passt ebenfalls gut und lenkt nicht zu stark von der auffälligen Hose ab.

Datum: 17.07.2020

Schlagworte: