Moderatgeber Bad Day? Diese 5 Modetipps heben die Stimmung

Ein Outfit ist nicht einfach nur Kleidung – wir nutzen es, um uns auszudrücken, unsere Persönlichkeit widerzuspiegeln und unsere Stimmung zu unterstützen. Deshalb können unsere Klamotten auch dabei helfen, uns besser zu fühlen, wenn wir mal einen schlechten Tag haben. Diese 5 Modetricks heben ganz sicher die Stimmung!

bad-day-5-modetipps-fuer-bessere-stimmung

5 Modetipps für bessere Laune und mehr Selbstwertgefühl

1. Der richtige Sitz
Das mag jetzt etwas banal klingen, aber die passende Größe ist die Grundvoraussetzung, um sich wohl zu fühlen. Wir sollten uns nicht in eine zu enge Jeans quetschen, die letztes Jahr noch gepasst hat, die Bluse tragen, die immer an den Schultern spannt oder das Shirt, das einfach nicht richtig sitzt. Das ist super nervig, und die logische Konsequenz daraus ist, dass wir uns den ganzen Tag darin unwohl fühlen. An schlechten Tagen sollten wir unser Outfit also besonders danach auswählen, welche Teile richtig gut sitzen – ihn ihnen fühlen wir uns gleich besser.

Auch spannend: Diese 5 Stylingfehler machen uns dicker >>

2. Die Materialien
Vor allem im Winter kommen wir morgens nur schwer aus dem Bett. Wer frierend vor dem Kleiderschrank steht und einfach keine Lust auf die schicke Satin-Bluse hat, sollte auf seinen Bauch hören. Weiche Naturmaterialien wie Wolle oder Baumwolle tun uns jetzt viel besser. Das wird sich auch positiv auf die Stimmung auswirken – und wir fühlen uns gleich viel wohler.

Auch spannend: Wie Hanffasern nachhatlige Kleidung unterstützen >>

3. Das Gefühl
Wir kennen das: Der neue Rock sollte eigentlich heute ausgeführt werden. Plötzlich fühlen wir uns aber gar nicht danach… Auch, wenn wir uns das noch so schön vorgestellt haben. Auf sein Gefühl zu hören, ist immer das beste! Lassen wir den Plan Plan bleiben und greifen stattdessen doch zur Lieblingsjeans. Der Rock läuft schließlich nicht weg – und kommt sowieso viel besser rüber, wenn wir ihn mit dem richtigen Gefühl tragen!

4. Accessoires
Meistens hat man an einem schlecht gelaunten Morgen wenig Lust, sein Outfit besonders stylisch herzurichten. Ein kleines Accessoire kann hier wahre Wunder wirken: Ob es die Lieblingskette ist, die man von der Schwester geschenkt bekommen hat, ein bunter Eyecatcher in den Ohren oder das Schmuckstück, mit dem wir unseren Schokoladenseite in Szene setzen. Es sorgt schnell mit kaum Aufwand für mehr Selbstsicherheit und bessere Laune!

5. Bunte Farben
Gerade, wenn man schlecht drauf ist, möchte man vielleicht komplett in schwarz losgehen. Aber bunte Farben können nachweislich unsere Laune aufbessern! Wir sind schließlich auch besser drauf, wenn die Sonne scheint und wir bunte Blumen betrachten, anstelle des grauen Regens, oder?
Also gerne einmal zum knallroten Pullover oder der quietschgelben Tasche greifen. Sie sorgen sicher für einen kleinen Stimmungsaufheller!

Auch spannend: Beige ist die neue Trendfarbe 2020 >>

Datum: 24.2.2020

Autor: Silva Oldenburg

Schlagworte: