Dresscode So wird dein Party-Outfit perfekt!

Kleider machen Leute. Diese altbewährte Faustregel gilt auch noch in der heutigen Zeit. Besonders wichtig ist das eigene Outfit auf Partys, speziellen Veranstaltungen oder Festlichkeiten. Schließlich möchte man mit seinem Erscheinungsbild eine gute Figur machen. Wir zeigen euch die coolsten Looks und entschlüsseln alle Party-Dresscodes.
Frauen Party Trinken
Im Laufe des Lebens wird man so auf einige Veranstaltungen eingeladen, die allesamt aus unterschiedlichen Gründen stattfinden. Dementsprechend bewegt man sich immer in anderen Milieus, die sich nicht zuletzt über eine spezielle Kleiderordnung definieren. Hochzeiten, Partys, Taufen, Weihnachtsfeste oder auch Business Dinners, die Liste an Veranstaltungen ist endlos.
 
Alle diese Events verlangen verschiedene Outfits. In den meisten Fällen wird ein Dresscode formuliert, an denen sich die Gäste oder Teilnehmer halten müssen. Doch es kann auch vorkommen, dass keine richtige Kleiderordnung vorgegeben wird. Dann muss man in Eigenregie das richtige Outfit wählen. Das ist manchmal gar nicht so einfach uns stellt den einen oder anderen vor Problemen.

Das richtige Outfit auf Events

Veranstaltungen, die unter die Rubrik Events fallen, definieren meistens die Kleiderfrage nicht wirklich eindeutig. Ein Ball, ein After-Work-Treffen, eine Party oder auch ein Casinobesuch können allesamt einen unterschiedlichen Kleidungsstil verlangen. Wichtig für die passende Wahl des Outfits sind die Location und der Anlass. Werden diese beiden Aspekte beachtet, bekommt man sehr schnell ein Gespür für den perfekten Stil.
 
So sollte unterschieden werden, ob man privat mit einigen Freunden auf eine Party geht, oder ob ein Besuch im Casino ansteht. Ersteres verlangt, je nach Location, einen vielleicht lockeren Kleidungsstil. Im Casino sollte unter keinen Umständen ein Outfit der Marke casual gewählt werden, da etablierte Intuitionen sehr sorgsam auf ein ansprechendes Erscheinungsbild ihrer Gäste achten.
 
„In Casinos muss zwingend der Dresscode beachtet werden“, erklärt der Experte für Casinos von nachgefragt.net. „Das Outfit sollte immer stilvoll sein und sich der Extravaganz von Casinos anpassen.“

Dresscode auf Einladung

Ihr habt eine Einladung zu einem Event erhalten und der Dresscode ist vorgegeben? Das erspart euch in den meisten Fällen das Zusammenstellen eines Outfits und verursacht gegebenenfalls keinen Stress. Doch ganz so einfach ist es nicht. Nicht selten kommt es vor, dass spezielle Begriffe die Kleiderwahl beschreiben und man nicht genau weiß, wie der Dresscode jetzt genau definiert ist.
 
Steht auf der Einladung Cocktail oder Semi-formal sollte sich festlich angezogen werden. Männer tragen bei diesem Dresscode meistens einen dunklen Anzug und elegante Schuhe. Frauen dürfen sich richtig schick machen und das Potenzial ihrer Garderobe voll ausschöpfen. Cocktail- oder Abendkleid mit Accessoires und passende Make-up sind erwünscht. Der Look darf allerdings etwas legerer sein, wenn ein Cocktail vor 18 Uhr stattfindet.
 
Es kommt nicht jeden Tag vor, dass man zu einer Gala, einer festlichen Preisverleihung oder einer formellen Hochzeit eingeladen wird. Steht jedoch solch eine Veranstaltung doch mal vor Tür, hört der Dresscode in den meisten Fällen auf den Namen Black Tie. Hier steht Glamour im Mittelpunkt. Männer tragen einen adretten Smoking und schwarze Fliege. Frauen decken sich in ein langes Abendkleid ein, haben glamouröse Frisuren und dürfen sich mit auffälligem Schmuck eindecken.
 
Ein klassischer Ball gehört zu den formellsten Veranstaltungen und fordert den Dresscode White Tie ein. Die Abendgarderobe zeichnet sich mit Frack und weißer Fliege für den Mann und mit einer eleganten Abendrobe für die Frau aus.

Kleiderwahl auf der Arbeit

Nirgends verbringen wir so viel Zeit in unserem Leben wie auf der Arbeit. Daher gilt auch am Arbeitsplatz eine gewisse Kleiderordnung, der unter dem Begriff Business Dresscode zusammengefasst wird. Er ist bis heute eine der gängigsten Kleiderordnungen des Alltags und lässt sich nochmal in einige Unterrubriken definieren.
 
Vom Casual-Look dürfte jeder schon einmal gehört haben. Im Grunde darf man Alltagskleidung tragen. Dazu gehören Jeans, Sneaker und auch lockere Oberteile. Die wenigsten Arbeitsgeber werden bei dieser Kleiderwahl Einwände haben. Daher können im Office die liebsten Klamotten angezogen werden. Nichtsdestotrotz sollte darauf geachtet werden, den Bogen nicht zu überspannen. Insbesondere Frauen sollten etwas Vorsicht walten lassen und nicht allzu kurze Röcke oder zu tiefe Ausschnitte tragen.
 
Die Weiterentwicklung des Casual-Looks ist Smart-Casual. Mittlerweile setzen viele Unternehmen auf diese Art der Kleiderordnung. Der liegt zwischen locker und elegant und zeichnet sich dadurch aus, dass noch Spielraum für den individuellen Stil zur Verfügung steht. So wird die eigene Persönlichkeit nicht komplett beeinträchtigt.
 
Der Dresscode folgt dem Leitmotiv no jeans, no tie. Männer haben weniger Probleme sich an dieses Kredo zu halten. Frauen müssen da schon vorsichtiger sein. In der Regel sollten die Kleidungsstücke klassisch sein. Stoffhosen, Röcke, Blusen oder Blazer sind da die gängigste Kombination. Man kann auch die neusten Trends in sein Outfit einfließen lassen und den Blazer im trendigen senffarbigen gelb mit einer passenden Culotte-Hose verbinden. Insgesamt sollte der Look angezogen, aber nicht spießig wirken.