Trachtenmode Darf es etwas ursprünglicher sein?

Trachtenmode ist wieder im Kommen. Die traditionelle Mode, die lange Zeit nur auf der Wiesn oder bei Oktoberfesten zu sehen war, kommt zurück in den Alltag. Und das aus gutem Grund: Gerade für Ladys ist die romantische Mode ein Highlight. Im Gegensatz zu Jeans und engem Bleistiftrock wirken Trachten sehr feminin. Aber auch Männer kommen mit Trachten wieder mehr ins Gespräch, denn Lederhose und Pfoadhemd sind nicht nur sehr praktisch, sondern wirken auch fesch.
Frau im Dirndl

Landhausmode und Trachtenmode zeigen Verbundenheit mit der Region

 
Mit einer zünftigen Tracht zeigst du natürlich die Verbundenheit mit deiner Region, in der du wohnst und lebst. Jede Region hat so ihre eigene Tracht und ihre eigenen Farben. Viele Kleidungsstücke sind historisch gewachsen und gehören heute zum Alltag dazu. Mit einem Dirndl bist du fast überall bestens angezogen und schaffst locker den Spagat zwischen klassischer Kleidung und legerem Outfit, denn die Trachten sind meist sehr bequem und locker geschnitten. Schließlich mussten einst die Träger noch den einen oder anderen Handschlag machen.
 
Heute unterliegt die Trachtenmode vielen Einflüssen. Die Kleidung ist etwas schicker geworden und wird mit Accessoires gehörig aufgepeppt. Übrigens hat vor allem die Gastronomie dafür gesorgt, dass die Dirndl, Trachtenblusen, Ponchos, Trachtenjacken und alle die anderen Kleidungsstücke wieder mehr in den Mittelpunkt rücken. In vielen Gaststätten gehört die Tracht zur Berufsbekleidung. Die Trachtenmode von MOSER Trachten bietet traumhaft schöne Dirndl, Lederhosen und Blusen im romantischen Look.
 

Warum sind Trachten so beliebt?

 
Hast du es vor Augen, das weit schwingende Dirndl im dezenten Blau oder feurigem Rot? Die Kleider sind einfach ein Traum und besonders Mädchen fühlen sich in der romantischen Kleidung wohl, unterstreichen sie doch die Weiblichkeit. In Kombination mit Trachtenschmuck, Schuhen und Jäckchen hast du deinen großen Auftritt im Dirndl. Dabei ist nach der neusten Mode weniger durchaus mehr, denn richtige Dirndl sind heute auch sehr sexy.
 
Für den Herren stehen Pfoadhemd, Trachtenhose und Weste auf dem Programm. Die Kleidung ist bequem und trotzdem schick. Dabei muss es natürlich nicht immer die Lederhose sein. Trachtenhose gibt es auch aus derben Stoffen, mit denen Mann ruhig mal auf einer Wiese Platz nehmen kann.
 

Natürlichkeit beim Material ist Trend

 
Natürlich Materialien sind immer noch die Nummer eins bei Trachten. Leinen, Baumwolle und Seide bestimmen die Trachtenmode. Ein großes Thema ist aber auch Samt, der vor allem bei Miedern verarbeitet wird. Das unterstreicht auch den Charakter der ländliche Mode. Besonders Blusen und Hemden werden meist aus Baumwolle gefertigt. Ein kleines Zugeständnis gibt es bei anderen Kleidungsstücken aus der Landhausmode. Dort werden auch mal Polyester und andere künstlichen Fasern eingesetzt. Das macht die aufwendig gefertigten Trachten etwas günstiger.
 

Auch in der Trachtenmode wechseln die Farben

 
Das Dirndl in deiner Lieblingsfarbe kannst du jederzeit tragen. Trotzdem gibt es wie in der Mode auch bei der Trachtenmode jedes Jahr besondere Trendfarben. Die Klassiker sind Marine, Grau und Bordeaux. Aber auch mit Eisblau, Rosé, Mauve oder Salbei liegst du immer richtig beim Dirndl. Ein klassisches Dirndl ist knielang. Wenn du es magst, sind Mini-Dirndl eine gute Wahl, denn sie wirken besonders sexy. Zum Dirndl gehört bei der Dame immer die weiße Dirndlbluse und die Dirndl-Schürze.
 
Soll der Liebste ebenfalls Trachten tragen, sind Lederhosen in Braun oder Schwarz immer eine gute Wahl. Diese werden ergänzt von weiten Hemden in weiß oder kariert und reich bestickten Westen.
 
Doch ob Lederhose oder Dirndl, wichtig sind die Details. Aufwendige Stickereien, exklusive Schließen und handgearbeitete Borten setzen die Trachten in Szene. Auch Spitze spielt eine große Rolle.
 

Und pass bloß auf die Schürze auf!

 
Wusstest du eigentlich, dass die Schürze am Dirndl nicht einfach irgendwie gebunden werden darf? Damit kannst du ganz schön reinfallen, denn die Schürzen-Bindung hat eine Bedeutung. Binde die Schleife auf der linken Seite, wenn du noch Single bist und einen feschen Bub am Abend klar machen möchtest. Bist du schon gebunden und deinem Schatz treu, dann wird die Schleife rechts gebunden. Wer die Schleife am Rücken bindet ist verwitwet. Das Dirndl hat aber auch so seine Raffinessen. Klassische Dirndl haben an der Seite oder vorn eine Tasche eingearbeitet, die von der Schürze verborgen wird. So kannst alles einstecken, was du benötigst.
Schlagworte: