2. September 2011
Welcher Ryan darf's sein?

Welcher Ryan darf's sein?

Gestern schwärmten wir von Tom, Johnny oder Brad - heute brauchen wir nur noch einen: Ryan! Die drei heißesten Newcomer dieses Jahres teilen nämlich nicht nur Talent und gutes Aussehen, sondern auch den Vornamen. Gestatten: Ryan Reynolds, Ryan Phillippe und Ryan Gosling.

Welchen Ryan hätten Sie gerne?
© Getty Image
Welchen Ryan hätten Sie gerne?

Die Paparazzi wird es freuen. Beim nächsten Schaulaufen auf dem roten Teppich müssen sie nur noch einen Namen rufen: Ryan! Die Chancen stehen gut, dass wenigstens einer der drei neuen Hollywood-Hotties in die Kamera guckt. Aber Ryan Reynolds, Ryan Phillippe und Ryan Gosling haben noch mehr Gemeinsamkeiten: Alle drei waren Kinderstars, dümpelten eine Weile im Mittelfeld herum, um jetzt die erste Liga aufzumischen – in diesem Kinoherbst wird niemand an ihnen vorbeikommen.

Außerdem teilen die Ryans eine Vorliebe für attraktive Filmpartnerinnen wie Sandra Bullock, Reese Witherspoon und Scarlett Johansson. Nur – welcher Ryan war mit welcher Frau zusammen? Und überhaupt, wie kann man die drei Männer unterscheiden? Das erklären wir auf den folgenden Seiten. Am Ende können Sie sich Ihren Lieblings-Ryan aussuchen und müssen nie wieder fragen: „Wer ist noch mal wer?“

Ryan Reynolds liebt Motorräder, ist ein Workaholic und sieht gut aus im Gummianzug.

Ryan Reynolds
© Getty Image
Ryan Reynolds Der "Sexiest Man Alive" guckt auch gerne mal doofe Talkshows.
Wie alles begann...
Mit 14 gab Reynolds sein Schauspieldebüt in Hillside – einer Teenie-Soap, in der sogar Sätze wie „Ich hol mir mal ’ne Limo“ mit dramatischem Augenrollen und Klaviermusik untermalt wurden. Seit 1998 drehte er jedes Jahr ein oder zwei Filme, aber richtig bekannt wurde der 35-Jährige erst mit der Sandra-Bullock-Komödie Selbst ist die Braut (2009) und dem Schocker Lebend begraben (2010).

Seine Leidenschaft
Ryan Reynolds liebt Motorradfahren und seine Harley, seine Ducati Sport und seine Confederate. Exfrau Scarlett Johansson wollte immer, dass er das gefährliche Hobby aufgibt. Was sollen wir sagen? Die Bikes sind noch da ... Wird gerne verwechselt... mit Jason Lee („Mein Name ist Earl“).

Wo können wir ihn sehen?
In der Comic-Adaption Green Lantern fliegt Reynolds zurzeit als Superheld über die Leinwand. Obwohl ihm der knallenge Gummianzug sehr, sehr gut steht, freuen wir uns doch noch mehr auf die Komödie Wie ausgewechselt (s. u., mit Jason Bateman, Start: 13.10.).

Beziehungsstatus
Single. Nach nur zwei Jahren Ehe war Schluss mit Scarlett Johansson (s. o.). Angeblich soll Sandra Bullock ihn „getröstet“ haben ... Reynolds war übrigens früher schon mal verlobt: mit Sängerin Alanis Morissette, die die Trennung auf ihrem Album „Flavors of Entanglement“ verarbeitete. Derzeit hält sich das Gerücht, dass Mister Sexiness Schauspielerin Charlize Theron datet. Wenn da was dran ist, dürften die beiden Hollywoods neues Traumpaar sein – es sei denn, Frau Theron mag Motorräder nicht...

Einträge bei Google
Ungefähr 35.700.000

Was macht ihn so besonders?
Tja, wo fangen wir an? Die braunen Augen? Diese unwiderstehliche Mischung aus lässiger Männlichkeit und Selbstironie? Und haben wir schon über seine Bauchmuskeln gesprochen?

Wo trifft man ihn?
Vor der Kamera. „Ich liebe meine Arbeit!“ Und Hollywood liebt ihn: Fünf Filmprojekte hat er gerade in der Pipeline: „Ich sitze aber auch gern auf meiner Couch, lese ein Buch oder gucke Talkshows im TV.“ Wie beruhigend.

Was regt ihn auf?
Die Tatsache, vom US-Magazin „People“ zum Sexiest Man Alive gewählt worden zu sein: „Oh Gott! Dieser Preis ist nur erfunden worden, um meinen drei älteren Brüdern Munition zu geben, mich täglich aufs Neue zu verschaukeln.“

In zehn Jahren...
... ist er der bekannteste Schauspieler der Welt. Nach zwei weiteren gescheiterten Ehen lebt er nun allein mit Hund Baxter. Der meckert wenigstens nicht, wenn Herrchen wieder arbeiten geht ...

Ryan Philippe liebt Frank Sinatra und ist ein guter Schauspieler, ehrlich!

Ryan Philippe
© Getty Image
Ryan Philippe Der Mann, den die Frauen lieben - und der gern etwas ganz anderes wäre.
Wie alles begann...
Ryan Phillippe war quasi der Carsten Flöter des US-Fernsehens: In der Seifenoper One Life To Live spielte er 1992 den ersten Schwulen in einer Dailysoap, was beim Publikum für heftige Proteste sorgte. Nach nur einem Jahr stieg er aus und wechselte die Fangemeinde: Mit Filmen wie Eiskalte Engel mutierte der 37-Jährige zum Posterboy für die Mädels. 2004 schockte er mit L.A. Crash das Publikum: Ryan Phillippe kann tatsächlich schauspielern!

Seine Leidenschaft
Ryan Phillippe hat eine gigantische Plattensammlung und ist ein großer Fan von Frank Sinatra. Er singt Sinatra-Songs unter der Dusche, nannte seine Tochter Ava (nach der Sinatra-Geliebten Ava Gardner) und seine Bulldogge Frank.

Wird gerne verwechselt...
mit Justin Timberlake.

Wo können wir ihn sehen?
Gerade im Kino: Der Mandant (s. u.) mit Matthew McConaughey. Im Spätherbst ballert Phillippe neben Bruce Willis in dem Action-Krimi Setup herum.

Beziehungsstatus
Es ist kompliziert. Im Juni trennte sich Amanda Seyfried (s. o., „Mamma Mia“) von Phillippe: angeblich, weil er auf einer Party Rihanna angebaggert haben soll. Vor Amanda war er mit Model Alexis Knapp liiert, die ein Baby von ihm erwartet. Ach ja, Nachwuchs: Mit Ex Reese Witherspoon hat er zwei Kinder.

Einträge bei Google
Ungefähr 6.750.000

Was macht ihn so besonders?
Er ist der Schöne mit dem Engelsgesicht und will verdammtnochmal zeigen, dass er ein guter Schauspieler ist. Diese Wut ist – irgendwie sexy.

Wo trifft man ihn?
Hinter der Kamera. Der passionierte Fotograf will selbst Filme machen und gründete mit seinen zwei Freunden eine Produktionsfirma. Auch ein Drehbuch hat er bereits erfolgreich verkauft.

Was regt ihn auf?
„L.A. gibt dir viele Möglichkeiten – wenn du Geld hast. Früher musste ich im Supermarkt arbeiten, um über die Runden zu kommen. Was habe ich diese reichen Fuzzis gehasst!“

In zehn Jahren...
... ist er zehn Kilo schwerer, ein angesehener Regisseur – und wahnsinnig happy, weil er niemandem mehr etwas beweisen braucht.

Ryan Gosling liebt seine Gitarre und wird oft mit Ryan Reynolds verwechselt

Ryan Gosling
© Getty Image
Ryan Gosling Der Mann für den zweiten Blick - aber mit eigenem Restaurant.
Wie alles begann...
Mit neun trat Gosling zusammen mit Christina Aguilera, Britney Spears und Justin Timberlake im Mickey Mouse Club auf. Während die anderen Mäuse eine schillernde Showbiz-Karriere hinlegten, glänzte der Kanadier eher in schrägen Rollen. Zum Beispiel als drogensüchtiger Lehrer in Half Nelson (Oscar-Nominierung 2007). Oder in der Tragikomödie Lars und die Frauen, in der er sich in eine Gummipuppe verliebt. Aber: Mainstream-Kino kann der 30-Jährige auch. Oder gibt es jemanden, der bei der Nicholas-Sparks-Verfilmung Wie ein einziger Tag nicht Rotz und Wasser geheult hat?

Seine Leidenschaft
Ryan Gosling ist gelernter Jazz-Gitarrist und singt in der Band Dead Man’s Bones. Die machen „Gospel Gothic“. Die Gefahr, mit dieser Band reich und berühmt zu werden, geht wohl gegen null.

Wird gerne verwechselt ...
mit Ryan Reynolds („Ich kann gar nicht sagen, wie oft ich schon um ein Autogramm gebeten wurde – und dann in enttäuschte Gesichter blickte.“)

Wo können wir ihn sehen?
Mit Emma Stone in der zauberhaften Liebesko-mödie Crazy, Stupid, Love (Start: 11.8.)

Beziehungsstatus
Single – oder doch nicht? Der nette Mr. Gosling mit seinem Bubi-Charme hat es faustdick hinter den Ohren: 2002 lernte er bei Dreharbeiten die 17 Jahre ältere Sandra Bullock kennen. Die Beziehung hielt ein Jahr. Danach verliebte er sich in Rachel McAdams, mit der er knapp drei Jahre liiert war. Weitere Kolleginnen, die seinem Charme erlegen sein sollen: Michelle Williams und Blake Lively. Aktuell soll er mit „Dr. House“-Star Olivia Wilde (s. o.) flirten.

Einträge bei Google
Ungefähr 11.800.000

Was macht ihn so besonders?
Er ist der Kumpeltyp, der einen ganz plötzlich mit seinem Grinsen von den Socken haut.

Wo trifft man ihn?
In dem marokkanischen Restaurant Tagine, das er zusammen mit zwei Freunden in Beverly Hills betreibt.

Was regt ihn auf?
„Die meisten Stars bräuchten mal einen richtigen Job. Sie essen. Sie machen Pilates. Aber das reicht ihnen nicht, also nehmen sie Drogen. Wenn jeder einen Haufen Felsbrocken im Garten hätte, den er von einer Ecke in die andere tragen müsste, wären alle glücklicher.“

In zehn Jahren...
... zupft er zufrieden in seinem Restaurant auf der Gitarre und überlegt, wo er seinen Oscar hinstellen und ob er Scarlett mal zurückrufen soll.

Lade weitere Inhalte ...