Porträt Weil sie die Liebe am Schopf packt

10 gute Gründe warum wir die Schauspielerin mit indischen Wurzeln lieben.

Freida Pinto

6. Weil sie die Liebe beim Schopf packt
Und zwar wortwörtlich: „Wenn einem das Glück begegnet“, sagt sie zärtlich, „muss man es sich schnappen!“ „Slumdog“-Star Dev Patel (l.) hatte also gar keine andere Chance, als Freida zu verfallen. Und das Schönste ist: Diese Set-Liebe hält und hält. Beide sind glücklich wie am ersten Tag. 

7. Weil sie sich garantiert nicht verheizen lässt…
Schneller Ruhm interessiert Freida nicht die Bohne, lieber arbeitet sie mit anerkannten Künstlern wie Regisseur Julian Schnabel („Miral“) oder Woody Allen („Ich sehe den Mann deiner Träume“, Start: 2.12., Foto, mit Josh Brolin). 

8. …und trotzdem Hollywood-Blockbuster dreht
Seit Freida bei der Agentur CAA unterschrieben hat, kommen die Großprojekte. Bald ist sie im Abenteuerfilm „Black Gold“, dem Actionfilm „Immortals“ neben Mickey Rourke und dem SF-Thriller „Rise of the Apes“ neben James Franco zu sehen. 

9. Weil sie nicht nur ihren Erfolg im Blick hat
Auf einer Charity-Gala für arme Kinder versteigerte Freida kürzlich eine Reise nach Indien – für 75.000 Dollar. Immer noch viel zu günstig, finden wir. Denn ein edles Abendessen mit ihr ist in dem Preis inbegriffen. 

10. Weil sie es sich wert ist
2009 löste Freida die Bollywood-Stars Aishwarya Rai und Sonam Kapoor als Indiens „Botschafterin“ und neues Werbegesicht des Kosmetikkonzerns L’Oréal Paris ab.

Schlagworte: