Audrey Tautou, Interview Führen Sie ein langweiliges Leben

Die fabelhafte Welt der Amélie“ machte Audrey Tautou über Nacht zum Welt-Star. Jetzt spielt sie „Coco Chanel“ – und gab PETRA ein exklusives Interview in Berlin

Amelie

Führen Sie ein langweiliges Leben

Was bedeutete Paris für Sie?
Freiheit. Eine riesige Stadt voller unterschiedlicher Menschen, Möglichkeiten und Meinungen. Das hat mich als junges Mädchen ungemein fasziniert. Inzwischen kommt bei mir aber immer mehr die Provinzlerin durch. Ich kann mir gut vorstellen, wieder aufs Land zu ziehen. Dieser schnelle Rhythmus ist auf die Dauer anstrengend.

 

Sie sprechen nicht gern über Ihr Privatleben, und es sind keine Paparazzi- Fotos von Ihnen im Umlauf. Stellen Sie es einfach nur geschickt an, oder führen Sie in Wirklichkeit ein langweiliges Leben?
Ich würde sagen, ich führe ein normales Leben. Die französischen Paparazzi sind bei weitem nicht so schlimm wie die in den USA oder England. Natürlich hängen ein paar Jungs an meinen Hacken. Meistens habe ich aber Glück und komme unbehelligt davon. Immerhin ist bekannt, dass Sie gern mit dem Rucksack durch die Welt reisen.

Können Sie das überhaupt noch?

Oh doch, das geht. Wenn ich einen Film abgedreht habe, plane ich sofort den nächsten Trip. Manchmal reise ich allein, mal mit meiner Schwester. Gerade war ich in Australien, davor in Chile, Norwegen und auf den Osterinseln.

Haben Sie kein Heimweh?
Nein, ich bin überall zu Hause. Ich brauche nu reine gewisse Unordnung: Sobald meine Sachen verstreut um mich herum liegen, fühle ich mich wohl.


Autor: Iris Soltau

Schlagworte: