Was macht wirklich glücklich? Materialismus vs. Erlebnisse

Was macht eigentlich glücklicher: Ein Fallschirmsprung aus einem Flugzeug oder eine goldene Uhr am Handgelenk? Dieser Frage sehen sich regelmäßig alle Menschen gegenüber, die ihren Partnern zum Geburtstag eine Freude machen wollen. Während die einen sagen, dass sie niemals aus einem Flugzeug springen würden, sondern lieber die Uhr wollen, finden andere Sachgeschenke langweilig und möchten lieber das Abenteuer erleben. Das perfekte Geschenk gibt es daher nicht. Welche Überraschung besonders gut ankommt, ist immer eine Typfrage.

Glücklich in den Frühling - 22 Tipps für einen guten Start

Die Freuden des Materialismus

Es gibt kaum ein Gefühl, das mit dem Kauf eines neuen Autos vergleichbar wäre. In dieses Gefühl mischen sich Stolz, Freude, Hingabe und Respekt. Nicht umsonst haben die Deutschen ein sehr persönliches Verhältnis zu ihren Autos und pflegen sie nach besten Kräften. Das liegt daran, dass solche materiellen Besitztümer immer mehr als reine Gebrauchsgegenstände sind. Wer schon einmal mit einem Kleinwagen und einem Luxuswagen gefahren ist, kennt den Unterschied. Beide bringen uns von A nach B, aber nur eines von beiden, ist ein besonderes Erlebnis der Extraklasse. Ähnliches gilt für eine schicke Armbanduhr oder kostbaren Schmuck. Natürlich kann ich die Uhrzeit vom Handy ablesen oder Modeschmuck tragen. Das Gefühl, an etwas Kostbarem teilzuhaben, stellt sich aber nicht ein.
 
 
Neben diesen angenehmen Gefühlen sind materielle Geschenke immer eine Erinnerung an die Person, von der wir das Geschenk bekommen haben. Jedes Mal, wenn wir Geld aus unserem Echtleder-Portemonnaie nehmen oder das sündhaft teure Parfum auftragen, denken wir an den Menschen, der uns dieses Erlebnis ermöglicht hat. Sachgeschenke sind immer etwas, an dem sich unser Gedächtnis festhält und das ihm dabei hilft, sich an großartige Augenblicke zu erinnern. Während Erlebnisgeschenke irgendwann vorbei sind und nicht wiederkommen, besitzen wir die materiellen Geschenke lange und haben über einen weiten Zeitraum hinweg Freude daran.
 

Darum lieben wir Erlebnisgeschenke so sehr

Immer häufiger werden Geschenke für Männer zum Geburtstag gekauft, die mit einem Erlebnis verbunden sind. Von einer Fahrt in einem Rennsimulator über ein Survival Training bis hin zu einem Schießtraining oder Bungee Jumping stehen hierbei die unterschiedlichsten Aktivitäten zur Wahl. Das Schöne an solchen Erlebnissen ist, dass sie einem für immer im Gedächtnis bleiben. Durch solche Events brechen wir aus dem Alltag aus, erleben einzigartige Emotionen und tun Dinge, die wir sonst nicht für möglich gehalten haben. Solche Erlebnisse bieten uns die Abenteuer, die Freiheit und den kindlichen Spaß, die wir im Alltag oft so schmerzlich vermissen.
 
Im Unterschied zu materiellen Geschenken verlieren solche Erlebnisse nicht an Wert. Ganz im Gegenteil. Während jeder gefahrene Kilometer den Wertverlust eines Autos vorantreibt, gewinnen die Erlebnisse im Rückblick immer mehr an Qualität. Mit jedem Mal, wenn die Beschenkten von ihrem Bodyflying erzählen, werden die Kapriolen, die sie geschlagen haben, wilder, der Adrenalinkick stärker und die Freude größer. Die Beschenkten bewahren solche Erlebnisse in ihren Herzen auf und können ein Leben lang von der damit verbundenen Freude zehren.
 

Zum Glück braucht es vor allem eines: liebe Menschen

Viele Untersuchungen zeigen, dass uns vor allem die Menschen glücklich machen, mit denen wir uns umgeben. Gerade deshalb sind Erlebnisgeschenke bei vielen so beliebt. Denn in den seltensten Fällen nehmen wir an Events wie einem Whisky Tasting oder einer Bunkerführung allein teil. Stattdessen begeben wir uns zusammen mit unseren Freunden und Familien auf Abenteuerjagd und freuen uns, die gemeinsamen Erlebnisse teilen zu können. Im Anschluss ist es ein riesiger Spaß, wenn wir durch ein einfaches „Weißt du noch, wie wir damals..:“ die gemeinsame Erinnerung wieder zum Leben erwecken, die Aufregung des damaligen Tags noch einmal nachempfinden oder vor Spaß und Freude auch nach Jahren noch wieder anfangen zu lachen.
 
Ähnliches lässt sich aber auch durch Sachgeschenke erreichen. Voller Stolz werfen wir uns an Festtagen nicht nur selbst in Schale, wir holen auch das gute Porzellangeschirr heraus, das uns zu einem besonderen Anlass geschenkt wurde. Beim gemeinsamen Mahl wird die Kostbarkeit dieses Geschenks greifbar und es entsteht eine große Dankbarkeit, dass man das erleben darf. Gerade in Beziehungen kommen solche Geschenke sehr gut an und fördern die Vertrautheit und die Zweisamkeit. Nicht zuletzt deswegen bewahren wir solche materiellen Geschenke an ganz besonderen Orten auf und pflegen sie mit Hingabe. Wir zollen damit der Person, von der wir das Geschenk bekommen haben, Respekt und sind dankbar, sie in unserem Leben zu haben.
 

Fazit: Das passende Geschenk ist Typsache

Welche Art von Geschenk sich für wen eignet, hängt vor allem vom individuellen Charakter ab. Es gibt Menschen, denen materielle Geschenke sehr viel bedeuten. Solche Geschenke sind für sie meist Anker und Erinnerungshilfen in ihrem Leben, an denen sie sich festhalten und die ihnen Orientierung bieten. Jeder Gegenstand erinnert sie an eine bestimmte Zeit oder einen außergewöhnlichen Tag. Sie umgeben sich daher mit Erinnerungen an die schönsten Zeiten ihres Lebens und lassen diese immer wieder wach werden. Die Vorstellung, durch den Matsch zu kriechen, mit schnellen Autos zu fahren oder Extremsportarten auszuprobieren, hat für solche Menschen meist keinen Reiz. Für sie sind daher Sachgeschenke besser geeignet als Erlebnisgeschenke.
 
Ganz anders die Menschen, denen nichts über Abenteuer und besondere Momente geht. Diese Leute begeistern sich zumeist für alles Neue und wollen Dinge ausprobieren, die sie noch niemals versucht oder erlebt haben. Für sie gibt es kaum etwas Schöneres, als das innere Kind freizulassen und sich in die Welt zu stürzen, als wäre sie ein Abenteuerspielplatz. Solche Menschen genießen es, an Segeltörns teilzunehmen, sich im House Running zu versuchen oder eine einzigartige Stadtrundfahrt zu erleben. Hier ist der Griff zum Erlebnisgeschenk eine gute Wahl. Die Bandbreite reicht von Sporterlebnissen über Kulturerlebnisse bis hin zu wilden Abenteuern. Bei der Auswahl sollte daher genau überlegt werden, was den Beschenkten besonders viel Freude macht und wofür sie sich begeistern.