Glücksspiel Jobs in der Glücksspielbranche für Frauen boomen

Bislang war die Glücksspielbranche vor allem durch Männer dominiert. Die großen Siege bei Pokerturnieren wurden vor allem durch männliche Spieler errungen und auch in den Casinos tummeln sich vor allem männliche Spieler. Für Frauen war dort lange kein Platz, denn sie sollten als Hausfrau und Mutter zu Hause für das traute Heim sorgen. Mittlerweile hat sich die Emanzipation durchgesetzt und die Frauen sorgen mit einem völlig neuen Selbstbewusstsein und Lifestyle für Emanzipation. Kaum überraschend, dass nun in der Rangliste der weltbesten Pokerspieler auch Frauennamen auftauchen.

Jobs in der Glücksspielbranche für Frauen boomen

Die Beste im Job werden: So klappt der Weg zur erfolgreichen Spielerin

Glücksspiel war noch vor Jahren verpönt und hatte einen negativen Ruf, vor allem in Deutschland. In dem Glücksspiel-Mekka Las Vegas hingegen erfreuen sich Slots, Poker, Roulette und andere Spiele großer Beliebtheit. Auch Frauen strömen in die Casinos der großen Hotels und können sich ein bisschen Spaß. Wer das Spielen nicht nur als Hobby und netten Zeitvertreib nutzen möchte, der kann mit etwas Übung und Talent auch richtig erfolgreich damit werden. Auch mit Poker lässt sich beispielsweise gutes Geld verdienen, sogar als professionelle Spielerin. Um die Beste im Job zu werden braucht es vor allem:

  • Geduld
  • Ausdauer
  • Lernbereitschaft
  • Übung

In der Rangliste der bekanntesten und erfolgreichsten Pokerspielerinnen gibt es gleich mehrere Deutsche. Eine von ihnen ist Anne Gerster. Sie ist äußerst jung und hat mittlerweile Preisgelder in Höhe von über einer Viertelmillion Euro gewonnen. Auf den ersten Blick wurde wohl niemand der attraktiven Proleten zutrauen, die Herren am Pokertisch hinter sich zu lassen, denn sie absolvierte eine Ballettausbildung und hat eine äußerst zierliche Figur. Das Talent beim Kartenspielen entdeckte sie bei ihren ersten Spielversuchen unter Freunden und machte es zu ihrem Beruf.

Mehrere Millionen als Frau beim Broker verdienen

Eine weitere Pokerspielerin aus Deutschland ist Sandra Naujoks. Sie gehört zu den bekanntesten Pokerspielerinnen Europas und kann mittlerweile auf ein Preisgeld von über 1,9 Millionen USD zurückblicken. Gebürtig aus Berlin machte sie sich schon vor Jahren auf, um die Pokerelite der Männer kräftig durch zu mischen.

Mit Strategie und Ehrgeiz zum selbstbewussten Poker-Lifestyle

Wer auch an eine Karriere als Pokerspielerin denkt, der kann zunächst klein anfangen. Bei Casino.com.de finden sich beispielsweise zahlreiche Casinos im Vergleich, die mit attraktiven Bonusangeboten, viele Pokervarianten und anderen Spielen aufwarten. Jeder hat einmal klein angefangen, sodass für den Einstieg ein Online Casino empfehlenswert ist. Seriöse Anbieter verfügen beispielsweise über eine Lizenz aus dem Bundesland Schleswig-Holstein. Dadurch ist die Auswahl zwar etwas geringer, aber das wird sich bald ändern.

Online im Casino üben und als künftiger Pokerstar brillieren

Das Schöne an online Casinos ist die komfortable Spielsituation, denn aufwendiges Make-up oder ein Dresscode ist zu Hause auf der Couch nicht notwendig. Stattdessen wird das Smartphone oder Tablet zum eigenen Online Casino umfunktioniert. Wer Poker spielen möchte, der hat die Wahl, ob er Live mit einem Dealer am Tisch sitzt und die Karten bewegt oder Pokerspiele im Offlinemodus nutzt. Besonders spannend sind natürlich die Live Pokerspiele, denn sie sorgen nicht nur viel echtes Casinoflair, sondern bringe noch deutlich höhere Gewinne. Damit die künftigen Pokerstars noch mehr Möglichkeiten haben, gibt es eine Revolution am deutschen Glücksspielmarkt, denn auch andere Bundesländer befürworten die Eröffnung der Online Casinos und haben per Gesetz den Weg freigemacht. Warum also nicht neben dem Hauptjob eine zweite Karriere als Poker Queen starten und damit ein interessantes Taschengeld verdienen?

Datum: 02.04.2020