CD-Tipp Soldier of Love von Sade

Mit ihrem Samt-Timbre sang sich Sade in den 80ern in unsere Herzen. Jetzt meldet sie sich mit „Soldier Of Love“ endlich zurück.

soldier_of_love_2_pr.jpg

Das Älterwerden überlässt sie den anderen. Helen Fola sade Adu hat mit 51 Jahren immer noch das frische, makellos wirkende Gesicht und den sportlichen Körper einer Mittzwanzigerin. Aber nicht nur Sade ist offenbar in den Jungbrunnen gefallen, auch ihre neuen Songs klingen faszinierend zeitlos.

„Soldier Of Love“ heißt das erste Album nach einer zehnjährigen Pause, in der sich Sade vor allem um ihre 13-jährige Tochter Ila gekümmert hat. „Ich melde mich eben nur dann zu Wort“, so die Britin, „wenn ich wirklich etwas zu sagen habe. Ich kann nicht auf Knopfdruck kreativ sein.“ Mit dieser Einstellung macht sich Sade zwar rar, aber dadurch hat sie ihre Fans noch nie enttäuscht – und das schon seit ihrem ersten Hit „Smooth Operator“.

Auch die zehn Lieder auf dem neuen Album sind wunderschön melancholisch, ruhig, ernst und leidenschaftlich. Als reines Hintergrund-Geplätscher wären sie allerdings viel zu schade: Den packend rhythmischen Titelsong muss man einfach laut hören!

Sade "Soldier of Love", Sony

Schlagworte:
Quelle: Petra, Ausgabe 03/2010