Ernährung Praktische Tipps zum veganen Leben

Knapp 700.000 Deutsche verzichten bereits auf Fleisch, Milch, Eier & Co. Nur wird das Leben dadurch nicht unnötig kompliziert und fad? PETRA-Autorin und Käseliebhaberin Yvonne Adamek hat es ausprobiert und lebte einen Monat vegan.

Frau kocht vegan

So geht's:

Lieblingsrezept

Erbsensuppe mit frischer Minze Für die erfrischende Alternative zu Omas Klassiker braucht man 2 Zwiebeln, Öl, 450 g TK-Erbsen, 750 ml Gemüsebrühe, 250 ml Sojamilch, 1 EL Zitronensaft, 20 g Minzblätter, Salz, Pfefferl. Zwiebeln schälen, hacken und in Öl glasig braten. Die gefrorenen Erbsen dazugeben und mit Brühe ablöschen. 15 min bei geringer Hitze garen. Danach die restlichen Zutaten untermischen und alles fein pürieren. Vor dem Servieren die Suppe ca. 30 Minuten ziehen lassen und dann noch mal erwärmen.
 So entfaltet sie ihren leckeren Minzgeschmack. Yummy!

Vegan im Netz

Lust auf noch mehr Anregungen und Tipps? Diese Internetseiten zeigen nicht nur, wie abwechslungsreich und lecker die vegane Küche ist, sondern helfen auch bei der Suche spezieller Produkte und Geschäfte in Ihrer Nähe: greenderella.com, goldenandpink.de, vegan-sein.de, veganguerilla.de und vegan-wonderland.de

Bücher über vegane Ernährung

"La Veganista" von Nicole Just Ein Kochbuch für alle Lebenslagen: Frühstück, Mittag- und Abendessen. Ideal für den veganen Alltag und super für Feste mit Fleisch liebenden Verwandten. Gräfer und Unzer, 192 S., 16,99 Euro.

"Vegan kochen" von Celine Steen & Joni Marie Newman Das Buch bietet neben über 200 leicht nachzukochenden Rezepten viele Infos und Tipps, wie die Umstellung auf vegane Kost leichter fällt. Dorling Kindersley, 272 S., 14,95 Euro.

"Kochen ohne Tiere" von Katharina Bretsch Die hier versammelten Rezepte sind nicht nur unkompliziert und vielfältig, sondern auch im Selbstversuch erprobt. Vielleicht schmecken sie deshalb so gut. Doch das Wichtigste: Fast alle Zutaten gibt es im Supermarkt nebenan. Dank der liebevollen Illustrationen macht sich das Buch außerdem gut im Bücherregal. Christian, 256 S., 29,95 Euro.

Die 5 besten veganen Restaurtants

Leaf, Hamburg: Kreativ, abwechslungsreich und unsagbar lecker! Das Leaf präsentiert vegane Speisen auf Gourmet-Niveau. restaurant-leaf.de.

Cakes'n'Treat, Dortmund: Waffeln, Cupcakes, Milchkaffee – im Cakes’n’Treats finden vegan lebende Kaffeetanten ihren Himmel auf Erden. cakesntreats.de.

Dein Deli, Leipzig: Fein, schnell, vegan. Das kleine und stylishe Deli bietet frisches und gesundes Fastfood mit wöchentlich wechselnder Karte. leipzig-deli.tumblr.com.

Gratitude, München: Fleischlos am Weißwurstäquator – das Gratitude in der Türkenstraße beweist, dass auch Essen ohne tierische Produkte wirklich glücklich machen kann. Mmmmh... gratitude-restaurant.de.

La Mano Verde, Berlin: In Deutschlands Veganer-Hochburg gibt es an fast jeder Ecke ein veganes Restaurant – zumindest in den Szenebezirken. Das älteste und edelste ist das La Mano Verde im Kempinski Plaza. lamanoverdeberlin.com.

Autor: Yvonne Adamek

Schlagworte: