Panks: professional aunts, no kids Professionelle Tanten

Kinder sind was Wunderbares – wenn man sie wieder abgeben kann. Immer mehr Frauen verzichten auf Nachwuchs, lieben aber ihre Rolle als coole Tante,mit der man Spaß haben kann. Gut so: Denn „Panks“ („professional aunts, no kids“) bringen Glück. Jetzt kommen die Panks!

Tante

Panks als Bindeglied für neues Miteinander

Damit stehen die Zeichen auf Entspannung. Waren über Jahre die Fronten zwischen Eltern und Nicht-Eltern verhärtet, könnten Panks das Bindeglied für ein neues, angenehmes Miteinander sein. Unter erwachsenen Geschwistern, in der Nachbarschaft, im Stadtviertel. Ähnlich wie in vormodernen Zeiten, als kinderlose Frauen ebenfalls ihren festen Platz und ihre Aufgaben innerhalb der Großfamilie hatten und anpackten, wenn es ein Baby zu wickeln gab oder Kinder hungrig nach Hause kamen. Nur dass es heute nicht bloß um handfeste Hilfe geht, sondern auch um Spaß und Entspannung. So eine Tante hätte wohl jeder gern.

Was man von Kindern lernen kann

MACH LANGSAM Schuhe anziehen: 30 Minuten. Bilderbuch anschauen: zwei Stunden. Kinder sind Zen- Meister der Konzentration. Wer sich auf die Entschleunigung einlässt, braucht so schnell kein Wellness-Wochenende mehr.

SCHAU ZWEIMAL HIN Der Spatz am Wegrand ist spannender als das Nilpferd im Gehege dahinter? Kinder setzen ihre eigenen Prioritäten. Offene Wahrnehmung, das Gegenteil von Tunnelblick – schärft auch bei Großen die Kreativität.

BLEIB NEUGIERIG Warum wird die Radiostimme lauter, wenn man auf den Knopf drückt? Was frühstücken Chinesen? Erwachsene halten sich oft für Alleswisser. Aber: Wer nicht fragt, bleibt dumm. Das gilt mit Sicherheit auch für Menschen über fünf.

HAB EINE HALTUNG Gibt es Gott? Darf man Tiere töten, um Fleisch zu essen? Wenn die Kleinen fragen, müssen die Erwachsenen Position beziehen. Das ist eine ständige Herausforderung – aber sicher auch eine sehr bereichernde.

ERKENNE DEINE GRENZEN Kinder können einen wahnsinnig machen. Nicht nur die eigenen. Deshalb haben Menschen, die viel mit Kindern zu tun haben, oft ein besser ausgeprägtes Gefühl für ihre Grenzen, treten in Konflikten klarer und selbstbewusster auf.

Autor: Uta König

Schlagworte: