Die Stunde der Nerds Der Computerfreak

Sie haben einen eigenartigen Humor, einen miesen Klamottengeschmack und sind auf Partys meistens peinlich. Trotzdem werden Typen wie Jason Segel, Seth Rogen, Jonah Hill & Co. als Retter des Hollywood-Kinos gefeiert. Mit Recht, finden wir. Ein Plädoyer für Aussenseiter.

die-stunde-der-nerds

Keine Bange, noch sind die Jungs bestens im Geschäft. Seth Rogen schrieb letztes Jahr das Drehbuch und übernahm die Hauptrolle in der Superhelden-Komödie „The Green Hornet“ – großes lustiges Popcornkino. Und Jonah Hill, das Moppelchen aus „Superbad“, spielt in dem Baseball-Drama „Die Kunst zu gewinnen –Moneyball“ (Start: 2.2.) gestandene Kollegen wie Philip Seymour Hoffman und Brad Pitt an die Wand. Selbst wenn sie im Kino keiner mehr sehen will, können sie immer noch fürs Fernsehen arbeiten. Dort feiern Serien um schräge Außenseiter wie „Glee“ oder „The Big Bang Theory“ riesige Erfolge. In den USA ist gerade „New Girl“ angelaufen, wo die bezaubernde Zooey Deschanel als weiblicher Nerd (ja, die gibt es auch!) eine Männer- WG in den Wahnsinn treibt.

 

Einen wichtigen Ur-Nerd dürfen wir nicht vergessen: den Computerfreak, der dank Bill Gates & Co. sein Keller - dasein verlassen hat. Früher war das der unscheinbare Junge, der fleißig Schaltkreise zusammenlötete, während seine Kumpels die Mädchen flachlegten. Früher! Lässt er heute auf Partys den Satz „Ich arbeite in der IT-Branche“ fallen, hängen mehr Frauen an seinen Lippen, als wenn er gesagt hätte: „Ich spiele im Sturm bei Bayern München.“ Denn der Typ ist garantiert intelligent und steinreich – und den kaputten Router repariert er einem auch in null Komma nix.

Was Nerds aber wirklich cool macht, ist die Tatsache, dass sie sich – wissentlich oder unwissentlich – jedem Trend widersetzen. Denn nichts ist gefragter als Individualisten, die ihr Ding durchziehen. Ganz gleich wie bekloppt ihre Hobbys und Marotten auch sind – allein die Leidenschaft, mit der sie gepflegt werden, macht diese Männer interessant.

Wenn Sie sich einen Nerd angeln, können Sie davon ausgehen, dass er Sie mit jeder Faser seines Herzens lieben wird und dass es mit ihm nie langweilig wird. Denn Nerds sind in der Regel mega-kreativ. Die Sache mit dem seltsamen Kleidungsstil? Vertrauen Sie darauf, auch Hochwasserhosen werden irgendwann trendy. Und wer hat gesagt, dass man in Bart-Simpson- Bettwäsche nicht super Sex haben kann? Na, Interesse? Suchen Sie ihn nicht im Fitnessstudio, gehen Sie in den nächsten Apple-Store oder in die Insektenabteilung des Naturkundemuseums. Oder rufen Sie einfach mal Ihren alten Schulfreund Hans-Jörg an. Viel Glück!

Schlagworte: