Checkliste Das perfekte Brautoutfit

Das sieht für jede Frau anders aus. Endlich ist es soweit. Der Heiratstermin steht und jetzt stellt sich jeder Frau die Frage „Was ziehe ich an?“. Der schönste Tag des Lebens sollte natürlich im schönsten Outfit stattfinden. Viele Frauen träumen schon ein Leben lang von dem Tag an dem sie im weißen Kleid vor dem Traualtar treten. Es muss einfach perfekt sein.

brautkleid

Das Brautkleid

Brautkleider gibt es mittlerweile in allen Schnitten und Farben, die man sich wohl denken kann. Die beliebtesten Farben sind immer noch weiß und creme. Aber auch ein rotes Brautkleid kann atemberaubend schön sein. Wichtig ist, das richtige Brautkleid für genau diese Braut zu finden. Denn es gibt kaum was Schlimmeres für eine Braut als sich im Brautkleid unwohl zu fühlen. Ob das Brautkleid nun ein schickes Minikleid oder ein richtig langes Prinzessinnenkleid ist, kommt ganz auf die Vorlieben der Braut an. Hier ist es hilfreich, in einem Brautmodengeschäft verschiedene Kleider zu probieren. Am besten nimmt man zu diesem Termin eine gute Freundin mit, die ihre ehrliche Meinung sagt. Außerdem sollte sich die Braut überlegen, ob sie das Brautkleid auch später tragen möchte. Wenn dann beispielsweise ein halblanges Etuikleid gewählt wird, ist die Umsetzung im Alltag wesentlich einfacher, als wenn es das typische Prinzessinnenkleid ist. Also schon bei der Auswahl des richtigen Brautkleides gibt es viele Dinge, die beachtet werden müssen. Das Brautkleid sollte das erste Stück sein, das ausgewählt wird. Die restlichen Accessoires können dann passend zum Traumkleid ausgewählt werden.

Schuhe

Sicher kommt es bei der Auswahl der Hochzeitsschuhe auf den Stil des Kleides an. Wer allerdings im Alltag nur flache Ballerinas trägt, wird sich in Highheels zum Hochzeitkleid nicht wohlfühlen. Bequem müssen die Schuhe auf alle Fälle sein. Schließlich trägt die Braut diese den ganzen Tag und eventuell ist auch Tanzen angesagt. Wenn die Braut dann in unbequemen und zu engen Schuhen steckt, wird sie an ihrem schönsten Tag irgendwann keine Freude mehr empfinden. Also lieber nicht ganz so hohe Absätze wählen.

Unterwäsche

Auch diese sollte etwas Besonderes sein. Absolutes No-GO ist, wenn diese unter dem Brautkleid durchscheint. Auch Unterwäsche die sich unschön durchdrückt soll vermieden werden. Gerade bei eng geschnittenen Brautkleidern kann das ganz leicht passieren.

Tasche

Zum perfekten Outfit der Braut gehört auch eine Tasche. Das kann eine kleine (wirklich kleine) Handtasche sein oder auch eine Clutch. Am besten im selben Farbton wie das Kleid. Was im Alltag toll aussieht, funktioniert beim Brautkleid nicht. Rote Tasche zum weißen Kleid passt hier einfach nicht. Zu schnell steht auf einmal die Tasche im Vordergrund. Dies ist etwas, was nicht erwünscht ist. Jedes Accessoires sollte das Brautkleid dezent ergänzen.

Brautschleier

Wer es möchte kann auch einen Schleier tragen. Zu manchen Hochsteckfrisuren sieht dies sehr schön aus. Er sollte, wie alle anderen Accessoires, auch zum Kleid passen. Wenn du ein Etuikleid trägt, ist ein langer Schleier sicher keine gute Idee. Der passt dann eher zum langen Kleid mit Reifrock. Ein kurzer Schleier hingegen ist auch mit halblangen oder kurzen Kleidern gut zu kombinieren.

Haarschmuck

Da gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Ob ein edles Diadem oder Blumenschmuck, auch hier gilt wieder, es sollte mit dem Brautkleid harmonieren. Beim Haarschmuck ist weniger oft auch mehr. Nicht zu üppig sollte er sein. Denn im Mittelpunkt des Outfits sollte immer das Brautkleid stehen.

Handschuhe

Wenn es zum Brautkleid passt, könne lange weiße Handschuhe eine tolle Ergänzung sein. Beim Brautkleid im Mini mit schwingendem Rock sieht es eher merkwürdig aus. Zum Etuikleid kann es ausgesprochen elegant wirken.

Strümpfe

Strümpfe sind ein absolutes Muss zum Hochzeitsoutfit. Auch wer im Sommer heiratet, sollte nicht darauf verzichten. Ob nun Strümpfe mit Strumpfhalter oder doch lieber eine Strumpfhose bleibt der Braut überlassen. Zart sollten sie sein, derbe große Strümpfe oder Strumpfhosen passen zu den wenigsten Brautkleidern. Eine Ausnahme ist es natürlich, wenn du in einer Tracht heiratest. Da kann es schon wieder toll aussehen.

Schmuck

Hier gibt es ganz verschiedene Meinungen. Die einen sagen das Kleid wirkt alleine am besten. Wenn du ein Brautkleid hast, was über und über mit Perlen verziert ist, kann eine Kette störend wirken. Zu einem eher schlichten Brautkleid trägt eine tolle Halskette oder auch Ohrringe, zum perfekten Outfit bei.

Traditionen

Die Tradition besagt ja, etwas Blaues tragen, etwas Geliehenes und etwas Altes. Wie kann man das nun im perfekten Hochzeitsoutfit umsetzen? Beim Blauen wird es meist das gute alte Strumpfband sein. Selbst wenn es ein wenig durchblitzt – in diesem besonderen Fall ist es wirklich nicht schlimm. Das alte ist im Idealfall ein Schmuckstück. Das geliehene ist für viele das Hauptproblem. Da kommt die kleine Brauttasche ins Spiel. Hier kann man perfekt was Geliehenes verstecken, dann ist es beinah völlig egal, was es ist.

Brautmode zum nach shoppen!

Schlagworte: