Bart-Hygiene Neue Studie enthüllt: Bakterien im Bart sind schlimmer als auf einer Kloschüssel

Wie ekelig ist das denn: Laut Studie sollen sich in den Bärten vieler Männer nicht nur jede Menge Bakterien befinden, sondern sogar Kot und andere Exkremente. 

drew-hays-168905-unsplash

Viele Bärte wimmeln nur so vor Bakterien

Durchgeführt hat diese Studie eine Gruppe von Mikrobiologen aus den USA. Dafür wurden Stichproben verschiedener Test-Bärte genommen, die zu folgendem Ergebnis führten: 
Bärte haben nicht nur jede Menge Bakterien, sondern sind oftmals auch noch Träger von menschlichen Ausscheidungen. Doch nicht nur die zusammengesetzte Bakterien-Konzentration ist mehr als ekelig – leider schlummern auch viele Keime in den Barthaaren der getesteten Personen. 

Männer und Hygiene: Was läuft da falsch?

Dass Barthaar und Stuhlgang somit ganz nah beieinander liegen, war uns vorher nicht bewusst. Wie ist das möglich? Schließlich liegen Bart und unser Ausscheidungsorgan rein anatomisch weit genug auseinander. 

Die ganz simple Antwort darauf: Scheinbar haben viele Männer immer noch ein Problem damit sich nach dem Toiletten-Besuch direkt die Hände zu waschen und fassen stattdessen erst einmal lieber in ihren Bart hinein. Ach Mensch, liebe Männer. Das hat euch eure Mutter aber anders beigebracht!

Bart-Hygiene: So funktioniert's!

Damit Bärte künftig also weniger dem Zustand mancher Kloschüsseln ähneln, gibt es drei ganz einfache Tipps, die für mehr Hygiene obenherum sorgen:

  1. Direkt nach dem Toiletten-Gang Hände unter fließendes Wasser halten
  2. Dann die Hände gründlich mit Seife waschen und wenn eine Bürste am Waschbecken liegt: Direkt mitbenutzen und auch unter den Fingernägeln waschen!
  3. Ganz, ganz wichtig: Desinfizieren! Sobald die Hände fertig sauber geschrubbt sind, direkt mit Desinfektions-Gel einreiben. Das tötet auch die letzten verbliebenen Keime ab. 

Eigentlich ganz einfach, oder? Und wenn gar nichts mehr hilft: Muss der Bart eben ab!

 

Das könnte dich auch interessieren:

Männer erklären Männer
Der Männer-Code

 

Autor: Anabel Gude