27. März 2014
Der perfekte Heiratsantrag

Der perfekte Heiratsantrag

Wer kennt sie nicht: die herzzerreißenden Hochzeitsantrags-Videos auf YouTube. Aber was macht eigentlich den perfekten Heiratsantrag aus? Wir zeigen Ihnen die Fakten und natürlich auch die süßesten Antrags-Videos.

Der perfekte Heiratsantrag
© Photodisc/ Thinkstock
Der perfekte Heiratsantrag

Der Traum vieler Frauen ist ein romantischer, gefühlvoller, kreativer und einzigartiger Heiratsantrag, der vom Hocker haut und erst gar keine andere Antwort als „Ja, ich will!“ aufkommen lässt. Und dabei soll natürlich klassischerweise der Mann die alles entscheidende Frage stellen. Und immerhin: in fast 9 von 10 Fällen tut er das auch, und zwar nach durchschnittlich zweieinhalb Jahren Beziehung. Diese und viele weitere spannende Ergebnisse hat Deals.com jetzt in einer neuen, für petra.de durchgeführten Umfrage herausgefunden.

Muss ein Heiratsantrag spektakulär sein?

Wir Frauen wünschen uns demnach für den perfekten Heiratsantrag nicht, wie vielleicht viele Männer erwarten, eine spektakuläre Location: Rund die Hälfte der Befragten haben sich zu Hause oder im Kreise der Familie verlobt. Also Männer, das heißt für Euch: Ihr müsst weder lange auf einen Strandurlaub sparen, noch Karten für das nächste WM-Fußball-Spiel besorgen. Denn nur 2 Prozent der Befragten wünschen sich einen öffentlichen Antrag vor Publikum. Sollte Ihre Freundin oder Ihr Freund allerdings zu der Minderheit gehören, die sich einen spektakulären Antrag wünschen, lassen Sie sich doch hier inspirieren. Dort können Sie zum Beispiel Ihrer/Ihrem Liebsten während eines Fallschirmsprungs oder einer romantischen Bootstour den Ring an den Finger stecken.

Wann ist der perfekte Zeitpunkt?

Sommer, Frühling, Herbst oder Winter? Für den Tag des Antrags spielt die Jahreszeit weniger eine Rolle. Denn 42 Prozent der befragten Männer und Frauen haben kein spezielles Datum gewählt, sondern den Partner spontan gefragt. Nur 8 Prozent wählten einen klassischen Tag, wie Silvester oder Valentinstag und lediglich 1 Prozent ein Datum bestehend aus gleichen Zahlen, wie den 12.12.2012. Apropos Spontanität: Viele Männer plagt vor dem Antrag meist eine Art Versagensangst, denn leicht kommt das „Willst du mich heiraten“ mit Sicherheit nicht über die Lippen - und das soll es ja auch nicht. Aber in den meisten Fällen ist die ganze Aufregung des stärkeren Geschlechts unbegründet: nur jede 12. Frau, das sind etwa 8 Prozent, war von ihrer Verlobung enttäuscht, weil sie sich den Antrag anders bzw. romantischer vorgestellt hat. Gefällt jedoch der Verlobungsring nicht (den sich der Fragende im Schnitt übrigens 308 Euro kosten lässt) haben 19 Prozent der Frauen kein Problem, ihrem Partner dies auch mitzuteilen.

Die schönsten Ideen für einen romantischen Antrag

Inspiration für einen gelungen Antrag können wir uns auch im Internet suchen. Dort kursieren immer mehr dieser süß-romantischen Videos, in denen Männer um die Hand ihrer Angebeteten bitten. Ob Flashmob, Webcam oder ein Musik-Video-Clip – an Kreativität und Liebe mangelt es den Usern nicht. Wenn Sie auch auf einen derart schnuckeligen Antrag von ihrem Ehemann in spe warten, schauen Sie sich die Videos doch einfach mal zusammen mit Ihrem Freund an – vielleicht lässt er sich unbewusst inspirieren und kniet schneller vor Ihnen nieder, als Sie denken.

Mit einem Vorwand wird die Frau in diesem Video von dem Bruder ihres Freundes in den Kofferraum des Autos verfrachtet und bekommt Kopfhörer auf die Ohren gesetzt. Daraufhin geht die Reise ins Ungewisse los: Das Auto fährt langsam mit offenem Kofferraum die Straße entlang, während das Lied „Marry me“ von Bruno Mars in den Kopfhörern der Freundin ertönt. Nach und nach erscheinen immer mehr Verwandte, Bekannte und Freunde des Paares. Diese tanzen, küssen sich und erzählen ihre kleine persönliche Liebesgeschichte auf der Straße nach, während sich die Freundin das Spektakel freudestrahlend ansieht. Ob sie schon etwas ahnt? Bruno Mars ist mit seinen romantischen Tönen fast am Ende, als uniformierte Guardians die Meute in zwei Reihen splitten und die Sicht auf den eigentlichen Initiator freigeben. Der Freund, in einem schwarzen Anzug gekleidet und bereits verdächtig die eine Hand in der Hosentasche, schreitet auf sie zu und – macht ihr einen super süßen Heiratsantrag! Unbedingt sehenswert!

Da soll doch einer mal sagen, unsere deutschen Männer wären nicht romantisch. Die Band „Revolverheld“ hat sich zusammen mit einem Freund der vier Bandmitglieder während einer Kneipentour etwas ganz besonderes ausgedacht: Für ihr neues Single-Video „Ich lass für dich das Licht an“ soll Johannes Strates langjähriger Freund seiner Freundin einen Heiratsantrag machen. Live. Die beiden haben sich vor sechs Jahren auf einem Revolverheld-Konzert kennen gelernt und unsterblich ineinander verliebt. Da lag die Möglichkeit nahe, dass der zweite Schritt dann auch wieder mit Revolverheld besiegelt werden sollte. Die größte Schwierigkeit bei diesem Projekt war allerdings: Die Band hatte genau eine Chance für diesen Dreh - alles war live, jeder Ton musste beim ersten Versuch sitzen. Und natürlich durfte die zukünftige Braut nichts ahnen. Wie es ausgeht und ob sie wirklich „Ja“ sagt, sehen Sie selbst ...

Das Paar sitzt in einem Restaurant und genießt zusammen einen gemütlichen Abend, als eine Frau aus dem Nichts auftaucht und dem Mann aufgebracht ein Glas Wasser ins Gesicht schüttet. Alles sieht danach aus, als habe der Mann noch eine andere Geliebte und die Sache sei nun geplatzt. Was für eine Katastrophe! Aber dass die Situation eigentlich nur einstudiert ist und mit einem Happy-End endet, das sich gewaschen hat, ahnt die verdutzte und schockierte Freundin zu Beginn nicht. Ein Flashmob bringt sie aber schließlich zu ihrem Mann, der ihr mit viel Organisation und Romantik einen Heiratsantrag macht. Zwar beginnt und endet das Video mit Tränen - aber gen Ende sind es zum Glück Freudentränen!

Dass sich bei einem romantischen Heiratsantrag die beiden Verliebten nicht immer vis-à-vis gegenüberstehen müssen beweist dieses Video auf YouTube: Der junge Mann chattet mit seiner Freundin via Webcam, als er plötzlich seine Gitarre hervorholt und ein selbstgeschriebenes Lied für seine Angebetet „Diana“ vor dem Computer singt. Die roten Luftballons im Hintergrund geben vielleicht schon Anlass zum Grübeln. Ist das wirklich nur ein Song? Nein – es soll ein ganz besonderes Lied werden. Denn nach und nach erscheinen immer mehr seiner Freunde im Bild und unterstützen ihn musikalisch. Mit kleinen Symbolen versucht er seiner Freundin zu zeigen, wie sehr er sie liebt – bis er schließlich seine Jacke auszieht und mit einem Anzug vor der Kamera niederkniet. In der Hand hält er einen Strauß Rosen und – wir haben es fast geahnt, einen Ring. Ob er ihr wirklich die Frage aller Fragen stellt? Ein Klick lohnt sich in jedem Fall.

Romantisch ist dieser Antrag zwar nicht, dafür aber originell und sehr mutig! Zugegebenermaßen, wir hätten auch nicht weniger perplex dreingeschaut als die zukünftige Braut in diesem Video. Aber von vorne: Stellen Sie sich vor, Ihr Mann steigt vor versammelter Mannschaft auf einen Balkonabsatz und gesteht Ihnen seine Liebe. Er setzt sogar noch einen drauf, indem er Ihnen die Frage aller Fragen stellen möchte. Dazu benötigt er jedoch noch den Ring, der das Bund der Liebe besiegeln soll. Ein Freund wirft ihm diesen zu, er lehnt sich zu weit nach hinten und – stürzt hinab. Was sich anhört, wie ein wahrgewordener Albtraum ist aber ein abgekartetes Spiel. Unten wartet eine große aufblasbare Matte, auf die sich der junge Mann hat fallen lassen. Neben ihm steht in großen Buchstaben: „Will you marry me?“

Lade weitere Inhalte ...