Positive Körperwahrnehmung Neue Studie: DIESES Hobby steigert deine Body Positivity!

Egal ob Home Workouts, DIY–Projekte oder Puzzeln – wahrscheinlich gehörst auch du zu denjenigen, die während der Coronakrise ein neues Hobby für sich entdeckt haben. Forscher haben nun herausgefunden, welche dieser Freizeitbeschäftigungen sogar eine ganz besonders positive Auswirkung auf deine Körperwahrnehmung haben soll. Wir verraten dir, welche das ist!

neue-studie-dieses-hobby-steigert-deine-body-positivity

In Zeiten von Abstandsregelungen und Social Distancing ist es wichtiger denn je, ein Hobby zu finden, das einem dabei hilft, abzuschalten und den Kopf freizubekommen. Umso besser, wenn diese Beschäftigung dann auch noch allein ausgeübt werden kann und im Freien stattfindet. EIN Hobby erfüllt nicht nur all diese Kriterien – laut Studie soll es sogar deine Body Positivity steigern!

Dieses Hobby steigert deine Body Positivity!

Spannen wir dich also nicht länger auf die Folter – das Hobby der Stunde ist die Gartenarbeit. Sie hilft dir dabei, dich weniger angespannt zu fühlen und deiner Körperwahrnehmung einen echten Boost zu verleihen.

Das fanden nun Forscher der Anglia-Ruskin-Universität in Cambridge heraus. Die in der Zeitschrift "Ecopsychology" veröffentlichte Studie wurde bei 84 Hobby-Gärtnern in London durchgeführt. Sie wurden dazu befragt, wie viel Zeit sie mit dem Gärtnern verbringen und wie sie ihren Körper wahrnehmen. Die Forscher verglichen diese Daten dann mit 81 Nichtgärtnern aus derselben Gegend in London und stellten fest: Je mehr Zeit die Teilnehmer mit der Gartenarbeit verbringen, desto positiver sind auch ihre Gedanken über ihr Körperbild. Außerdem äußerten die Garten-Liebhaber eine viel höhere Wertschätzung für die Funktionalität ihres eigenen Körpers.

Auch spannend: Body Positivity-Bewegung >>

Ab in den Garten!

Die Forscher setzen aber noch eins drauf und sind sich sicher, dass ein positives Körperbild auch dabei hilft, die psychische und physische Belastbarkeit zu fördern. Und: Wer seinen Körper liebt und alles, was er kann, ist eher in der Lage, sich auch um ihn zu kümmern! Gründe über Gründe also, die dich spätestens jetzt in das nächste Gartencenter treiben sollten. Du hast keinen Garten? No worries!  Ein Balkon tut es natürlich auch!

Datum: 22.05.2020
Autor: Lara Rygielski

Schlagworte: