23. April 2021
3 Fehler, die jeder beim Fensterputzen macht

3 Fehler, die jeder beim Fensterputzen macht

Oh je – die Fensterscheiben müssen dringend geputzt werden, aber du weißt nicht wie? 3 Fehler, die jeder beim Fensterputzen macht.

Du willst endlich mal wieder für klare Sicht sorgen, doch die Fensterscheiben sehen hinterher schlimmer aus als vorher? Oder du weißt generell nicht genau, wie das überhaupt geht? 3 Fehler, die jeder beim Fensterputzen macht! Wir sagen, was du auf keinen Fall tun solltest!

3 Fehler, die jeder beim Fensterputzen macht

1. Nicht bei Sonnenschein putzen

Die Sonne lacht, da kann man doch gleich mal die Fenster putzen? Bitte nicht, denn bei Sonnenschein entstehen nur Streifen und Schlieren, so dass die Fenster hinterher schlimmer aussehen als vorher. Putze die Scheiben also nur, wenn nicht die Sonne darauf steht.

2. Nicht bei Hitze putzen

Fürs Fensterputzen kann es gar nicht warm genug sein? Auch das stimmt nicht, denn das Wasser an den Scheiben verdunstet so schnell, dass du sie nicht mehr rechtzeitig abziehen kannst. Auch hier musst du hinterher nochmal alles von vorne machen. Putze die Fenster daher nur bei mäßigen Temperaturen.

Wohnung schnell putzen: 3 Tips fürs Saubermachen

3. Falsche Menge Reiniger verwenden

Wenn du zu wenig Reiniger ins Wasser gibst, dann löst sich der Schmutz nicht richtig. Gibst du zu viel hinein, musst du wieder mit klarem Wasser nachwischen. Gib also nur etwas Spüli oder Essigreiniger ins Wasser.

Tipp: Zum schnellen Putzen zwischendurch kannst du einen ganz normalen Fensterreiniger verwenden, beispielsweise den umweltfreundlichen von Moanah.

 

Avène
Wir sind auf die neue Avène Tolérance Control Serie gestoßen und haben damit unserer überempfindlichen und trockenen Haut im Frühling endlich ein Ende bereitet...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...