12. November 2018
Die schönsten Spas weltweit

Die schönsten Spas weltweit

So einen richtig schönen Wellnesstag, den wünscht man sich, wenn einem der Herbstwind um die Nase weht. Hier sind die schönsten Spas weltweit – von der City bis an die Küste.

Frau wird massiert
© iStockphoto
Frau wird massiert

KIEHL’S NYC
New York ist hektisch und anstrengend? Prima! So muss man wenigstens nicht lange nach einem Grund suchen, um sich im ersten eigenen Spa der Kultapotheke Kiehl’s verwöhnen zu lassen. Das ausgefallene Design hat sich das Wellnesscenter von den ersten Apotheken in der Lower East Side abgeguckt. Im Eingang hängt ein alter Kronleuchter, und die drei Behandlungsräume zieren exklusive Wandgemälde von Starfotograf David LaChapelle. Besonders: Während Sie Ihre individuelle Gesichtsbehandlung genießen, kann Ihr Mann in Ruhe in der iPad-Lounge durchs Netz surfen. Infos: www.kiehls.com

SOHO BERLIN
Fast so gemütlich wie im eigenen Wohnzimmer? Nein, viel gemütlicher! Das Cowshed Spa im Soho House, dem angesagtesten Clubhaus Berlins, legt Wert auf ein edles, aber kuscheliges Ambiente. Ein Ort, an dem man mit Freundinnen plauschen und das ein oder andere Gläschen Prosecco schlürfen kann. Fast nebenbei werden die Nägel manikürt. In den fünf Einzelbehandlungsräumen darf mit Produkten der Naturkosmetik-Linie „Cowshed“ entspannt werden. Besonders: Während der Mani- oder Pediküre im weichen Sofasessel kann man sogar seinen Lieblingsfilm auf dem Flatscreen ansehen. Infos: www.cowshedonline.com

PARK HYATT ISTANBUL
Wow! Ist das leise hier! Wenn man so hoch über den Dächern Istanbuls mit einem Drink in der Hand die Sonne genießt, kann man fast vergessen, dass man sich gerade in einer Großstadt befindet. Erst recht, wenn man sich in einem der beiden Behandlungsräume eine „Hot Stone Massage“ gönnt. Oder wollen Sie vielleicht lieber die rituell reinigende Wirkung eines traditionellen Hammams erleben? Besonders: Während der 90-minütigen „Ultra Lux Body-Massage“ geht der Masseur genau auf die Bedürfnisse Ihres Körpers ein, lockert Verspannung und stimuliert Ihre Muskeln mit edlen Ölen. www.istanbul.park.hyatt.com

YVES ROCHER FRANKREICH
Was für ein Blick! Und diese Luft – ein Duft nach saftigen Wiesen und wilden Feldblumen. Das Ökohotel und Spa von Yves Rocher ist Bretagne, wie man sie sich vorstellt, wenn zu Hause der Regen ans Fenster prasselt. Dort, wo der Gründer persönlich seine ersten Produkte entwickelte, steht jetzt eine Wellnessoase, die durch pures, aber dennoch anziehendes Design beeindruckt. Die Pflegeprodukte werden fast ausschließlich aus Pflanzen gewonnen, die in nächster Nähe angebaut wurden. Besonders: Beim großen Schönheitsritual mit „Culture Bio“ werden Sie zuerst mit einem entspannenden Blütenbad und anschließend einer Massage mit ätherischen Ölen verwöhnt. www.lagreedeslandes.com

DEVI SPA JAIPUR
Es hat schon etwas sehr Dekadentes, sich den ganzen Tag nur seinem eigenen Wohlbefinden zu widmen, faul in der Sonne zu liegen und die herrliche Aussicht über die beeindruckende Landschaft Rajastans zu genießen. Allerdings mildert das Devi Spa jeglichen Anflug von schlechtem Gewissen, weil einem alle Entscheidungen abgenommen werden. Kein Grund also, die revitalisierende „Sweet Lime Massage“ mit Grübeln zu unterbrechen. Bestellen Sie sich lieber einen frisch gepressten Saft. Besonders: Begrüßen Sie den Tag mit einer Yogastunde, um sich danach einer intensiven Anti-Aging-Behandlung von „L’Occitane“ hinzugeben. www.sanghviholdings.com

D-MIXX BELGIEN
Von Weitem sieht das neueste Designhotel und Spa in der Nähe von Belgiens Küste nach kaum mehr als einer nett renovierten Windmühle mit Bauernhaus aus. Erst wenn man näher kommt, wird deutlich, dass sich hinter der 200 Jahre alten Fassade ein architektonischer Schatz verbirgt. Modern trifft klassisch. Und das sieht so toll aus, dass man sofort einziehen möchte. Sollte man auch. Zumindest für einen Tag, um den luxuriösen Wellnessbereich auszuprobieren. Eine Kneipp-Strecke, ein Dampfbad und eine finnische Sauna warten auf die Gäste. Alles ist darauf ausgerichtet, dass man sich wohlfühlt und entspannt. Besonders: Die Infrarotkabinen bieten eine herrliche Kombination aus Wärme und Detox. Die ausgeklügelte Positionierung der Lampen stimuliert den Kreislauf und sorgt dafür, dass Giftstoffe schneller aus dem Körper transportiert werden. www.d-hotel.be

DAIOS COVE KRETA
Bis ans Ende der Welt und noch ein bisschen weiter kann man seinen Blick vom Pool des 2500 qm großen Spabereichs aus schweifen lassen. Das luxuriöse Resort liegt im Nordosten der Insel Kreta auf einem Hügel mit Blick auf die Daiosbucht. Es ist der idelae Ort, um tief durchzuatmen, seine Umgebung mit allen Sinnen in sich aufzunehmen und während der ganzheitlichen Behandlungen neue Energie zu tanken – es gibt kaum einen Ort, der dazu besser geeignet ist. Besonders: Die „Raxul Spa Kabine“ besteht komplett aus warmem Stein. Ätherische Öle befreien Kopf und Geist von unnötigem Ballast. Die Dauer und Intensität der Massagen kann individuell mit dem Fachpersonal abgesprochen werden. Alles ist so, wie Sie es sich wünschen. www.daioscovecrete.com

ALILA HOTEL BALI
Wer der schnöden Wirklichkeit ein Stück weit entfliehen will, der muss hier hin. Auf einem Kliff, 100 Meter über dem Meer, kann man im Alila-Villas- Uluwatu-Resort mit einem atemberaubenden Blick über den Ozean und die balinesische Savanne traditionelle Massagen genießen. Sanfte Beauty-Anwendungen zaubern müden Gesichtern wieder ein frisches Strahlen aufs Gesicht. Besonders: Hier kann sogar das Gewissen entspannen. Das Resort verbraucht so wenig Strom und Wasser, dass es als erstes Hotel auf Bali mit dem Green Globe ausgezeichnet wurde. www.alilahotels.com

SPA-BOOT NORWEGEN
Von außen ist es nur ein gewöhnliches Fischerboot aus den 50er-Jahren, aber innen wartet der pure Luxus. Wo einst Tonnen von Nordseefischen gelagert wurden, liegt jetzt ein türkischer Hamam inklusive Dampfbad und heißen Steinen. Außerdem gibt es noch eine Zen-Lounge und eine Sauna, durch deren Panoramafenster man auf das weite Meer blicken kann. Besonders: Der skandinavische Luxus geht an Deck auch noch weiter. Im „Hot Tub“ kann man in klaren Winternächten entspannen und geduldig nach Nordlichtern Ausschau halten. An wärmeren Tagen bietet ein Sieben-Meter-Sprungturm all jenen Abwechslung, die es aktiver mögen. www.vulkana.no

Lade weitere Inhalte ...