11. Oktober 2021
Bauchfett verlieren: Diese 4 Frühstückszutaten helfen dabei

Bauchfett verlieren: Diese 4 Frühstückszutaten helfen dabei

Abnehmen beginnt tatsächlich schon beim Frühstück! Wir verraten, welche Frühstückszutaten euch jetzt dabei helfen, lästiges Bauchfett zu verlieren.

Das Frühstück ausfallen lassen? Keine gute Idee! Schließlich handelt es sich hierbei doch um die wohl wichtigste Mahlzeit des Tages. Möchtet ihr abnehmen, solltet ihr euch also nicht fragen, ob ihr frühstücken wollt – sondern lieber, was ihr frühstücken wollt! Denn ja, tatsächlich gibt es da ein paar Frühstückszutaten, mit denen ihr jetzt sogar abnehmen könnt! Die folgenden Lebensmittel sind nicht nur gesund, sie helfen euch sogar dabei ohne Heißhungerattacken durch den Tag zu kommen und lästiges Bauchfett abzubauen.

Das sind die besten Frühstückszutaten gegen Bauchfett

1. Haferflocken

Dass Haferflocken derzeit als DAS Superfood schlechthin gelten, sollte längst kein Geheimnis mehr sein. Doch wusstet ihr, dass die leckeren Oats auch eine echte Allzweckwaffe beim Abnehmen sind? Ganz egal ob ihr sie als kaltes Müsli oder warmes Porridge zubereitet – Haferflocken enthalten eine Menge Eiweiß, langkettige Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Setzt ihr zudem auf ein beeriges Topping, kommt euer Stoffwechsel so richtig in Fahrt.

Noch mehr leckere Haferflocken-Toppings zum Abnehmen präsentieren wir euch hier >>

2. Grüner Tee

Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einem Tässchen Tee zum Frühstück? Vor allem Grüner Tee kann euch dabei helfen, überschüssige Pfunde purzeln zu lassen – er regt nämlich den Fettstoffwechsel an! Trinkt ihr Grünen Tee sogar regelmäßig, verbrennt der Körper rund vier Prozent mehr Fett als sonst. Wow!

3. Nüsse

Noch so ein Powerfood, das ihr von nun an viel öfter frühstücken solltet: Nüsse sind ebenfalls reich an Ballaststoffen, enthalten zudem Unmengen an Eiweiß, Magnesium, Kalzium und ungesättigten Fettsäuren. Während die Ballaststoffe dafür sorgen, dass euer Hungergefühl gemindert wird, kurbelt das in den Nüssen enthaltene Vitamin B den Fettstoffwechsel an. Wenn ihr es so richtig wissen wollt, solltet ihr vor allem zu Mandeln greifen – ihr hoher Eiweißgehalt hält euch nämlich besonders lange satt und vereinfacht zudem den Muskelaufbau.

Auch spannend: Diese fettigen Lebensmittel helfen euch dabei, Bauchfett zu verlieren >>

4. Avocados

Avocados sind sogenannte Fettfrüchte, da sie, wie der Name vermuten lässt, viel Fett beinhalten. Es handelt sich aber um wertvolle ungesättigte Fettsäuren (vor allem einfach ungesättigte Fettsäuren), die unser Körper nur teilweise selbst herstellen kann und daher zusätzlich über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Aufgrund der hohen Kalorienzahl (130 Kalorien/100 g) sollten die Früchte allerdings nur in Maßen gegessen werden.

Nachdem wir dir tolle Tipps fürs Frühstück gegeben haben, sagen wir auch, wie du zu einem erholsamen Schlaf findest. Mehr Infos dazu auf MeinSchlaf.de.

Rezept-Video: So einfach gehen Dinkel-Apfel-Waffeln

Honig
Wusstest du, dass du mit Honig Pfunde verlieren kannst? Wenn du ihn SO zu dir nimmst, kannst du über Nacht abnehmen. Wie, verraten wir hier!  
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...