Body-Styling Definierte Kurven

Lovehandles, Knubbelknie, Cellulite – manchmal helfen weder Sport noch Diät, um Pölsterchen gezielt zu Leibe zu rücken. Neue sanfte Methoden versprechen das Ende von Problemzonen: mittels Ultraschall- und Radiofrequenz-Therapien. Wir verraten euch die besten Tipps und Erfahrungen der Petra-Redaktion und wo es sich wirklich lohnt zu investieren!

Problemzonen

2. Definierte Kurven

Kurven hatte Art-Direktorin Stephanie Passow, 32, schon – aber ein klitzekleines bisschen knackiger wollte sie sie gern:

„Okay, ich gebe es zu: Ich war schon mal besser in Form. Aber nach einem langen Arbeitstag falle ich nun mal am liebsten aufs Sofa. Power Plate jedoch wollte ich schon immer gern mal ausprobieren, also machte ich mich auf ins Fitness-Studio (Mitgliedschaft ab 61 €). Ich bekam sogar eine eigene Personal Trainerin zugeteilt, die genau darauf achtete, dass ich alle Bewegungen korrekt ausführe. Bei Power Plate macht man verschiedene Übungen wie Bauch-Crunches oder Kniebeugen auf einer Plattform, die vibriert. Und zwar richtig schnell. Dadurch werden im Körper so genannte „Dehnreflexe“ ausgelöst, und die bewirken eine Anspannung der Muskeln. Effektiver kann man seinen gesamten Körper wohl kaum straff bekommen. Eine Schüttel-Session dauert maximal 30 Minuten und hat es in sich – der Muskelkater nach dem ersten Mal war heftig. Die Belohnung dagegen genial: Ich spüre meine Muskeln, fühle mich straffer und habe insgesamt ein besseres Körpergefühl. Ganz ehrlich: Ich freue mich schon wieder, ordentlich durchgeschüttelt zu werden!“

VORTEIL: Trainiert den gesamten Körper in kurzer Zeit und macht gute Laune.

NACHTEIL: Kann keinen entdecken.

Adresse: Holmes Place Health Club Hamburg, Bostelreihe 2, 22083 Hamburg, www.holmesplace.de

Schlagworte: