Abnehmen Blitz-Diäten für den Beachbody

Schnell, schneller, am schnellsten: Hier kommen sieben Blitz-Diäten für jeden Geschmack. Wer durchhält, wird wirklich belohnt. Probiert sie aus!

Frau Bikini Strand

Wir haben ja alle ausgiebig über den langen Winter gemeckert, aber eines war dann doch ganz praktisch: dass wir bis in den April hinein unseren Winterspeck unter einem Daunenmantel verstecken konnten. Kleines Problem: Plötzlich ist Frühling, und bei der Bikini-Anprobe zeigen sich Pölsterchen an den falschen Stellen. Und nun?

Zwei Möglichkeiten: Entweder, man fährt im Spätsommer nach Grönland und behält den Daunenmantel am Strand an; oder man legt den Turbo ein und übt sich zumindest für kurze Zeit in Disziplin. Viel mehr als ein, zwei Kilo lassen sich auf die Schnelle zwar nicht abwerfen, aber immerhin! So eine Bikini-Blitzkur ist eine schöne Gelegenheit, dem Körper eine kleine Grundreinigung zu gönnen. Die folgenden sieben Anti-Speck-Maßnahmen könnten dabei helfen!

Kleiner Tipp: Sie versprechen vor allem dann Erfolg, wenn ihr euch vorher überlegt, wo eure Stärken und Schwächen liegen, und keine Wunder erwartet. Schaut mal, ob hier etwas für euch dabei ist.

Die 24-Stunden-Diät

Ihr habt es eilig? Dann ist die Turbodiät des Ernährungswissenschaftlers Achim Sam etwas für euch – wobei das mit den 24 Stunden gemogelt ist. Das Programm mit detaillierten Sport- und Ernährungsregeln erstreckt sich quasi über ein Wochenende. Los geht’s am ersten Abend mit Intervalltraining und kohlenhydratarmer Kost, darauf folgt ein Tag mit viel Eiweiß und Ausdauertraining und ein Tag Ruhe.

Das Ziel der 24-Stunden-Diät ist eine Aktivierung der Fettverbrennung, versprochen werden bis zu zwei Kilo Gewichtsverlust ohne Jo-Jo-Effekt. Voraussetzung: Man hält sich akribisch an das Programm. Das E-Book mit Diätanleitung kostet ca. 29 Euro.

Gut für: alle, die es gern präzise haben – und für die Sport kein Fremdwort ist.

Noch schneller: Die 8-Stunden-Diät

Jetzt kommt Dinner Cancelling 2.0: Acht Stunden lang darf man ganz normal und lecker essen. Und trotzdem abnehmen, weil man nämlich die übrigen 16 Stunden fastet. "Intermittierendes Fasten" heißt das Prinzip, nach dem der Stoffwechsel schnell und unkompliziert an die Fettreserven gehen soll. In einer 100-tägigen Studie von US-Forschern nahmen zwar bisher nur Mäuse ab, aber, hey, immerhin! Das Prinzip wird als neue Wunderformel gehypt, soll bis zu zwei Kilo in wenigen Tagen bringen.

Gut für: alle, die schon beim ersten Kalorienzählen einen Koller bekommen.

Abnehm-Hilfe aus der Pillenschachtel

Mist. Auf die gesunde und total harmlose Schlankmacher-Pille müssen wir noch warten. Es gibt sie nicht. Auch nicht im Internet. Bei Tests kam heraus, dass viele dort angebotene vermeintlich exotische Wundermittelchen nicht zugelassene Wirkstoffe wie Sibutramin enthalten. Trotzdem können Nahrungsergänzungsprodukte klug beim Abnehmen helfen, wenn man sich ohnehin gesund ernährt und Sport treibt.

In einer ersten, kurzen Phase trickst man mit einem pflanzlichen Quellstoff Hungergefühl und Jo-Jo-Effekt aus,  in einer zweiten 30-Tage-Phase polt man den Stoffwechsel mit einem speziellen Lactobazillus gegen Fettaufbau. Ohne Sport und kalorienarme Kost schmelzen aber auch hier keine Pölsterchen.

Gut für: alle, die für ihre Diät ein bisschen Unterstützung brauchen.

Autor: Angelika Brodde

Schlagworte: