Das sind die besten Tipps & Tricks Abnehmen trotz Bürojob: So funkioniert's!

Den ganzen Tag nur am Schreibtisch, kaum Bewegung und den Abend gemütlich auf dem Sofa ausklingen lassen. Hört sich ja eigentlich ganz entspannt an, oder? Ist es auch. Leider ist der sogenannte "Chill-Modus" für dich und deinen Körper alles andere als gut und gesund. Die Folge: Ungewollte Fettpölsterchen und auch der lang ersehnte Sommer-Body muss erst einmal auf Warteschleife gestellt werden. Doch keine Sorge: Wir verraten euch, wie ihr trotz Büro-Alltag und wenig Freizeit ungewollte Pfunde ganz schnell wieder los werdet und schon im Frühling bereit für die Sommer-Saison seid!

Abnehmen-Bürojob

Das sind die 5 besten Tipps:

1. Nicht nach Uhrzeiten essen

Zwischen 12 Uhr und 13 Uhr ist es wieder so weit: Die Mittagspause läutet ein und Kollegen, sowie Kolleginnen machen sich auf den weg in die Kantine, zum Bistro nebenan oder laufen schnell mal rüber zum Nachbarsbäcker. Schnell vergisst man da mal auf's Bauchgefühl zu hören und hört statt auf seinen Hunger, lieber auf die vorgegebene Mittagszeit. Lieber das nächste Mal einfach genauer drauf achten und sich fragen: "Habe ich jetzt überhaupt schon Hunger?" Wenn "Nein" die Antwort ist, dann einfach noch eine Stunde warten oder nur eine Kleinigkeit zum Mittag essen, statt die gewohnten, großen Portionen. Intuitives Essen ist häufig schon der halbe Weg zur Traumfigur und hilft sich auf sein Hunger-und Sättigungsgefühl zu verlassen. 

2. Eimal frische Luft, bitte!

Statt die gesamte Mittagspause in der Kantine oder geschlossenen Räumen zu verbringen, sollte man die letzte viertel Stunde lieber einmal kurz an die frische Luft gehen und sich etwas die Beine vertreten. Klar – mit den Kollgen eine Runde quatschen und über den Chef herziehen macht jede Menge Spaß, doch ein wenig frische Luft bewirkt wahre Wunder für Geist UND Körper. Man fühlt sich frischer, aktiver und kann sich deutlich besser auf die Arbeit konzentrieren. Ihr wollt nicht alleine raus? Na dann macht doch einfach einen kleinen Gruppen-Ausflug und schnapp' dir ein paar von deinen Kollegen. Gemeinsam eine Runde um den Block drehen, ein paar Kalorien verbrennen und danach wieder topfit am Arbeitsplatz sitzen! 

3. Erledigungen einplanen

Wer sich Mittags oder nach der Arbeit nicht motivieren kann noch einen kleinen Spaziergang einzulegen, für den haben wir jetzt den ultimativen Tipp: Einfach Erledigungen, wie Einkäufe im Supermarkt oder der Drogerie, in die Mittagspause und danach einplanen. Versucht euren Feierabend mit kleinen Dingen zu gestalten, sodass ihr einen Grund habt euch noch zu bewegen. Hauptsache nicht sofort auf's Sofa und Fernseher an! Auch Verabredungen nach der Arbeit sind eine super Sache. Besonders im Sommer könnt ihr das mit einem schönen Abend-Spaziergang verbinden. 

4. Ein bisschen Sport muss sein

Wer nahe an der Arbeit wohnt, hat besonders viel Glück: Wenn die Temperaturen wieder wärmer werden, einfach mal zum Fahrrad statt zum Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln greifen. Für alle Anderen: Wer morgens schon seine Sportttasche mit zur Arbeit nimmt, wird garantiert nach Feierabend auch wirklich zum Sport gehen! Wer kennt's nicht: Man nimmt sich ganz, ganz fest vor diesen Abend auf jeden Fall zum Sport zu gehen und dann ist der innere Schweinehund doch größer. Zuhause angekommen fehlt die Motivation und das Sofa ist dann doch bequemer als der Weg ins Gym. Deswegen: Einfach die gepackte Sporttasche schon morgens mitnehmen. So können auch Hochmotivierte in der Mittagspause mal schnell ins Fitnessstudio neben an. 

5. Gesundes Essen ist das A und O

Wer wirklich abnehmen will muss vor allem darauf achten, was er isst. Daher gilt: Statt in die Mensa zu gehen, lieber das Mittagsessen selbst vorkochen und mit zur Arbeit nehmen. Gleiches gilt für Frühstück und Snacks. Wer den Luxus über eine eigene Küche hat, kann ganz einfach morgens sein Frühstück aus Obst, Quark und Haferflocken selbst zusammen mixen oder sich ein lecker belegtes Vollkornbrot mit Avocado und Tomaten machen. Als Snacks eignen sich prima Nüsse, Trockenobst und Gemüsesticks mit Dip. Wer gar nicht auf Schokolade verzichten kann, greift am besten zu 70% Zartbitter-Schokoladen. Die stillt den Heißhunger und sorgt dafür, dass man nicht die ganze Tafel auf einmal verschlingt.