Ernährung 4 Simple Tricks um mehr Gemüse zu essen

Gemüse ist gesund, hält lange satt und macht schlank – so weit so gut. Aber manchmal ist es echt schwer, dass beliebte „Grünzeug“ in so viele Mahlzeiten wie möglich zu integrieren. Damit euch dies besser gelingt, haben wir hier vier simple Tricks, mit denen es euch ganz leicht fallen wird, mehr Gemüse zu essen.

4-simple-tricks-um-mehr-gemüse-zu-essen

Mit diesen Tricks esst ihr mehr Gemüse  

1. Smoothies trinken

Smoothies sind die wohl beste und leckerste Möglichkeit, um in einer Mahlzeit so viel Gemüse wie möglich unterzubringen. Wer es richtig gesund will und sein Immunsystem stärken möchte, sollte dabei vor allem auf grüne Smoothies setzen: Diese sind besonders reich an Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren. Extra-Tipp für Einsteiger: Mixt ihr unter euren Smoothie die ein oder andere Obstsorte, könnt ihr euch besser an den teilweise herben Geschmack des grünen Gemüses gewöhnen.

2. Sich selbst austricksen

Echte Gemüsemuffel können sich selbst austricksen, indem sie zum Beispiel geriebene Karotten, Erbsen oder Pilze zu klassischen Gerichten wie Chili con Carne hinzufügen. Nudelsoßen lassen sich hervorragend mit Zucchini oder Zuckerschoten aufpeppen, Aufläufe können mit Fenchel, Kohlrabi und Möhren gestreckt werden.

Auch spannend: Diät-Mythen im Check >>

3. Chips mal anders

Es müssen nicht immer die ungesunden Chips aus der Tüte sein! Selbstgemachte Gemüsechips schmecken mindestens genauso lecker, sind schnell und einfach zubereitet und haben weniger Kalorien. Die gesunde Variante unseres liebsten TV-Snacks schmeckt besonders gut aus Möhren, Pastinaken, Roter Bete, Süßkartoffeln, Rettich, Wirsing oder Grünkohl.

4. Die 50-Prozent-Regel

Wer sich die simple 50-Prozent-Regel zu Herzen nimmt und diese fest in seinen Alltag integriert, isst ganz schnell mehr Gemüse. Ziel dieser Regel: Stets den halben Teller mit Gemüse füllen - egal zu welcher Mahlzeit. Denn was auf dem Teller liegt, wird doch auch gegessen, oder? Für die 50-Prozent-Regel reicht es schon, zu jedem Hauptgericht eine Portion Salat zu servieren oder Butterbrote zusätzlich mit Salat, Gurken- und Tomatenscheiben zu belegen.

Auch spannend: In der Corona Krise vegetarisch ernähren ohne Mangel >>

Datum: 13.04.2020

Autor: Lara Rygielski

Schlagworte: