Kosmetik Tägliche Pflege mit CBD: Das ist zu beachten

Cannabidiol (CBD) ist in aller Munde. Oder in aller Haare. Oder auf aller Haut. Der Stoff aus der Hanfpflanze ist der neue Trend in Pflegeprodukten für Körper und Haut. Es werden nicht mehr nur CBD-Öle für die orale Aufnahme produziert. Mittlerweile kommt CBD in vielen Kosmetika wie Cremes, Shampoos etc. zum Einsatz. Medizinische Studien zeigen, dass dies keine reine Marketing- masche ist, sondern Erfolge durch Pflegeprodukte mit CBD erzielt werden können. Ist eine tägliche Pflege mit CBD-Produkten sinnvoll?

taegliche-pflege-mit-cbd-das-ist-zu-beachten-hanf-kosmetik

Tägliche Pflege mit CBD

Die heilende Wirkung der Cannabispflanze wurde bereits vor tausenden Jahren entdeckt, aber nun erhält sie ihr wohlverdientes Comeback. Durch eine schonende Extraktion des CBD kann auf die heilenden Eigenschaften zurückgegriffen werden, ohne der unerwünschten psychoaktiven Wirkung des THC ausgesetzt zu sein. CBD bietet eine Reihe von gesundheitsförderlichen Wirkungen. Es kann, z.B. in Form von oral einzunehmenden Ölen, schmerzstillend, beruhigend und entzündungshemmend wirken. Dies gilt ebenso für eine Vielzahl an Kosmetikprodukten, zu deren Bestandteilen CBD gehört:

●    CBD-Badesalz
●    CBD-Balsam
●    CBD-Creme
●    CBD-Salbe
●    CBD-Lippenstift
●    Reinigungswasser mit CBD
●    Shampoo mit CBD
●    Und viele weitere mehr

Achten Sie auf hochwertige Qualität

Das Repertoire an Kosmetikprodukten mit CBD als Inhaltsstoff ist reichhaltig, da der Trend für die Produzenten logischerweise eine Menge Geld in die Kassen spülen kann. Wir sind bereit, für unsere Schönheit viel Geld auszugeben und das wissen nicht nur diejenigen, die Kosmetikprodukte mit einer guten Qualität auf den Markt bringen. Nachahmer und solche, die ein Stück vom Kuchen abhaben wollen, können in vielen Fällen nicht mithalten. Das Ergebnis sind minderwertige Produkte, die nur den Anschein erwecken, gut für die Haut oder entzündungshemmend zu sein. Inzwischen gibt es weit mehr als einen CBD Öl Test, der hochwertige und schlechte CBD Produkte gegenübergestellt.

Bei CBD-Salben oder Ähnlichem sollten Sie unbedingt darauf achten, dass es sich um hochwertige Produkte handelt, damit der gewünschte Effekt eintreten kann. Bei Salben oder einem Balsam wird das fettlösliche CBD einfach eingearbeitet, so dass die CBD-Konzentration bereits eine Aussagekraft über die Qualität des Produktes hat. Eine möglichst hohe Konzentration führt zur entsprechenden Wirkung. Darüber hinaus haben die Kosmetika noch weitere Inhaltsstoffe, welche die pflegende und medizinische Wirksamkeit unterstützen bzw. zusätzliche positive Ergebnisse bieten können.

So wird für Hautpflegeprodukte gerne Zink verwendet, das Sie auch in einigen CBD-Cremes finden. Bei Hautproblemen ist oftmals Zinkmangel ein entscheidender Faktor, der zu trockener Haut, Akne oder anderen Beschwerden führen kann. Zink und CBD im Zusammenspiel ergeben somit ein wahres Wundermittel für schöne Haut. Weitere beliebte Inhaltsstoffe sind Dexpanthenol und Bisabolol. Dexpanthenol unterstützt die Neubildung von Zellen und wird hauptsächlich in Wund- und Heilsalben verwendet. Aufgrund seiner Eigenschaften wird es ebenfalls gerne in Kombination mit CBD genutzt, um noch bessere Resultate im Kampf gegen Entzündungen etc. zu erzielen.

Bisabolol wird aus der Kamille gewonnen und wirkt ebenfalls entzündungshemmend. Damit ist es dem CBD zum Teil ähnlich und ein guter Partner. Es gibt natürlich noch eine Reihe weiterer Zusatzstoffe, die in CBD-Kosmetik verwendet werden. Idealerweise informieren Sie sich über die Inhaltsstoffe und den Hersteller. So können Sie das Produkt auswählen, das Ihren Bedürfnissen am nächsten kommt und stellen sicher, dass sie Produkte mit zufriedenstellender Qualität erhalten.

Für wen sind CBD-Produkte geeignet?

Die meisten Frauen wenden ihre Kosmetikprodukte täglich an. Das ist mit CBD-Cremes etc. auch möglich, da sie auf die tägliche Nutzung ausgelegt sind. Dabei müssen Sie nicht auf medizinische Gründe warten, um ein Gel mit Cannabidiol aufzutragen. CBD-Produkte können Hautproblemen vorbeugen und werden auch zur Anti-Aging-Pflege genutzt. Besonders beliebt ist CBD auch bei Allergikern, weil sie auf andere Hautpflegeprodukte empfindlich reagieren. CBD hingegen kann sogar die Symptome von Allergien lindern. Achten Sie als Allergiker jedoch auf die weiteren Inhaltsstoffe. Hier sollten vor allem natürliche Zutaten überwiegen und natürlich dürfen keine Stoffe enthalten sein, gegen die Sie allergisch sind. Das würde den positiven Effekt des CBD wieder aufheben.

Die CBD-Pflege eignet sich also bei einer Vielzahl an Hautproblemen sowie zur täglichen Pflege. Unreine und fettige Haut kann genauso bekämpft werden wie trockene und kaputte. Da dem CBD auch zellfördernde Eigenschaften zugesprochen werden, können diese Kosmetika auch im Kampf gegen Falten helfen.

Datum: 20.1.2020

Autor: Claudia Riedel

Schlagworte: