Anti-Aging-Tipps Neues vom Beauty-Doc

Älter werden macht Spaß – eigenes Geld, eigener Kopf, eigener Stil. Alles wunderbar, aber muss man deswegen gleich alt aussehen? Nein! Deshalb hat sich PETRA nach den neuesten und besten Insider-Tricks umgehört, die uns mindestens zwei Jahre jünger machen.

junge Frau mit Beautyprodukten

DIE NÄCHSTE, BITTE: WAS BEIM BEAUTY-DOC ANGESAGT IST

BOTOX 2.0
Die Erfolgsstory von Botox (genauer gesagt „Vistabel“, so heißt das am meisten benutzte, gegen Falten zugelassene Präparat) ist noch lange nicht am Ende. Generell wird an mehr Stellen als früher gespritzt, neuerdings zum Beispiel auch zum Lifting der Augenbrauen, und dank mehr Schulungen und Erfahrung gibt es auch größere Sicherheit. Jüngster Trend: Botox to go, aber de luxe! In München hat mit „Smoothline“ die erste spezialisierte „Walkin“- Praxis eröffnet, die Facharztbehandlungen ohne Terminabsprache anbietet.
Info Treatment ab 100 Euro, geeignet bei Mimik-Falten. Bei Dermatologen.

NEUE PEELINGS
Kinder haben ihn, Frauen wollen ihn – einen ebenmäßigen, feinporigen Teint. Dieser Wunsch wird jetzt mit den neuen Peelings, die ohne Risiken und Schmerzen auskommen, erfüllt. Statt einmal die Haut tief anzugreifen, wirken diese eher durch den wiederholten Einsatz ihrer smarten Wirkstoffe. Zum Beispiel: von Sothys: „Resurfacing Peeling“ (Mikrodermabrasion „light“ plus Fruchtsäure), von Skinceuticals: „Pigment Balancing Peeling“ (mit Emblica gegen Pigmentflecken), von MD Skincare: „Alpha Beta Facial“ (Fruchtsäure-Allrounder).
Info Um 100 Euro, gut bei fahlem Teint/Pigmentflecken. Bei Dermatologen und Kosmetikerinnen.

ULTHERA
Radiowellenund Ultraschallbehandlungen versprechen seit ein paar Jahren, die hauteigene Kollagenproduktion zu stimulieren und so ein Lifting ohne Skalpell zu ermöglichen. Es gab immer wieder Berichte von Nebenwirkungen, doch die neueste Geräte-Generation scheint die Kinderkrankheiten überwunden zu haben. „Wir können das erste Mal so tief unter der Haut Energie abgeben, ohne die Haut zu verletzen“, sagt Dr. Regina Wagner, Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie in Hamburg.
Info Behandlung ab 750 Euro, gut für Straffung aller Hautpartien inkl. Hals. Adressen von Fachärzten unter www.ulthera.de.

LIQUID LIFTING
Dieses It-Treatment der letzten Jahre ist nach wie vor extrem gefragt! Hierbei wird unter die Wangenmuskel ein Filler – üblicherweise Hyaluronsäure – injiziert und das Gesicht aufgepolstert. Vorteil: toller Effekt, kaum Regenerations-/Abheilungszeit. Nachteil: nicht dauerhaft. Dennoch: „Liquid Lifting ist eine echte Alternative zum herkömmlichen Lifting“, sagt Dr. Stefan Duve, Dermatologe aus München. „Selbst bei deutlichen Alterszeichen reicht für zwei von drei Patienten das Ergebnis völlig aus.“
Info Ab 650 Euro (je nach Menge), ideal für schlanke Frauen, die ein ausgemergeltes Gesicht fürchten. Bei spezialisierten Dermatologen.

Schlagworte: