Kaputte Haare Haarbruch im Sommer – DAS hilft wirklich

Gerade im Sommer ist kaputtes Haar keine Seltenheit. Doch keine Sorge – wir verraten euch, mit welchen Tricks ihr Haarbruch vorbeugen und die Sonne wieder genießen könnt!

haarbruch-im-sommer

Auch wenn WIR den Sommer lieben – unser Haar ist nicht gerade der größte Fan von Sonneneinstrahlung, Hitze & Co. UV-Strahlen zerstören nämlich die Keratinproteine im Haar, was Spliss und Haarbruch mit sich zieht. Doch damit nicht genug: Auch das chlorhaltige Wasser aus dem Swimmingpool und die teilweise sehr trockene Sommerluft machen unserem Haar zu schaffen. Darunter leiden in den meisten Fällen dann nicht nur die Spitzen, sondern auch die Längen. Noch schlimmer wird es sogar, wenn das Haar blondiert oder aufgehellt ist.

Jetzt aber bloß keine Panik! Mit den folgenden Tipps könnt ihr dem Haarbruch im Sommer vorbeugen – und das ganz effektiv und supereasy!

Auch spannend: DIESE Frisuren schaden euren Haaren >>

So beugt ihr Haarbruch im Sommer vor

1. Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden

Das wichtigste zuerst: Auch wenn es noch so verlockend ist – für euer Haar ist es am besten, wenn ihr einen kühlen Kopf bewahrt und euch im Schatten aufhaltet. Ihr könnt euch auch mit einem Tuch und einem Hut vor der direkten Sonneneinstrahlung schützen. So haben Spliss und Haarbruch keine Chance!

2. Pflegen, pflegen und nochmal pflegen

Klar, auch auf die richtige Pflege kommt es an. Besonders gut geeignet sind spezielle Sun Protection Sprays, die euer Haar vor UV-Strahlung schützen und somit Haarbruch vorbeugen können. Wer coloriertes Haar hat, sollte zu einem Color Protection Spray greifen, das die Haare zusätzlich vorm Ausbleichen bewahrt. Sind die Produkte wasserfest, könnt ihr sogar ungehindert planschen gehen. Mit einem After Sun Shampoo könnt ihr euer Haar nach dem Sonnenbad zusätzlich mit einer Extraportion Feuchtigkeit verwöhnen – denn die braucht es jetzt ganz sicher!

3. Besser essen

Ja, auch mit der richtigen Ernährung könnt ihr einiges tun, um den Haarbruch im Sommer vorzubeugen. Ganz wichtig: Vitamine! Die sind nämlich nicht nur gut für euer Immunsystem, sondern auch für eine gesunde Mähne. Hier erfährst du, welche Lebensmittel ihr auf den Speiseplan setzen solltet, damit euer Haar noch voller und gesünder wird >>

Autorin: Lara Rygielski
Datum: 16.08.2020

Schlagworte: