Hautpflegetipps Die richtige Gesichtsreinigung

„Gesichtsreinigung“ ist sicher nicht ein Lieblingsthema. Da wir aber ja alle gern einen tollen Teint hätten, geben wir eine kleine Nachhilfestunde: Wie und wie oft muss ich mein Gesicht waschen? Und welche Produkte passen überhaupt zu meinem Hauttyp? Hier sind die Tipps zur perfekten Gesichtsreinigung!

Mädchen reinigt sich das Gesicht

Finger weg!

Hygiene ist das A und O einer effektiven Reinigung. Das bedeutet jedoch nicht nur ein sauberes Bad und regelmäßig neue Handtücher. Auch die Finger sind regelrechte Keim transporter, rund 4700 Bakterien tummeln sich dort. Um Unreinheiten zu vermeiden, die Hände also sorgfältig waschen, bevor oberhalb des Halses gefummelt wird. Stapelt am besten frische Waschlappen neben dem Waschbecken!

Gesichtspflege im Winter

Wenn draußen die Temperaturen fallen, reagiert auch unsere Haut vestimmt.

Erste Hilfe: Damit sie nicht spröde wird, Reinigung (und Pflege) rechtzeitig auf die kalte Jahreszeit umstellen. Benutzt reichhaltige und rückfettende Waschcremes und -lotionen, idealerweise mit dem hauteigenen pH-Wert 5,5. Und: Achtet auf Inhaltsstoffe, die Feuchtigkeit in der Haut binden, wie etwa Aloe Vera oder Iris-Extrakt. Tabu: seifenhaltige Gels! Die trocknen nur unnötig aus.

Gelegentlich verträgt das Gesicht eine extra gründliche Reinigung

Glatte Sache: Ein Peeling entfernt abgestorbene Hautzellen und löst Talg und Schmutz aus den Poren. Dadurch sprießen junge Zellen nach, die den Teint strahlen lassen. Normaler Haut kann man wöchentlich zwei bis drei Peeling-Einheiten zumuten, Sensibelchen sollten maximal eine Session pro Woche einlegen. Ideal ist das Silk Peeling Powder von Sensai, auf Enzymbasis entfernt es Komedone und Verhornungen und sorgt für eine besonders feine und reine Haut. 

Extra-Tipp: Bei fettiger Haut hilft eine peelende und talgabsorbierende Heilerde-Maske (z. B. von Luvos).

Ab zum Profi

Gönnt euch alle vier bis sechs Wochen einen Besuch bei der Kosmetikerin des Vetrauens. Die tiefengereinigte Haut wird es euch danken. Keine Eigeninitiative: Bei Pickelchen und Mitessern bitte niemals (!) selbst Hand anlegen, das führt nur zu unschönen Entzündungen.

Schlagworte: