Firmen-Porträt Heute ist Sans Soucis erfolgreicher denn je

Schon unsere Großmütter haben sich mit Produkten von Sans Soucis gepflegt. Die wussten eben, was gut ist – und wir greifen natürlich auch gern zu!

Sans Soucis

Die Freundschaft mit Rosel Heim bringt schließlich die Wende. Die Diplom-Kosmetikerin hat die besten Kontakte zur Film- und Theaterszene. Die zwei Tüftler tun sich zusammen und wuusch! – die „Cosmétique Sans Soucis“ steigt wie ein Komet am Kosmetikhimmel auf. Nicht nur Fräulein Normalverbraucherin liebt Produkte wie „Kräuterbalsam“ (noch immer ein Klassiker und Verkaufsschlager) und die legendäre „Goldene Maske“. Auch Hollywood-Beautys schwören auf die Helferchen made in Germany. Und Persiens Königin Soraya reist nach Baden-Baden, um sich in Friedmanns „Haus der Schönheit“ verwöhnen zu lassen.

1970 dann gelingt den Forschern bei Sans Soucis ein riesiger Coup: Sie setzen weltweit als erste Marke lösliches Kollagen ein. Im selben Jahr stirbt Walter Friedmann, seine Witwe Maria Augustin übernimmt die Geschäfte und baut das Unternehmen stetig aus. Seit 1997 darf Sans Soucis exklusiv das besonders mineralstoffreiche Thermalwasser aus Baden-Baden nutzen.

Heute ist Sans Soucis erfolgreicher denn je. Was sicher an der jahrzehntelangen Erfahrung liegt, aber auch an der hohen Qualität der Produkte. Ende letzten Jahres stellte Star-Geiger David Garrett in Berlin seinen Duft „Rock Symphonies“ vor, den er mit Sans Soucis entwickelt hat. Moderiert wurde das Event von Nova Meierhenrich, die auch neue Markenbotschafterin ist. Zwei Persönlichkeiten, die mit natürlichem Charme das Unternehmen perfekt repräsentieren. Jede Wette: Wäre Sans Soucis eine alte Dame, sie hätte an diesem Abend ein Tänzchen aufs Parkett gelegt.

Schlagworte: