Anti-Aging aus dem Urwald Schmeckt köstlich und macht schön

Unsere neue Hoffnung in Sachen Anti-Aging ist eine kleine runde Diva: Die Açai Beere aus Brasilien kann unendlich viel – wenn sie gut behandelt wird

acai-beeren.jpg

Mit all diesen Eigenschaften hat sich die Beere natürlich längst für die Beauty-Industrie qualifiziert, die sie gerne in Anti-Aging-Produkten (z.B. in „Anti-Aging Longevity Serum“ von La Prairie, „Amea Anti-Aging-Fluid“ von Tautropfen, „Face Serum“ von Snowberry), pflegendem Lipgloss (z.B. in „Vitamin C Lip Smoothie“ von Clinique) oder farbschützenden Haar-Serien (z.B. in „Hair Care & Styling Blonde Gloss“ von Nivea) einsetzt. Die Entwickler von Kiehl’s nahmen die Dschungel-Frucht sogar zum Anlass, ihre erste Serie mit dem Öko-Gütesiegel von Ecocert zu lancieren. In „Açai Damage Repairing Skincare“ kommt nur organisch gewonnener Beeren-Extrakt zum Einsatz. Übrigens: Neben den wissenschaftlich nachgewiesenen Effekten ranken sich um Açais noch eine Menge Gerüchte: Angeblich ist die Wunderbeere dazu in der Lage, das Herz zu stärken, Cholesterinwerte zu normalisieren, Frauen eine Abnehm- und Männern eine Potenzhilfe zu sein. Aber man muss ja wirklich nicht alles glauben!

Autor: Kristin Bock

Schlagworte: