Nagellack-Trend 2022: Die Chrome Nails sind wieder da!

Nagellack-Trend 2022: Die Chrome Nails sind wieder da!

Gepflegt lackierte Fingernägel hinterlassen immer einen bleibenden Eindruck. Der Nagellack-Trend, den wir im Frühling besonders lieben, heißt: Chrome Nails! Die Nägel in der funkelnden Chrome-Optik feiern nämlich diese Saison ihr großes Comeback.

Nachdem wir dir kürzlich die neuen Nagellack-Trends Galaxy Nails und Aurora-Nails vorgestellt haben, wollen wir dir heute einen weiteren Trend näher bringen, den du ganz einfach zu Hause nachmachen kannst: Die Rede ist von den Chrome Nails. Die Spiegelglanz-Nägel waren bereits vor einigen Jahren total angesagt, sind aber momentan wieder überall auf Instagram zu sehen und sind wieder total in. Wie du den angesagten Effekt auf deinen Nägeln ganz easy ohne Nagelstudio hinbekommst, verraten wir dir hier.

Was sind Chrome Nails?

Bei Chrome Nails – auch Mirror Nails genannt – handelt es sich um einen Nagel-Look in metallischer Optik mit einer spiegelnd-glänzender Oberfläche (daher auch der Name Mirror Nails). Ob cooles Silber, edles Gold oder luxuriöses Rosé – Chrome Nails strahlen in den unterschiedlichsten Farben. Wenn du dir also eine Maniküre wünschst, die aufwändig aussieht und ganz easy nachzustylen ist, sind Chrome Nails genau das Richtige für dich.

Was braucht man für Chrome Nails?

Wenn du Lust hast, Nail-art-technisch etwas Neues auszuprobieren und deine Nägel in einen echten Hingucker verwandeln möchtest, dann brauchst du dafür folgende Utensilien:

  • Cleanser
  • Base und Top Coat
  • Nagellack in deiner Lieblingsfarbe
  • Lidschatten-Applikator
  • Hochpigmentiertes Nagelpuder mit Chrome-Effekt

Alles, was du für deine Mirror-Effect-Nails brauchst, kannst du übrigens auch im Set kaufen – beispielsweise von Alessandro.

Wie kann ich Chrome Nails zu Hause selbst machen?

Step 1: Zuerst werden die Nägel mit einem Cleanser entfettet. Dann trägt man den Base Coat auf und lässt ihn trocknen.

Step 2: Anschließend kannst du einen Nagellack in der Farbe deiner Wahl auftragen und lässt ihn gut austrocknen.

Step 3: Nun trägst du eine weitere Schicht des Base Coats auf. Wichtig ist, dass diese nur leicht angetrocknet ist, denn das Puder hält nur auf nicht ganz trockenem Nagellack. Am besten arbeitest du hier Nagel für Nagel, damit der Lack nicht zu schnell trocknet.

Step 4: Das Chrome-Puder wird nun auf den Lidschatten-Applikator aufgetragen und in den angetrockneten Lack mit leicht tupfenden Bewegungen eingearbeitet.

Step 5: Nachdem du das Puder gleichmäßig auf dem Nagel verteilt hast, verblendest du es mit leicht kreisenden Bewegungen und versiegelst es mit dem Top Coat. Fertig.

So korrigierst du kleine Patzer ganz easy

Solltest du kleine Patzer bemerken, haben wir hier einen kleinen Trick für eine Korrektur, ohne dass die restliche Maniküre darunter leidet: Tränke ein Wattestäbchen in Nagellackentferner und gehe damit ganz behutsam über die Stellen, an denen du versehentlich deine Haut bepinselt hast. So kannst du dein Nagelbett recht präzise säubern und gleichzeitig für schärfere Konturen sorgen. Damit du aber gar nicht erst deine Nagelhaut bemalst, kannst du vor dem Lackieren auch einen speziellen Peel Off Gum auftragen. Dieser bildet eine gummiartige Schicht auf deiner Nagelhaut und lässt sich anschließend ganz leicht wieder abziehen – samt der übermalten Farbe.

Richtig lackieren leicht gemacht

Wie du den Nagellack am besten aufträgst? Ganz einfach: So hauchdünn wie möglich – und am besten in drei Pinselstrichen von der Mitte aus zu den beiden Seiten hin. Tipp: Breite Nägel wirken übrigens schmaler, wenn du den Nagel nicht ganz auslackierst, sondern jeweils einen schmalen Streifen an den Seiten frei lässt. Und ganz wichtig beim Auftragen des Lacks: Den freien Nagelrand ummanteln. Dafür fährst du bei jeder Schicht mit dem Pinsel ganz leicht an der Vorderseite deines Nagels entlang und stellst damit sicher, dass dein Lack so lange wie möglich hält.

Heller Nagellack mit Farbverlauf
Sie sind bunt, mystisch und außergewöhnlich: Aura Nails sind perfekt für alle, die keine Lust auf eine klassische Maniküre haben.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...