20. August 2013
Lippenstifte im Test

Der große Lippenstift-Test

Verführerisches Rot, zartes Rosé oder knalliges Orange - bekennt Farbe auf den Lippen! Das ist nicht nur total im Trend, sondern hebt euren persönlichen Typ noch mehr hervor und unterstreicht eure Schönheit. Welcher Lippenstift hält das, was er verspricht?

Frau trägt Lippenstift auf
© Fuse/Thinkstock
Frau trägt Lippenstift auf

Lippenstifthersteller versprechen viel: Die trendigsten Farben, den längsten Halt, die beste Pflege - doch was davon ist eigentlich wahr? Wir klären die wichtigsten Fakten rund um die farbenfrohe Lippenpflege und verraten außerdem unser persönliches Testergebnis.

Das macht einen guten Lippenstift aus

Ein gutes Produkt ist nicht zwingend an seiner Preisklasse zu erkennen. Vielmehr sollte der Kosmetikartikel folgende Anforderungen erfüllen: deckende Farbe, hochwertige Inhaltsstoffe, pflegende Zusätze (etwa Bienenwachs), ein angenehmes Tragegefühl und ein insgesamt zufriedenstellendes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Nicht alle dieser Faktoren sind von außen einzusehen – deshalb hat Beauty-Assistentin Angela sich durch einen Berg aktueller Lipsticks und Glosse probiert und stellt auf den folgenden Seiten ihre Favoriten vor. Wichtig: Mineralöle wie z.B. MOAH, können krebserregend sein und sollten besser nicht auf der Zutatenliste stehen. Auch schädliche Substanzen wie den Farbstoff Tartrazin, der Juckreiz auslösen kann, vermeiden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, setzt auf reine Naturkosmetik.

So hält der Lippenstift

Nach einer Stunde ist vom knalligen Farberlebnis schon nichts mehr zu sehen? Das können wir verhindern! Wer seine Lippen vorher sanft peelt, entfernt Hautschuppen und sorgt für einen ebenmäßigen Untergrund. Eine Pflege spendet Feuchtigkeit und sorgt für weiche Haut. Vor dem Auftragen des Lipsticks dann einen speziellen Primer als Basis verwenden – dieser sorgt für langanhaltende Ergebnisse. Ein Lipliner verhindert das Auslaufen der Farbe in die feinen Fältchen!

Lippenstift: So lange ist er haltbar

Die Kosmetikstifte enthalten viele Fette, weshalb die Produkte mit der Zeit ranzig werden können. Deshalb sollten wir sie stets vor direkter Sonneneinstrahlung und Hitze schützen und (ohje!) am besten nicht zu häufig in der Handtasche mit uns herumtragen! Die ideale Lagerung für Lipgloss und Co? Eine dunkle, trockene und kühle Schublade.
Übrigens: Auf der Verpackung ist auch ein Ablaufdatum angegeben. Das Zeichen des geöffneten Tiegels enthält eine Zahl – so viele Monate ist das Produkt nach dem ersten Öffnen haltbar. In der Regel handelt es sich bei Lippenpflege um etwa ein bis zwei Jahre. Bei merkwürdigem Geruch auch schon früher entsorgen!

Lippenstift in matt oder cremig?

Die verschiedenen Texturen haben typischerweise ihre Vor- und Nachteile. Wofür man sich entscheidet, ist dabei Geschmackssache.
Lippenstifte mit mattem Finish
Vorteile: Ausdrucksstark, intensive Deckkraft, langanhaltend
Nachteile: trocknen aus, lassen die Lippen optisch schmaler wirken
Lippenstifte mit glänzendem Finish
Vorteile: spenden Feuchtigkeit, sorgen für seidigen Glanz, wirken optisch auffüllend
Nachteile: weniger langanhaltend, geringere Deckkraft

Alleskönner Lippenstift

Tatsächlich machen sich die hübschen Farbnuancen nicht nur auf unseren Lippen gut. Sie funktionieren auch als Rouge: Einfach etwas Farbe auf die Fingerspitzen geben und sparsam auf den Wangen verteilen. Klappt auch mit den Augen, wenn kein passender Lidschatten zur Hand ist. Das wirkt bei metallischen Tönen besonders schön!

Klicken Sie sich hier durch unsere persönlichen Testergebnisse und entdecken Sie die aktuellen Favoriten!

 

Sie wollen verführerische Lippen? Kein Problem. Unsere Experten-Tipps für einen perfekten Kussmund machen auch Sie knutsch-ready.
Weiterlesen
Pinsel sorgen für Schönheit im Detail – von den Augen bis zum Mund. Petra stellt euch 12 super Make-up-Pinsel vor, auf die wir nicht mehr verzichten können.
Weiterlesen
Mascaras - in den Drogerien und Parfümerien sind die Regale voll von ihnen. Doch welche Wimperntuschen halten, was die Hersteller versprechen? Beauty...
Weiterlesen
Lippenstift La Roche Posay
© La Roche Posay
Lippenstift La Roche Posay

Novalip Duo von La Roche Posay

Das Versprechen:

Der Pflegekern in der Mitte des Stiftes versorgt die Lippen mit einem 30-prozentigen Pflegeanteil bestehend aus Ölen, pflanzlichen Fetten und acht Prozent Glycerin. Die intensive Farbe soll 12 Stunden halten, kussecht sein und nicht abfärben.

Meine Erfahrung:

Tolle Farbe! Der Novalip Duo ist einer meiner Favoriten in diesem Test. Die Farbe "Corail Indien" ist ein frisches Korall-Rot und sieht trotzdem natürlich und nicht zu aufgesetzt aus. Obwohl der Lippenstift aus einem farbigen und einem pflegenden Teil besteht, ist das Schminken kinderleicht, und die Farbe gelangt überall dort hin, wo man sie haben möchte. Beim Auftragen mit einem Lippenpinsel sollte man aber darauf achten, den Pinsel sowohl in den farbigen Part als auch in die Pflege zu tauchen. La Roche Posay gelingt es, Pflege und Farbbrillanz zu kombinieren. Man hat eher das Gefühl, einen leichten Lipbalm zu tragen als einen farbigen Lippenstift. Tatsächlich hält der Lippenstift erstaunlich lange, wenn auch nicht die versprochenen 12 Stunden. Ich persönlich musste nach ca. 6-7 Stunden nachschminken, weil die Farbe verblasst war. Auch die Kussechtheit kann ich nicht ganz bestätigen. Die Farbe bleibt am Liebsten kleben und auch Weingläser oder Gabeln bleiben beim Rendezvous nicht verschont.

Den Novalip Duo von La Roche Posay gibt es insgesamt in 15 Farbnuancen, von Pink über Nude bis hin zu Braun. Der Preis liegt bei ca. 16 Euro.

Fazit:

  • Gelungene Kombination aus Pflege und Farbbrillanz
  • Langer Halt
  • Tolle Farbe und angenehmer Tragekomfort
  • Nicht kussecht
Rouge G de Guerlain in Farbe Nr. 74
© Guerlain
Rouge G de Guerlain in Farbe Nr. 74

Rouge G de Guerlain von Guerlain

Das Versprechen:

Die besondere Farbe des Lippenstiftes Rouge G de Guerlain von Guerlain macht uns zum wahren Hingucker. Langer Halt und pure Eleganz treffen auf Farbbrillanz und intensive Pflege.

Meine Erfahrung:

Tolles Design kombiniert mit einer herrlichen Farbe (Nr. 74)! Nach dem Auftragen glänzen die Lippen in einem verführerisch dunklen Lila - und das den ganzen Tag! Ich musste meine Lippen tatsächlich nur einmal nachzeichnen, und zwar nach dem Essen. Doch nicht nur die tolle Farbe und der lange Halt haben mich überzeugt. Auch die Pflege der Lippen kommt bei dem herrlich duftenden Rouge G de Guerlain nicht zu kurz. Die Lippen fühlen sich zart und weich an. Dass man überhaupt Farbe trägt, spürt man kaum. Trotzdem musste ich meine Lippen mit einem Konturenstift umranden, um zu verhindern, dass ungewünschte Farbe in die Lippenfältchen gelangt - ein Mini-Minuspunkt, der durch das edle und praktische Design aufgehoben wird. Zieht man nämlich den Lippenstift heraus, öffnet sich an der Seite automatisch ein integrierter Spiegel. Perfekt zum Nachschminken unterwegs! Außerdem lässt sich die Hülle beim Kauf ganz nach Geschmack auswählen. Der Preis des Lippenstiftes ist allerdings nicht ohne. Etwa 55 Euro muss man für dieses Prachstück hinlegen. Es lohnt sich aber!

Fazit:

  • Langer Halt und intensive Farbe
  • Tolles Design mit integriertem Spiegel
  • Herrlicher Duft
  • Hoher Preis
Lippenstift Rouge Allure Chanel
© Chanel
Lippenstift Rouge Allure Chanel

Rouge Allure von Chanel

Das Versprechen:

Weiche Textur und satte Farben verspricht Chanel - Dank einer Kombination aus optimaler Lippenpflege und luxuriöser Farbintensität, die lange halten soll.

Meine Erfahrung:

Als erstes ist mir das edle Design des Lippenstiftes aufgefallen. Dank der Click-and-Release-Technik kann der Deckel - wenn es in der Handtasche wieder mal ein bisschen voller wird - nicht abfallen. Die Farbe 165 Éblouissante ist eine tolle Kombination aus Rot- und Pinktönen mit einem Hauch von goldsilbrigem Schimmer. Auf den Lippen aufgetragen sieht die Farbe frisch und lebendig aus. Perfekt für den Sommer, oder um an dunklen Regentagen ein wenig Farbe ins Gesicht zu zaubern. Chanel überzeugt mit Qualität. Das Auftragen der Farbe geht leicht von der Hand und es reicht ein einmaliges Nachziehen, um den vollen Farbeffekt zu erzielen. Die hohe Pigmentanzahl sorgt dafür, dass die Farbe auch noch nach Stunden auf den Lippen hält. Kleine Spuren sind aber dennoch an Gläsern oder Besteck sichtbar.

Für ca. 36 Euro gibt es diesen Hauch von Luxus für die Lippen von Chanel.

Fazit:

  • Tolle Farbe mit langem Halt
  • Praktisches Design
  • Pflegt die Lippen
  • Kleine Farbreste an Gläsern und Besteck
Ilia Lippenstift
© Ilia
Ilia Lippenstift

Tinted Lip Conditioner von Ilia

Das Versprechen:

Der Tinted Lip Conditioner von Ilia kombiniert pflegende Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau mit natürlicher Farbe und Extrakten aus Jojobaöl, Kakaobutter und Ölen von Jasmin und Orangenblüten.

Meine Erfahrung:

Bio kann's eben doch! Gott sei Dank gibt es die Ilia-Produkte auch auf dem deutschen Markt, denn nach so etwas habe ich schon lange gesucht. Der Tinted Lip Conditioner besteht nicht nur aus biologisch kontrolllierten Inhaltsstoffen und einem Gehäuse aus recyceltem Aluminium, sondern hat auch eine tolle Farbe! Beim Auftragen werden meine Lippen sofort weicher und geschmeidiger. Kein Wunder - dies ist ein Pflegebalsam und kein Lippenstift. Die Farbe Arabian Knights sieht darum als Stift auch deutlich dunkler aus aus auf den Lippen. Für mich wurde das Versprechen des Herstellers voll und ganz eingehalten und ich kann den Tinted Lip Conditioner nur empfehlen. Eine tolle Alternative für all diejenigen, die nur einen Hauch Farbe tragen möchten und dabei Wert auf zart gepflegte Lippen und natürliche Inhaltsstoffe legen. Der Halt der Farbe ist dementsprechend auch nicht mit dem eines Lippenstifts zu vergleichen. Um ein gutes Farbergebnis zu erzielen, muss man den Conditioner mehrmals täglich (etwa alle 2 Stunden) nachziehen.

Der stolze Preis von ca. 28 Euro ist für einen Lippenbalsam zwar sehr hoch, das Ergebnis überzeugt aber.

Fazit:

  • Tolle Kombination aus Pflege und Farbe
  • Leichte und dezente Farbe
  • Großes Plus für biologische Inhaltsstoffe
  • Hoher Preis
© L'Oréal Paris

L'Oréal Paris Age Perfect Lippenstift

Das Versprechen:

Der Age Perfect Lippenstift von L'Oréal soll die Lippen mit einem speziellen Anti-Age Kern verjüngen und ein samtig-weiches Finish sowie eine tolle Farbe hinterlassen.

Meine Erfahrung:

Der Age Perfect ist einer meiner Lieblings-Lippenstifte in diesem Test. Pflege und Farbe des Lippenstiftes haben mich überzeugt. Nach dem Auftragen fühlen sich meine Lippen trotz Farbe samtig weich und nicht überladen an. Dass die Lippen durch den Lippenstift austrocknen, muss man hier keinesfalls befürchten! Die Farbe „Radiant Tea Rose“ verleiht einen dezenten Schimmer im angesagten Nude-Look mit einem Hauch von Rosa-Rot. Für mich als heller Haut- und Haartyp ist der Lippenstift von Clarins perfekt, um im Alltag frisch auszusehen. Trotz der vielen Pflegestoffe hält die Farbe wirklich lange auf den Lippen und verschmiert nicht.

Der Multi-Tasking-Lippenstift kostet ca. 11 Euro.

Fazit:

  • Lippen werden sehr gut gepflegt
  • Tolle Farbe für jeden Anlass: zurückhaltendes Rot mit tollem Glanz
  • Mögliche Anti-Age-Wirkung
Lipfinity Max Factor
© Max Factor
Lipfinity Max Factor

Lipfinity von Max Factor (in der Farbe 115 Confident)

Das Versprechen:

Kussecht, ess- und trinkfest soll der Lipfinity von Max Factor sein. Der Pflegestift soll zusätzliche Feuchtigkeit spenden und Austrocknen verhindern.

Meine Erfahrung:

Das nenne ich langen Halt! Der Lipfinity hält, was er verspricht. Das Schminken der Lippen erfolgt in zwei Schritten und ist mit dem Lipgloss-ähnlichen Pinsel ganz einfach und angenehm. Nachdem die Lippen mit der Farbe ausgefüllt wurden, muss man etwa eine Minute warten, bis die Farbe trocken ist. Danach geht man noch einmal mit dem farblosen Pflegestift über die Lippen. Das Ergebnis sind intensiv rote und glänzende Lippen, die weder austrocknen noch abfärben. Nachdem ich den Lipfinity ein paar Tage getestet habe, freue ich mich zu sagen, dass ich meine Skepsis vor den "24-Stunden-Super-Halt"-Lippenstiften verloren habe. Selbst nach großen Malzeiten und mehrfachem Anstoßen hielt und hielt die Farbe. Kein Verschmieren oder Abblättern, keine Farb-Krümelchen - Super! Zwischendurch musste ich den Pflegestift erneut auftragen, weil die Lippen anfingen zu spannen. Trotzdem hatte ich nie das Gefühl von ausgetrockneten Lippen. Mit normalem Make-Up-Entferner ist bei diesem Lippenstift allerdings nichts zu machen. Erst mit einem ölhaltigen Make-Up-Entferner verschwand die Farbe. Ein kleines Übel, welches ich für perfekte Lippen zum Feierngehen gerne in Kauf nehme.

Der Lipfinity von Max Factor kostet ca. 15 Euro.

Fazit:

  • Sehr langer Halt
  • Kein Austrocknen, wenn man den Pflegestift öfter nachzieht
  • Kussecht
  • Schweres Abschminken
Lippenstift Rouge Dior
© Dior
Lippenstift Rouge Dior

Rouge Dior von Christian Dior

Das Versprechen:

Die innovative Formel von Dior verspricht Volumen und Glättung der Lippen durch aufpolsternde Hyaluronsäure. Pigmentierte Mikrokügelchen sollen für für eine Intensivierung der Farbtiefe sorgen.

Meine Erfahrung:

Rot, klassisch, Dior! Von einer DER Marken, wenn es um Make-Up und Lippenstifte geht, habe ich ein bisschen mehr erwartet. Keine Frage, die Farbe (hier Nr. 999) ist unwiderstehlich schön, die Konsistenz macht das Auftragen sehr einfach und die pflegenden Inhaltsstoffe machen die Lippen weich und zart. Aber von dem Halt war ich nicht sehr überzeugt. Die Farbe bleibt leider an Gläsern, herumwirbelnden Haaren und der Kleidung hängen. Mit ausreichend Puder, das ich als Grundlage vor dem Schminken auf die Lippen aufgetragen habe, war das Abfärben zwar nicht mehr ganz so schlimm, aber immer noch störend. Das Versprechen, dass die Lippen glatt und ein bisschen voller wirken, kann ich bestätigen. Besonders fasziniert hat mich die Farbe. Sowohl mir als Blondine, als auch meiner Freudin als Brünette steht der Ton sehr gut. Das klassische Rot ist nach wie vor die beliebteste Lippenstiftfarbe – kein Wunder: Laut Studien lässt sie uns attraktiver und kompetenter wirken. Mit der Farbe 999 ist man also immer auf dem richtigen Weg!

Der Lippenstift von Dior kostet ca. 36 Euro.

Fazit:

  • Elegante Farbe, die jedem Typ steht
  • Tolle Konsistenz
  • Kein langer Halt
  • Hoher Preis
Lancôme Lippenstift
© Lancôme
Lancôme Lippenstift

Rouge in Love von Lancôme

Das Versprechen:

Lancôme hält es kurz und knapp, denn auf der Verpackung versprechen sie: "hohe Farbintensität, sechs Stunden Halt" und eine "federleichte Textur".

Meine Erfahrung:

Wie auch Lancôme halte ich mich kurz: Ich bin begeistert! Der Lippenstift hat wirklich eine brillante Farbe. Midnight Rose ist ein leuchtendes Pink, das Mutige auch tagsüber tragen können. Ich persönlich würde die Farbe aber nur am Abend verwenden. Der versprochene Sechs-Stunden-Halt hat sich fast bestätigt. Nach ca. vier bis fünf Stunden musste ich zwar nachschminken, aber der Rouge in Love hält deutlich länger als andere Lippenstifte mit ähnlichen Versprechen. Die Textur des Lippenstiftes ist sehr leicht und angenehm. Man hat weder das Gefühl eine Extra-Schicht auf den Lippen zu tragen, noch verschmiert die Farbe. Top!

Den Rouge in Love von Lancôme gibt es für ca. 29 Euro.

Fazit:

  • Alle Versprechen erfüllt
Lavera Lippenstift
© Lavera
Lavera Lippenstift

Trend sensitiv Beautiful Lips von Lavera

Das Versprechen:

Bio-Blütenextrakte von Rose, Linde und Malve sollen für zart gepflegte Lippen und sanften Schutz sorgen.

Meine Erfahrung:

Ein Hoch auf die Naturkosmetik! Dainty Rose ist eine tolle Farbe, die die Lippen in einem zarten Rosa erscheinen lässt. Die wertvollen und natürlichen Inhaltsstoffe machen sich in der leichten und sehr weichen Textur bemerkbar. So lässt sich die Farbe sehr leicht auf die Lippen auftragen. Der Nachteil ist allerdings, dass die Farbe dadurch leicht verschmieren kann und nicht lange hält. Für den Büroalltag ist der Lippenstift von Lavera somit super. Zwar muss man des Öfteren nachschminken, aber die leichte Textur fühlt sich natürlich und geschmeidig auf den Lippen an. Auch nach mehrmaligem Nachschminken tauchen keine nervigen "Schmink-Krümelchen" auf den Lippen auf - ein weiteres Plus! Für das abendliche Dinner mit dem Liebsten ist jedoch ein anderer Lippenstift die bessere Wahl.

Der Lippenstift von Lavera kostet ca. 6 Euro

Fazit:

  • Pflegende und natürliche Farbe
  • Verschmiert leicht und hält nicht sehr lange
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Zao Lippenstift vegan
© Zao
Zao Lippenstift vegan

Soft Touch Lipstick von Zao

Das Versprechen:

Das extramatte Finish soll für die perfekte Farbabdeckung sorgen – und dabei dank der weichen Textur super leicht aufzutragen sein. Die Besonderheiten: Alle Inhaltsstoffe sind vegan und unbedenklich!

Meine Erfahrung:

Die Farbe „Purple Pink“ ist ein absoluter Treffer! Sie bringt Farbe ins Gesicht, ohne aufdringlich zu wirken. Der dunkle, matte Ton ist elegant und bietet eine tolle Abwechslung zum klassischen Rot. Das Auftragen ist unkompliziert, die Deckkraft gut. Sehr überzeugend: die lange Haltbarkeit! Der „Soft Touch“ von Zao ist ziemlich kussecht und übersteht somit problemlos einen ganzen Tag oder eine Partynacht. Die weiche Textur gibt einen angenehmen Tragekomfort, nichts klebt oder schmiert. Ein Manko hat der Lippenstift allerdings: Wie so häufig bei matten Texturen trocknet auch dieser die Lippen nach einiger Zeit aus. Eine Schicht Lippenpflege darunter hilft! Alles in allem bekommt man eine gute Leistung geboten – als vegane Naturkosmetik sogar ganz ohne schlechtes Gewissen.

Der Lippenstift von Zao kostet ca. 21 Euro

Fazit:

  • Edle, gut deckende Farbe
  • Langanhaltend
  • Trocknet die Lippen nach einiger Zeit aus
  • Nachhaltig, vegan und unbedenklich
Lade weitere Inhalte ...