14. März 2010
Ich will schönes Haar!

Ich will schönes Haar!

Und das kriegen Sie, versprochen. John Frieda Creative Director Joel Goncalves, der Lieblings-Stylist von Kate Moss, verrät seine Tricks, wie Sie glatte Mähnen, Locken und blondes Haar in Topform bringen. Bye-bye, Bad-Hair-Days!

Ich will schönes Haar! 1
© jalag-syndication.de
Ich will schönes Haar! 1

Erinnern Sie sich noch an die legendäre Werbung, in der eine elegante Blondine in verschiedenen Metropolen aus dem Flugzeug stieg? Ob Sturm oder Regen, ob Berlin oder Barcelona – das Haar saß! Und genau so saß bei uns auch die Botschaft: Glänzendes, gesundes Haar ist das Accessoire, das wir uns alle am meisten wünschen. Hängt es dagegen lustlos vom Kopf, möchten wir es am liebsten unter einer Papiertüte verstecken – oder gleich ganz zu Hause bleiben. An einem Bad-Hair-Day können nicht mal Sehnsuchts-Ziele wie Berlin oder Barcelona die Laune heben – bis jetzt.

Denn mit etwas Know-how und den richtigen Produkten ist es ganz leicht, schwächelnde Strähnen in eine Traumfrisur zu verwandeln. Der Londoner Star-Stylist Joel Goncalves, John Frieda Creative Director, und gern gebucht von Prominenten, erklärt auf den nächsten Seiten seine kleinen Tricks, um mit kaputten Haarspitzen, störrischen Locken und mattem Blondfertigzuwerden – Schritt für Schritt und für jeden Haartyp. Barcelona, Berlin, wir kommen!

Tipps für Locken

Tipps für glattes Haar

Tipps für Blondinen

Ich will schönes Haar! 2
© jalag-syndication.de
Ich will schönes Haar! 2

Zünftig rubbeln? Nicht doch! Frottieren Sie Ihre Haare lieber sanft mit Microfiber-Tüchern. Die saugen mehr Feuchtigkeit auf als ein übliches Handtuch.

Richtig Waschen

„Nur triefend nasses Haar nimmt Produkte richtig auf! Und denken Sie beim Shampoonieren daran, nicht die Ansätze zu vernachlässigen. Das passiert oft, obwohl gerade bei Locken die Pflege sehr wichtig ist. In die Haarlängen geraten die Wirkstoffe beim Verteilen und Ausspülen quasi von allein.“

Richtig Pflegen

"... geht schon beim Kämmen und Bürsten los. Benutzen Sie ausschließlich einen sehr grobzinkigen Kamm. Bürsten? Ab in die Verbannung! Tragen Sie mindestens einmal die Woche eine Kur für lockiges Haar auf, und benutzen Sie Seren für die Spitzen. Nur Haar mit hohem Feuchtigkeitsgehalt ringelt sich schön. Gönnen Sie auch dem Haaransatz besondere Pflege: Ein Haar-Peeling (z.B. „Root Awakening“ von John Frieda) alle vier Wochen befreit die Kopfhaut von Styling-Rückständen und erhält so die Lebendigkeit Ihrer Locken.“

Richtig Stylen

„Ein Diffusor-Aufsatz auf dem Föhn wirkt auf Ihre Locken wie eine schnelle, unkomplizierte Schönheitskur. Wichtig: Die Haare bitte nicht ,crunchen‘! Es reicht, die Strähnen in den Luftstrahl zu halten und leicht in der offenen Hand zu bewegen. Erst wenn das Haar wirklich vollständig trocken und abgekühlt ist, eine kleine Menge Styling-Creme (z.B. „Frizz-Ease Zauberformel“) in den Handflächen verreiben und sanft übers Haar streichen. Zum Schluss mit einem kleinen Lockenstab die Strähnchen um die Gesichtspartie ringeln – das definiert zusätzlich und bringt Glanz. Beginnen Sie dabei am Ansatz und arbeiten Sie sich Richtung Hinterkopf vor.“

Extra-Tipp

Viel hilft viel – bei Locken stimmt das mal! Für ihre Spannkraft brauchen sie Pflege mit einer Extra-Portion Feuchtigkeit.

Ich will schönes Haar! 3
© jalag-syndication.de
Ich will schönes Haar! 3

Ständiges Toupieren bringt zwar Volumen – aber leider auch Spliss. Haare sind sensibel und verzichten gern darauf.

Richtig Waschen

„Bei glattem Haar ist es besonders wichtig, die richtigen Produkte auszuwählen. Denn häufig fehlt es an Standkraft – zu reichhaltige Produkte würden das Haar noch mehr ,runterziehen‘. Dagegen wirkt ein Volumen-Shampoo wahre Wunder.“ Und noch ein Geheimtipp der Redaktion: Stark kalkhaltiges Wasser bremst jeden Glanz aus. Spülen Sie deshalb zum Schluss mit einer Essig-Wasser-Mischung. Einfach eine leere Liter-Flasche mit Leitungswasser füllen, ein Schnapsglas Essig dazugießen und kräftig schütteln – fertig ist der Glanz-Cocktail!

Richtig Pflegen

„Reduzieren Sie die mechanische Belastung! Investieren Sie unbedingt in eine gute Bürste (z.B. von Mason Pearson, über amazon.de) und vermeiden Sie billige, aufrauende Haargummis. Auch bei glattem Haar spielt der Ansatz die wichtigste Rolle. Denn nicht über Länge und aufwendiges Föhnen entsteht Volumen, sondern über einen gesunden Haaransatz. Ein spezielles Ansatz-voluminisierendes Spray hilft, den erwünschten Effekt zu erzielen – aber bitte wirklich nur auf den Ansatz aufsprühen.“

Richtig Stylen

„Föhnen Sie immer entgegen des Haarwuchses, das schafft Volumen. Nehmen Sie eine Bürste und gehen Sie strähnchenweise vor, bis das Haar vollkommen trocken ist. Erst wenn es sich kalt anfühlt, die gewünschten Finishing-Produkte verwenden.“

Extra-Tipp

Glatt, aber nicht platt: Für den Big-Hair-Effekt nur in die Längen Styling-Mousse geben.

Ich will schönes Haar! 4
© jalag-syndication.de
Ich will schönes Haar! 4

Vermeiden Sie den „Wachsfiguren“- Look: Zu viel Wachs lässt Ihr Blond matt, glanzlos und starr wirken.

Richtig Waschen

„Egal, ob Natur oder gefärbt: Benutzen Sie Produkte mit transparenten Inhaltsstoffen, um die Farbe nicht zu überschatten. Ein fettiger Haaransatz fällt schneller auf, versuchen Sie deshalb, ab und zu nur diese Zone mit etwas Shampoo zu reinigen. Danach strahlt Ihr Blond umso stärker!“

Richtig Pflegen

„Naturblondes Haar ist oft fein, nehmen Sie deshalb Produkte, die auf die Bedürfnisse dieses Typs abgestimmt sind. Lassen Sie mindestens alle acht Wochen minimal die Spitzen schneiden, das wirkt gepflegter. Blondinen brauchen generell eine Extra-Portion Pflege: zwei- bis dreimal wöchentlich eine Kur, nach jeder Wäsche Conditioner. Aber spülen Sie das Haar hinterher unbedingt sorgfältig aus, sonst wirkt Ihr Blond matt.“

Richtig Stylen

„Licht wird auf blondem Haar stärker reflektiert – vorausgesetzt, die Schuppenschicht ist wirklich schön glatt. Verwenden Sie darum auch bei rockigen Styles als Finish ein geschmeidig machendes Produkt, z.B. „Frizz Ease Zauberformel“ von John Frieda.“

Extra-Tipp

Pst, kennen Sie diesen Trick schon? Herausgewachsenes Blond kaschieren Sie durch Volumen am Ansatz und einen lässig gezogenen Scheitel.

Lade weitere Inhalte ...