18. Juni 2015
Alles Gute kommt von oben

Alles Gute kommt von oben

Wie oft hört man sich selber sagen: "Die Schweden haben einen so guten Musikgeschmack" oder "Oh, tolle norwegische Möbel!", "Und die dänischen Männer erst!"? Aber wussten Sie auch, dass die Skandinavier richtige Beauty-Experten sind? Hier präsentieren wir unsere Highlights aus Pflege, Duft und Make-up.

Duft von Agonist
© PR
Duft von Agonist

Agonist

08/15-Düfte werden Sie bei der schwedischen Parfummarke sicher nicht finden. Alle zehn Düfte sind Unisex-Parfums und basieren auf natürlichen Inhaltsstoffen. Und für die Flakons lässt sich das Agonist-Kreativ-Duo Christine und Niclas Lydeen immer etwas ganz Besonderes einfallen - sie werden nämlich bei der ältesten Glasmanufaktur in Schweden gefertigt. Woran Sie unbedingt mal schnuppern sollten: "Solaris" mit Noten von Zitrone, Ingwerwurzel und Amber (um 125 €, zum Beispiel über bellerebelle.de).

Duft von Zarkoperfume
© PR
Duft von Zarkoperfume

Zarkoperfume

Gewöhnlich ist bei den Düften des ersten und einzigen (!) dänischen Parfümeurs Zarko Ahlmann Pavlov gar nichts. Er schuf mit seiner Kollektion fünf Düfte auf Molekülbasis. Dabei werden nicht wie bei der traditionellen Parfumherstellung ätherische Öle in Alkohol gelöst, sondern die Duftmoleküle in einer Wasserbasis vermischt. Auch den klassischen Aufbau von Kopf-, Herz- und Basisnote suchen Sie bei ihm vergebens. Unser Tipp: Schließen Sie die Augen, wenn Sie „Pink Molécule 090.09“ (fruchtig-holzig) riechen. Der Duft wird Sie garantiert an die frische dänische Küstenluft erinnern (um 109 €, z. B. erhältlich bei ludwigbeck.de).
Haaröl von Sachajuan
© PR
Haaröl von Sachajuan

Sachajuan

Also, das ist wirklich mal „made in Skandinavia“: Alle Produkte der schwedischen Haarpflegemarke werden ausschließlich in Stockholm entwickelt und produziert. Außerdem legen Firmengründer Sacha Mitic und Juan Rosenlind seit jeher viel Wert auf die Inhaltsstoffe, darum bestehen die Haarprodukte unter anderem aus besonderen Seealgenextrakten. Worüber wir uns aber am meisten freuen: Das It-Label – das einmal nur mit einem Friseursalon begann – verkauft nicht nur Hair Care, sondern auch Bodylotions und Duschgele. Juhu! Beim reichhaltigen Haaröl „Intensive Hair Oil“ sollten Sie schnell zugreifen – es pflegt, repariert und gibt dem Haar mehr Glanz (um 45 €, zum Beispiel über niche-beauty.com oder dsq206.com).
Körperpflege von Face Stockholm
© PR
Körperpflege von Face Stockholm

Face Stockholm

Gun Nowak und ihre Tochter Martina Arfwidson wussten schon vor über 30 Jahren, dass schwedisches Design mega-angesagt ist. Und so gründeten sie ihre Beauty-Firma, bei der man mittlerweile (fast) alles im Bereich Naturkosmetik bekommen kann: von Nagellack bis Gesichtspflege. Die beiden Ladys sind sogar so erfolgreich, dass ihnen ein Verdienstorden vom schwedischen Königshaus verliehen wurde. Unsere Beauty-Trophäe geht an ihre „Body Lotion“ – eine leichte Körperpflege mit Mandelöl und Vitamin E (um 24 €, zum Beispiel über dsq206.com oder niche-beauty.com).
Nagellack von FNUG
© PR
Nagellack von FNUG

FNUG

Wie Sie sich diesen Namen am besten merken können? "Seien Sie klug, tragen Sie Fnug“ – und das am liebsten in jeder Nuance. Charlotte Fnug Munksgaard heißt die Firmengründerin der angesagten Nagellackbrand. Der It-Faktor in ihren Lacken: Sie sind mit Kaviar angereichert. Der hat einen hohen Anteil an Aminosäuren und Mineralien. So werden aus den Lacken zusätzlich echte Pflegewunder. Unser Farbfavorit heißt „It Bag“ (um 15 Euro, zum Beispiel über myclassico.com).

Seife von L:A Bruket
© PR
Seife von L:A Bruket

L:A BRUKET

Am Anfang war die Seife. Damit startete Monica Kylén, Gründerin der schwedische Pflegelinie, ihr Big-Beauty-Business. Der Erfolg kam schnell, und deshalb entwickelte sie kurzerhand eine ganze Serie, die mittlerweile Haarpflege, Cremes, Seren, Öle, Peelings, Badezusätze, Duftkerzen, Waschmittel und sogar Hundeshampoo umfasst. Alles im extracoolen Industriedesign. Bis auf das Waschmittel und die Lippenpflege sind alle Produkte sogar vegan. We like und verzichten jetzt schon nicht mehr auf „013 Fotskrubb“ – eine handgemachte Seife mit Pfefferminzextrakt, Thymian, Sonnenblumenöl (um 12 €, z. B. bei greenglam.de).
Serum von Verso
© PR
Serum von Verso

VERSO

Pur. Puristischer. Verso. Das schwedische Beauty-Label mit dem cleanen schwarz-weißen Design ist zum Liebling aller Beautynistas geworden. Aber ein cooler Look reicht natürlich nicht aus: Der Brand-Gründer hat mit seiner Skincare-Linie eine absolute Geheimwaffe im Kampf gegen Hautalterung erschaffen. Seine Schönheitsformel: Retinol und Vitamin A. In Kombination sind diese beiden Inhaltsstoffe einfach unschlagbar und bis zu achtmal wirksamer als ein gewöhnlicher Retinolkomplex. Mittlerweile umfasst die gesamte Verso-Range sieben Produkte. Unser persönliches Highlight (meinen wir so im wahrsten Sinne des Wortes!): das Serum „Dark Spot Fix“, das Pigmentflecken echt schnell ganz blass aussehen lässt (um 185 €, z. B. bei beautynet.de).
Waschgel von Tromborg
© PR
Waschgel von Tromborg

Tromborg

Die Pflegeprodukte der dänischen Marke sollten Sie definitiv ganz oben auf Ihre nächste To-shop-Liste schreiben. Warum? Na, weil die Firmengründerin Marianne Tromborg bei all ihren Produkten komplett auf Mineralöle, synthetische Duftstoffe oder Farbstoffe verzichtet. Sehr cool! Unser Must-buy ist das „Aroma Therapy Bath & Shower Wash Ginger“ mit erfrischenden ätherischen Aromaölen. Ingwer, hmm! (Um 27 €, über tromborg.com oder in Berlin exklusiv bei Galeries Lafayette.)

Lade weitere Inhalte ...