Gesichtsfett loswerden Schlank im Gesicht: Abnehmen mit diesen 5 Tipps!

Da ist man gerade zufrieden mit seiner Figur und schon kommt schon die nächste Problemzone um die Ecke. Statt Bauch, Oberschenkel und Po, befindet sich diese aber viel weiter aufwärts und lässt sich auf den ersten Blick nicht so leicht kaschieren: Gesichtsfett. In Form von Pausbäcken und Doppelkinn tragen die dazu bei, dass sich immer mehr Frauen trotz schlanker Figur unwohl fühlen. Wir verraten euch daher, wie ihr mit fünf ganz einfachen Tricks überschüssiges Fett im Gesicht loswerdet und euch rundum wohl fühlt. 

iStock-956518824

Wie nehme ich im Gesicht ab?

1. Die richtige Ernährung

Dieser Punkt wundert wohl niemanden: Die richtige Ernährung hift auch im Gesicht überschüssiges Fett und ungewollte Wassereinlagerungen verschwinden zu lassen. Dafür sollte man soweit es geht auf kohlenhydratreiche und zuckerhaltige Lebensmittel verzichten. Ebenso sollten so gut es geht Alkohol, Nikotin und Salz vom Speiseplan gestrichen werden. Das zieht nämlich unnötig Wasser und lässt das Gesicht aufgeschwemmt aussehen. Greife lieber zu eiweißreichen Lebensmitteln, viel Gemüse, Obst und Stoffwechsel-Anreger, wie Chili, Ingwer und andere scharfe Gewürze. 

2. Workout und Sport-Übungen für das Gesicht

Neben der richtigen Ernährung gehört wie so oft auch die Extra-Portion Sport und Bewegung dazu, um langfristig Straffungen und Gewichtsverluste zu erzielen. Sobald du Körperfett verlierst, wirst du schnell merken, dass auch im Gesicht die Pfunde purzeln und du neu entschlankt strahlst. Am besten eignet sich für einen dauerhaften Gewichtsverlust die Kombination aus Ausdauer-und Krafttraining

Aber auch Gesichtsübungen sorgen für ein deutlich strafferes Gesicht und weniger Fett:
Dafür ganz einfach Lächeln und die Mundwinkel stark anspannen und nach oben ziehen. Diese Position dann etwa 10 Sekunden halten und mehrmals wiederholen. Eine andere Variante ist der Kussmund: Die Lippen zu einem Kuss formen und dabei die Wangen stark einziehen. Die Spannung kurz ahalten ud nach ca. 30 Sekunden lösen. Mehrmals wiederholen. 

3. Ausreichend Schlaf

Gesichtsfett lässt sich auch ganz einfach über Nacht verlieren. Naja – fast zumindest. Ausreichend Schlaf sorgt zumindest dafür, dass dein Gesicht am nächsten Morgen weniger aufgedunsen aussieht. Daher: Frühe Nachtruhe und mindestens 7-8 Stunden schlafen. 

4. Jade-Roller

Ein weiterer Tipp und eine echte Wunderwaffe: Der Jade-Roller, der mit seinem Jade-Stein nicht nur die Durchblutung anregt, sondern auch den Lymphenfluss. Schwellungen werden so gemildert und das Gesicht erscheint schmaler und Straffer. 
Den Jade-Roller gibt's hier

5. Das richtige Make-Up

Letztes Jahr war es DER Beauty-Trend schlechthin: Contouring. Die gehypte Schminktechnik betont mithilfe von hellen und dunklen Partien bestimmte Zonen im Gesicht und kann ebenso auch kleine Problemstellen im Gesicht geschickt kaschieren. So kannst du Wangen und Kinn mit den richtigen Make-Ups Tricks einfach ein paar Gramm leichter zaubern. 

Autor: Anabel Gude

Schlagworte: