Schuhe Zu welchem Anlass trägt man High Heels?

Nicht nur Männer finden High Heels toll, auch wir Frauen mögen sie: das Bein wird verlängert, der Po wirkt knackiger, der Gang ist lasziv-lässig. Das sollte er zumindest sein - viele Frauen sammeln wunderschöne hohe Schuhe in ihren Regalen, trauen sich aber nicht, darauf zu laufen. Mit den Tipps von Buchautorin Camilla Morton wird Ihr High-Heels-Leben sicherlich einfacher.

Richtig laufen auf High Heels

Beim Date:

Versuchen Sie, ein Paar High Heels auszusuchen, die dem Anlass – und dem Partner – entsprechen. Wissen Sie schon, dass Ihr Date nur wenig größer ist als Sie selbst, dann verzichten Sie vielleicht lieber auf die hohen Hacken. Schließlich wollen Sie ihn beeindrucken, ohne einzuschüchtern.

Bei einer Hochzeit:

Vermeiden Sie auf jeden Fall weiße Schuhe, außer, Sie selbst sind die Braut. Denken Sie außerdem vorausschauend. Sind Sie zu einer Sommerhochzeit eingeladen und stehen vielleicht auf dem Rasen oder am Strand? Müssen Sie auf den Zehen balancieren, damit die Absätze nicht einsinken? Vielleicht wären hier Keilabsätze eine gute Alternative. Achten Sie auch auf Anmerkungen in der Einladung – manche haben sich schon ihre Absätze in den Lücken von Dielenbrettern zerstört, obwohl in der Einladung von hohen Schuhen abgeraten wurde...

Beim Vorstellungsgespräch:

Hier gilt das Gleiche wie bei einem Treffen mit den Schwiegereltern. Kleiden Sie sich weiblich, aber nicht verführerisch. Schuhe mit gefährlich hohen Absätzen sollten zu Hause bleiben. Sie möchten ein guter Fang sein, anstatt zu fallen und darauf zu hoffen, dass jemand Sie auffängt.