Natürliche Färbetechnik Haartrend Twilighting: So funktioniert er

Ombré, Balayage & Co. sind allen Beauty-Fans schon längst bekannt. Der neue Haartrend in 2020 heißt Twilighting! Wir verraten, was diese Technik ausmacht und wem der Look steht.

Was ist Twilighting?

Keine Sorge: Mit Vampiren wie aus dem Film „Twilight“ hat die neue Haarfärbetechnik nichts zutun. Doch was hat es dann mit dem Frisurtrend auf sich? Beim Twilighting werden tatsächlich zwei bereits bekannte Techniken kombiniert. Und zwar handelt es sich dabei um eine Kombination aus Balayage und Babylights.

Haartrend: So funktioniert Twilighting

Zuerst wird die Balayage-Technik angewandt. Dabei handelt es sich um Strähnchen, die besonders natürlich und unauffällig platziert werden. Dafür werden einzelne Haarsträhnen ausgewählt und in verschiedenen Helligkeiten betont, um einen natürlichen Farbeffekt zu erzielen. Der typische Trick bei Balayage ist, dass die Farbe mit einem Pinsel ins Haar „gefegt“ wird. So vermeidet man blockartige Strähnen. Daher auch der Name der Technik: „Balayer“ ist französisch und bedeutet so viel wie „fegen“ oder „wischen“.
Babylights zeichnen sich dadurch aus, dass vor allem das feine Haar links und rechts vom Gesicht in einem natürlichen Übergang aufgehellt wird – ähnlich wie es natürlicherweise bei kleinen Kindern typisch ist.
Wer sich nun für beide Varianten entscheidet und diese Techniken kombiniert, trägt den neuen Haartrend Twilighting. „Twilight“ bedeutet „Dämmerung“ oder „Zwielicht“ und spielt darauf an, dass hier langsam und unauffällig mehrere Varianten miteinander kombiniert werden und ineinander übergehen – wie der Tag in die Nacht.

Auch spannend: Trendhaarschnitt 2020 – der Choppy Bob >>

Für wen eignet sich Twilighting?

Wer eine dunkle Haarfarbe etwas auflockern möchte, ohne gleich eine dramatische Typveränderung durchzumachen, für den ist Twilighting perfekt. Dabei wird zum Beispiel einem brünetten Grundton ein warmer, goldener Unterton verliehen, der ganz und gar nicht künstlich aussieht. Da diese feinen Übergänge und verschiedenen Farbnuancen sehr viel Technik und Feingefühl benötigen, sollten wir das Twilighting lieber nur vom Friseur machen lassen. Selber färben könnten unschön enden… Der Profi weiß vor allem auch, wo er welche Highlights genau platzieren muss, um die jeweilige Gesichtsform optimal zu betonen.

Datum: 7.2.2020

Autor: Silva Oldenburg

Schlagworte: