Hairsytling SO föhnt ihr euer Haar wie ein Profi!

Wer kennt es nicht – dieses wunderbare Frisch-vom-Friseur-Gefühl! Ihr wollt eure Haare auch zu Hause föhnen wie ein Profi? Wir verraten euch, wie es funktioniert.

haare-föhnen-wie-ein-profi

So föhnt ihr eure Haare wie ein Profi

Die Vorbereitung

Vorbereitung ist das A und O. Am besten wascht ihr euer Haar mit Shampoo und Spülung einer Volumen-Serie. So wird das Haar direkt etwas fülliger. Nach dem Waschen solltet ihr das Haar vorsichtig mit einem Handtuch ausdrücken und es anschließend mit einem Kamm oder den Fingern entwirren – je länger ihr das Haar vortrocknen lasst, desto besser ist am Ende das Föhn–Ergebnis!

Optimaler Schutz

Ganz wichtig: Ein Hitzeschutzspray! Verwendet es, um die Schuppenschicht rund um das Haar vor der warmen Luft aus dem Föhn zu schützen.

Auch spannend: Pony selber schneiden >>

Der richtige Föhn

Damit ihr ein Ergebnis wie vom Profi erzielt, müsst ihr unbedingt auf den richtigen Föhn setzen! Der Haartrockner sollte auf jeden Fall über unterschiedliche Temperaturstufen und Luftstärken verfügen. Besonders toll: So manch ein Föhn arbeitet mit der Ionen-Technologie, mit der positive Ionen im Haar durch negative Ionen neutralisiert werden. Das Ergebnis: Die Haare laden sich nicht mehr statisch auf, die Haarstruktur wird besser geglättet.

Das Föhnen

Nun geht es zur Sache, es darf geföhnt werden! Achtet darauf, eure Haare beim Föhnen nicht allzu sehr zu verwuscheln. Lieber das Haar um eine Rundbürste wickeln und die Strähnen dann vom Ansatz aus bis hin zu den Spitzen föhnen. Auch mit einer niedrigen Gebläsestufe verhindert ihr, dass lästige Knoten entstehen. Hilfreich ist es zudem, wenn ihr euch vom Unterhaar zum Deckhaar vorarbeitet – so machen es auch die Profis! Das Deckhaar ist nämlich meist strapazierter und kann so noch etwas länger an der Luft trocken.

Das Finale

Zu guter Letzt: Das Haar einmal auf kältester Stufe föhnen und es so fixieren. Intensive Kaltluft hält das Styling nämlich in Schuss!

Auch spannend: DARUM solltet ihr eure Haare jetzt ausfetten lassen >>

Datum: 03.06.2020
Autor: Lara Rygielski

Schlagworte: