Tipps: Mit Lockenstab und Glätteisen zur zauberhaften Festtagsfrisur – So geht’s!

Warum möchte man immer das, was man nicht hat? Zum Beispiel an Weihnachten mal Haare wie Rapunzel haben. Lang, mit wunderschönen Engelslocken und natürlich glänzend gesund. Stattdessen sieht es bei Euch auf dem Kopf eher traurig aus? Ok, an der Länge lässt sich vielleicht so schnell nichts ändern, aber das mit den Locken zum Fest, das bekommt ihr hin. Wer nicht mit natürlichen Locken gesegnet ist, der kann ganz einfach mit einem Lockenstab oder mit dem Glätteisen nachhelfen. Damit die Festtagsfrisur perfekt wird, müsst ihr aber einiges beachten. Wir haben die wichtigsten Tipps, damit die Locken möglichst lange halten.

Locken Frisur
 
  1. Die richtige Vorbereitung - Keine frisch gewaschenen Haare, Spülung oder Kur

 
Auch wenn es schwerfällt, Haare sollten besser nicht direkt vor dem Styling gewaschen werden. Frisch gewaschenes Haar hat die Eigenschaft, besonders weich und geschmeidig zu sein. Das ist beim Styling mit Lockenstab und Co eher kontraproduktiv, denn Locken halten wesentlich besser, wenn Euer Haar etwas mehr „Griff“ hat. Aus dem gleichen Grund benutzt kurz zuvor auch keine Spülung oder Kur. Sie machen die Haare zwar kuschelig weich, lassen eure mühsam eingedrehten Prachtlocken aber in kürzester Zeit wieder aushängen. Wer länger Freude an seinen Locken haben möchte, greift besser zu Schaumfestiger oder Haarspray.
 
  1. Zu Beginn: Mähne gut durchkämmen

 
Nach dem Waschen das Haar zunächst sorgfältig durchkämmen. Je besser, desto einfacher geht das anschließende Styling mit Lockenstab und Haarglätter.
 
 
  1. Immer mit Hitzeschutz, ohne Ausnahme

 
Das Locken mit Hitze ist purer Stress. Um die Haarstruktur so wenig wie möglich anzugreifen, immer mit Sprühkuren oder anderem Hitzeschutz arbeiten. Sonst drohen euch künftig kaputte Haare ohne Glanz.
 
 
  1. Bloß nicht! – Niemals klatschnasses Haar mit Hitze stylen

 
Bitte kommt niemals auf die Idee, die vom Waschen noch nasse Mähne mit einem Lockenstab oder Glätteisen zu bearbeiten. Es sei denn, ihr wollt euer Haar durch Kochen zerstören. So ungefähr muss es sich für das Haar nämlich anfühlen, wenn die Feuchtigkeit in den Haarfasern durch die große Hitze auf einen Schlag verdampft. Auch eure Kopfhaut kann im schlimmsten Fall durch den entstehenden Dampf verbrennen. Selbst wenn die Zeit morgens knapp ist, kurzes Trockenföhnen ist Pflicht.
 
  1. Auf Qualität bei Lockenstab und Glätteisen achten

 
Wenn möglich, gebt ein wenig mehr Geld aus und greift zu einem Gerät mit Teflon- oder Keramikbeschichtung. Günstigere Lockenstäbe aus Metall und Glätteisen mit Aluminiumbeschichtung verteilen die Hitze nur ungleichmäßig, was die Haare stärker angreift. Laut Warenvergleich sind gerade für Anfänger automatische Lockenstäbe geeignet, die anhand der Haarstruktur die Hitzedosis genau bemessen. Und noch ein Tipp: Wer auf Nummer sicher gehen will, wählt ein Produkt mit automatischer Sicherheitsabschaltung. So hat es keine schlimmen Konsequenzen, wenn ihr mal vergesst, den Netzstecker zu ziehen.
 
  1. Schöne glamouröse Locken – So geht’s

 
Schritt 1: Um euren Schopf möglichst systematisch zu bearbeiten, teilt das Haar in zwei Partien auf und steckt das Deckhaar auf dem Oberkopf fest. Teilt von der unteren Partie eine Strähne ab und legt sie um den Lockenstab oder das Glätteisen. Je dicker die Strähne, desto größer die spätere Locke. Arbeitet euch Strähne für Strähne vor. Anfänger finden hier eine Anleitung zum Locken mit dem Glätteisen.
 
Schritt 2: Ist das Unterhaar auf diese Weise gelockt, ist die obere Haar-Partie dran. Auch hier strähnchenweise vorgehen. Wichtig: Lasst den Locken auf dem Lockenstab ein wenig Zeit, um abzukühlen. Dann halten sie länger.
 
Schritt 3: Zum Schluss die Locken mit den Fingern vorsichtig entwirren und mit Haarspray fixieren. Das war’s!
 
Tipp für Ungeübte: Wir geben zu, das Locken kann schon mal etwas tricky sein, besonders an die Partien am Hinterkopf ist nur schwer ranzukommen. Einfacher und schneller geht es mit einem genialen Trick. Bindet doch alle Haare als Pferdeschwanz am Oberkopf zusammen. Nun ganz einfach vom Zopf Strähnen abteilen und mit Lockenstab oder Haarglätter bearbeiten. Fehlt nur noch der richtige Lippenstift und die Silvesterparty kann kommen!