Haarstyling drei Wege zu lockigem Haar

Experten erklären, wie diese Locken-Looks bei jeder Haarstruktur gelingen.

Produkte für sanfte Wellen

2. So gelingen sanfte Wellen

Lust auf Franziska Knuppes Laufsteg-Look? Hier hilft Sacha Schütte, der Pantene-Pro-V-Haarexperte, weiter.

Bei glattem Haar: Nach der Wäsche kommt die große Rundbürste dran. „Jede Strähne zuerst mit der Bürste nach oben ziehen und von unten nach oben in die Ansätze föhnen. Dann straff ziehen, das Haar aufrollen und auskühlen lassen“, sagt er. Um mehr Schwung in die Enden zu bringen, wickelt man sie über einen großen Lockenstab. Alles mit den Fingern auflockern, wenn nötig leicht kämmen und mit etwas Haarspray fixieren. 

Bei welligem Haar: „Der Look funktioniert sowohl bei feinem als auch bei kräftigem Haar“, weiß Sacha. Er föhnt zunächst mit der Rundbürste Volumen in die Ansätze und dreht das Haar dann auf. Wer mit Bürste und Föhn nicht zurechtkommt, kann auch selbsthaftende Wickler nehmen. In jedem Fall ist es wichtig, das Haar gut auskühlen zu lassen. Dann bringt man mit einem (z. B. 38 mm) großen Lockenstab etwas mehr Schwung in die Enden.

Bei lockigem Haar: „Vor dem Stylen eine Kur verwenden, um das Haar mit Pflege und Feuchtigkeit zu versorgen“, rät Sacha. Denken Sie unbedingt daran, vorher ein Hitzeschutzprodukt aufzutragen! Dann wird Partie für Partie geglättet, je nach Lockenstärke kommen dabei Rundbürste und Föhn oder das Glätteisen zum Einsatz. Abschließend dreht man mit dem Lockenstab nur noch die Enden leicht ein. Und nach dem Abkühlen geben ein Paar Sprühstöße dem Locken-Styling Halt. 

So klappt's mit kurzem Haar: Ideal dafür ist der Longbob. Das Haar auf niedriger Stufe trocknen und seitlich scheiteln. Das Glätteisen horizontal auf Ohrhöhe ansetzen, um 180 Grad drehen und langsam entlang der Strähne nach unten ziehen, dann das ganze Haar wellen. 

Hair Styler: Lockenstab „Pro180 38mm – C338E“ von Babyliss, ca. 35 € 

Haarspray: "Volume Creation“ von Pantene Pro-V, ca. 3 € 

Schlagworte: