Vorsicht, Beauty-Falle! Vorsicht: DIESE 3 Trockenshampoo-Fehler macht jeder

Das Trockenshampoo ist unser absoluter Styling-Hero, der uns immer genau dann rettet, wenn wir es mal nicht geschafft haben, unsere Haare zu waschen. Doch wusstet ihr, dass man bei der Anwendung des Produktes auch so manch einen Fehler machen kann?

frau-mit-langem-haar

Muss es morgens mal wieder etwas schneller gehen, gilt Trockenshampoo als DAS Must-have schlechthin. Schließlich zaubert das Haarpflege-Produkt per Knopfdruck Frische und Volumen ins Haar. Die nächste Haarwäsche? Kann warten! Es sei denn, ihr macht einen der folgenden Fehler …

Auch spannend: Haarpflege – DAS sind die besten Shampoos aus der Drogerie >>

Diese Trockenshampoo-Fehler macht jeder

1. Zu wenig Abstand halten

Ja, auch wenn es um das Trockenshampoo geht, ist Abstand halten, das A und O. Oder wollt ihr, dass das Stylingprodukt unschöne Flecken in eurem Haar hinterlässt? Nur mit genügend Abstand könnt ihr das Trockenshampoo gleichmäßig im Haar verteilen. Haltet die Sprühdose niemals zu nah an den Ansatz. Optimal ist ein Abstand von etwa 30 Zentimetern.

2. Haare vorher nicht kämmen

Noch so ein No-Go! Möchtet ihr Trockenshampoo benutzen, solltet ihr euer Haar vorher gründlich kämmen, ordnen und einen Scheitel ziehen. So sorgt ihr dafür, dass grober Schmutz entfernt wird und sich das Trockenshampoo später richtig verteilt. Sind noch Knötchen im Haar, werdet ihr mit dem Zauberpuder garantiert nicht den gewünschten Effekt erzielen …

3. Trockenshampoo nicht einwirken lassen

Ja, richtig gelesen – Trockenshampoo muss eine Zeit lang einwirken, damit es den gewünschten Effekt erzielt. Tatsächlich ist dies der häufigste Fehler, der im Umgang mit dem Styling-Produkt gemacht wird. Damit Trockenshampoo überschüssigen Talg aufnehmen kann, muss es nach dem Auftragen für etwa drei bis fünf Minuten einwirken. Dann erst dürft ihr das Produkt sanft mit den Fingerspitzen einmassieren und das Haar wie gewünscht stylen.

Auch spannend: Mit DIESEM genialen Shampoo-Trick sparst du dir das tägliche Haarewaschen! >>

Datum: 10.11.2020
Autorin: Lara Rygielski

Schlagworte: