Sex

So lieben Sie ihn wie keine zuvor

Es gibt Dinge, die selbst die Wildesten unter uns nicht über Sex wussten. Hier kommen sieben Tricks, die Sie interessieren dürften – auch wenn Sie sie nie ausprobieren
Tipps und Tricks: Sex wie nie zuvor

Respekt! Sie haben angefangen, diesen Text zu lesen. Das bedeutet, dass Sie viel über Sex wissen, viel experimentieren und sich nicht genieren. Wer mit Ihnen im Bett landet, kann sich glücklich schätzen, weil Sie eine gute Mischung aus Fantasie und Versautem mitbringen. Gewisse Fertigkeiten haben Sie sich durch Erfahrung angeeignet, schließlich tummeln Sie sich nicht seit gestern zwischen den Laken. Darum wissen Sie gut, was Männer wollen – und erst recht, was Sie selbst brauchen. Vielleicht stimmt aber auch nichts davon, und Sie brennen nur vor Neugier. Auch prima! Hier kommen sieben ultimative Erotik-Kicks, die Ihr Sexleben noch heißer machen …

1 WIE MAN BLÄST, OHNE WÜRGEN ZU MÜSSEN

Es hat schon einen Grund, weswegen der Film „Deep Throat“ Hunderte von Millionen Dollar einspielte. Männer sind einfach im Paradies, wenn eine Frau den Penis bis zum Anschlag in ihrem Mund aufnehmen kann. Nun muss man gar keine so wahnsinnig raffinierte Blowjobberin sein, um dem Liebsten diesen Traum zu erfüllen. Von Pornodarstellerinnen kann man lernen, wie man den Reflex überwindet, der uns dazu bringt, würgen zu müssen. Und das geht so: Lassen Sie das gute Stück Ihres Partners stückweise in den Mund gleiten, atmen Sie dabei tief und ruhig. Das ist die mentale Vorbereitung. Die körperliche Technik: Beim Eindringen des Penis ist Ihr Mund so weit wie möglich geöffnet. Wenn der Penis an den Vagusnerv im Rachen stößt, einfach schlucken, den Penis quasi „essen“. Die Schluckbewegung überlistet den Würgereiz, und je öfter man das macht, (immer schön am lebenden Objekt üben!), desto mehr gewöhnt man sich daran. 

2 WIE MAN SEIN KOPFKINO SO RICHTIG ANTÖRNT

Ein Drehbuch für den perfekten Sex, Geschlechtsverkehr nach Plan – da winkt normalerweise jede sexuell versierte Frau gelangweilt ab. Das hat man nicht nötig, Sex soll spontan sein und je überraschender, desto besser. Wer so denkt, hat noch nicht erlebt, wie geil inszenierter Sex sein kann. Setzen Sie sich zu zweit hin und entwerfen Sie gemeinsam einen spannenden Sex-Thriller. Beispiel: Freitagabend, erste Szene. Er soll sie vom Büro abholen, fährt mit ihr in eine Parkgarage. Dort findet der erste Sex statt. Wie, das darf der Mann entscheiden. Dann geht es nach Hause. Nach einem Imbiss spielt sie für zwei Stunden seine Liebesdienerin. Jede einzelne Begebenheit bis zum Drehschluss am Sonntag wird detailverliebt aufgeschrieben. Sie schlagen als Regisseurin gleich drei Fliegen mit einer Klappe: 1. Sie können wunderbar eigene Wünsche in das Skript einflechten, Dinge, die Sie schon immer ausprobieren wollten. 2. Sie werden bereits bei der „Arbeit“ an dem Drehbuch ziemlich scharf. 3. Ihr Liebster natürlich auch.

3 LIEBE DICH SELBST – UND ER WIRD DICH BEGEHREN

Eine amtliche Venus findet ihren Körper schön und begehrt sich selbst, sonst könnte sie einen Mann gar nicht heiß finden. Für die körperliche Liebe gilt das Gleiche wie für die seelische: ohne Eigenliebe keine Fremdliebe. Um allein auf den Gipfel der sexuellen Glücksgefühle zu gelangen, sind wir Frauen heute bestens versorgt. Einige von uns haben diverse Sextoys in Griffnähe. Falls nicht, empfiehlt sich der derzeit weltbeste Dildo mit dem galaktisch klingenden Namen Lelo Gigig 2 (um 80 €). Und kennen Sie schon die Werke des King of Porno für Frauen, Andrew Blake? Inzwischen schon Porno-Klassiker, die sehr sexy und versaut und trotzdem ästhetisch sind. Und wie wäre es, wenn Sie sich selbst so viel ästhetische Aufmerksamkeit schenken, dass Sie für sich exklusiv und luxuriös die heißesten Dessous tragen? Schließlich muss ein erotisches Outfit nicht nur einen Mann heißmachen. „Autoerotik“ heißt hier das Zauberwort. Nehmen Sie sich die Muße, vor dem Spiegel selbstgenießerisch in High Heels zu schlüpfen, in einen durchsichtigen Body oder in eine Spitzenkor sage. Bürsten Sie Ihr Haar, ziehen Sie Ihre Lippen nach, sprühen Sie einen Hauch Parfüm zwischen Ihre Brüste. Sehen Sie sich selbst an, riechen Sie sich, fassen Sie sich an. Und wenn Ihnen all das richtig gut gefällt, lassen Sie ihn mal zuschauen. Und seien Sie gespannt, was dann geschieht.

Seite 1: