Eine Frau erzählt von ihrer Sexsucht

"Ich war süchtig nach Sex"

Sarah, 34, hat mit mehr als 400 Männern geschlafen. Nicht, weil Sie es wollte -  sondern weil Sie nicht anders konnte. Das intime Geständnis einer Frau, die von ihre Sexsucht in den Abgrund getrieben wurde.

Sex-Sucht

Die Toilettenspülung rauscht. Im Flur sind leise Schritte zu hören, dann fällt die Tür ins Schloss – endlich ist er weg! Vorsichtig öffne ich die Augen, sehe Lippenstiftreste auf dem Laken. Das Kissen riecht nach Zigarettenqualm. In meinem Kopf dreht sich alles, der klebrige Geschmack in meinem Mund lässt vage Erinnerungen an zu viele Pina Colada auf kommen. Ich hasse das Zeug. Ein Kinoabend mit meinen Mädels wäre eine bessere Idee gewesen: Popcorn, Lachen und dann brav ab ins Bett. Aber Jule hatte wieder mal keine Zeit, Anna musste arbeiten und Imke war beim Pärchenabend. Also bin ich allein losgezogen. Als ob ich nicht gewusst hätte, wie das endet. Dabei hatte ich mir nicht mal die Beine rasiert. Wozu auch? Die Mühe ist es mir nicht wert – ab einem gewissen Erregungsgrad ist es den meisten Kerlen völlig egal, ob sie seidige Haut oder Stoppeln berühren, vom Sex hält sie das auf keinen Fall ab. Allerdings habe ich auch nicht mit der Art von Männern zu tun, die mit Feinfühligkeit punkten. Das hat die vergangene Nacht bewiesen: ein hässlicher Knutschfleck prangt auf der linken Brust. Keine Ahnung, wie der dahin gekommen ist. Filmriss. Mal wieder.

Plötzlich wird mir schlecht, ich schaffe es gerade noch ins Bad. Eine Stunde später rufe ich Anna an. Ich muss hier raus, will mich nicht im Spiegel ansehen müssen. Wir treffen uns in unserem Lieblingscafé, und ich beginne sofort zu erzählen. Mache Witze darüber, wie lahm der Typ von letzter Nacht mich in der Disco angetanzt hat und mit welchen Stielaugen er in meinen Ausschnitt starrte. Und dann erst diese schmierig gegelten Haare. Ich verdrehe theatralisch die Augen, als Anna plötzlich meine Hand nimmt. „Der Kerl klingt abscheulich. Warum warst du mit ihm im Bett?“ Mir wird heiß. Ich weiß keine Antwort. „Es ist okay, Spaß zu haben. Wenn du Lust auf einen Mann hast, dann nimm dir einen. Aber ich verstehe nicht, wieso du dir solche Fieslinge antust“, sagt sie mit ruhiger Stimme. „Und das ist nicht das erste Mal. Ich mache mir langsam Sorgen.“

1 2 3
Schlagworte: