Tipps Lernen zu verändern

Mit ihrer Firma „Flying Fish“ berät Business-Coach Antje Gardyan Führungskräfte und Selbstständige in Umbruch-Situationen.

zeit-veraenderung

PETRA: Was suchen oder wollen Ihre Kunden bei Ihnen?
Antje Gardyan: Als Business-Coach bin ich vor allem mit der Unzufriedenheit im Job und daher mit dem Wunsch nach Veränderung konfrontiert. Meine Kunden möchten, dass sich etwas ändert – wissen aber oft nicht, wie sie das anstellen bzw. wo sie ansetzen sollen. Häufig höre ich Sätze wie: „Ich habe schon so viel versucht – was kann ich noch machen?“ oder „Warum komme ich nicht weiter?“ Den eigenen Wachstumsbremsen auf die Spur zu kommen ist allein schwer und bedarf einer gehörigen Portion Selbstreflexion.
Ich bin eine neutrale Gesprächspartnerin, die keine eigenen Interessen verfolgt und sachlich, statt persönlich betroffen, reagieren kann. Ich unterstütze, stelle Fragen, die weiterführen, und gebe Anregungen,wo man hingucken und nach Lösungen suchen soll. Die meisten meiner „Flying Fish“-Kunden sind schon nach kurzer Zeit viel zufriedener, weil sie merken, dass sie wieder das Ruder in der Hand haben.

Antje Gardyan

Business-Coach Antje Gardyan



Gibt es eine Art Checkliste um herauszufinden, ob die Veränderung wirklich notwendig ist?
Checklisten sind beliebt, aber schwierig, weil sie komplexe Themen oftmals zu stark verkürzen. Aber es gibt drei klassische Wachstumsbremsen: Faulheit, Feigheit und Fixierung. Fragen Sie sich: Warum verändern Sie etwas nicht oder meinen gerade „es muss sein!“. Sind Sie zu faul, die Komfortzone zu verlassen? Oder bringen Sie nicht den Mut auf, etwas zu verändern?
Gibt es fixe Ideen,denen Sie hinterher laufen? Beispiele hierfür wären: Ihr Partner muss beruflich erfolgreich sein. Schön und begehrenswert sind Sie erst, wenn Sie drei bis fünf Kilo abgenommen haben. Wenn Sie auswandern, alles hinter sich lassen könnten, wären Sie endlich glücklich… Um herauszufinden, dass das übersteigerte Erwartungen sind, bedarf es oft nur eines Gespräches mit einer guten Freundin.