Horoskop

Stier 21.4. bis 20.5.: Ganz viel Harmonie

Lehnen Sie sich zurück, und atmen Sie tief durch: 2014 wird ein ruhiges Jahr, in dem Sie einfach nur glücklich sein dürfen. Das wissen Sie nach den letzten Monaten, die sehr stressig waren, auch zu schätzen.
Stier

Egal, ob in der Partnerschaft, im Beruf oder im Freundes- und Familienkreis: Sie brauchen nirgendwo mit größeren Problemen zu rechnen.

LIEBE

In diesem Jahr führen Sie eine echte Bilderbuch-Beziehung: Sie reden viel mit Ihrem Partner und teilen eine Menge gemeinsamer Erlebnisse. Ob eine Motorradtour durch die Berge oder ein Spontanpicknick im Bett, Sie fühlen sich wohl und geborgen, weil Sie die Verlässlichkeit aus tiefstem Herzen zu schätzen wissen. Das lässt Sie auch großzügig über die eine oder andere Macke Ihres Liebsten hinwegsehen. Saturn, der Sie durchs Jahr begleitet, wird immer wieder von Ihnen verlangen, sich dem kleinsten Problem zu stellen. Doch werden die sich daraus ergebenden Gespräche Ihre Beziehung nur noch mehr festigen. Und falls Sie über ein Baby nachdenken sollten, dann können wir nur raten: Gehen Sie das Projekt an! Die Sterne geben Ihnen grünes Licht. Auch Singles dürfen sich freuen: Die Chancen, sich 2014 einen richtigen Traummann zu angeln, sind nämlich sehr groß. Achten Sie besonders auf Krebse, Jungfrauen, Steinböcke und Fische! Doch ganz gleich, ob Sie am Jahresende alleine oder zu zweit unter dem Weihnachtsbaum stehen, Sie werden in jedem Fall Zufriedenheit verspüren. Weil sie gelernt haben, in sich selbst zu ruhen.

BERUF

Wenn Sie sich an Ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen und Ihren Job gerne machen, kann dieses Jahr alles beim Alten bleiben. Sollte es 2013 kleinere Unstimmigkeiten mit Kollegen und Vorgesetzten gegeben haben, so dürften sich diese bereits in den Wintermonaten in Wohlgefallen auflösen. Im Mai sind Verhandlungen für Gehaltserhöhungen besonders vielversprechend. Doch lieber etwas Neues wagen? Dann bewerben Sie sich am besten im September, November oder Dezember. Dann steht dieses Vorhaben unter einem guten Stern. Finanziell werden Sie sich bis zum Jahresende aber so oder so noch allerlei Pölsterchen zulegen. Apropos Pölsterchen: Nutzen Sie doch gleich im Januar und Februar Ihre Energie und Kraft, um sich mit Sport in Form zu bringen. Im Sommerurlaub und im Herbst dagegen sollte es ruhiger zugehen. Da gönnen Sie sich lieber mal eine sanfte Massage.

Schlagworte: