Buch-Tipp

Hüftkreisen von Stefan Schwarz

In seinem witzigen Generationsroman erzählt er von einem Mann zwischen Ehe- und Traumfrau

Ach ja, das waren Zeiten, als Max beim Anblick von Dorit noch Herzrasen bekam! Sie war mal die Allerschönste und Klügste für ihn. Zehn Jahre später ist der Sex selten geworden zwischen den beiden, sie diskutiert nur noch über Kinder und Einkaufen, und die Liebe scheint erkaltet - bis Max, auf der Suche nach einem neuen Kick, Mitglied im Fitnessclub wird und Nancy trifft. Schockoladenbraune Augen, supersexy und immer einen coolen Spruch auf den Lippen. Max kann es kaum glauben: Endlich kann er wieder flirten und sich smart und begehrenswert fühlen. Wird er seine Traumfrau jemals küssen? Wird er Dorit betrügen? Stefan Schwarz hat eine Mänenrkrise namens Max zu einem witzigen Generationsroman über Sex, Treue und öden Beziehungsalltag verarbeitet. WIe sagt Dorit einmal so passend: "Das Leben ist kein Werbespot." Stimmt, aber wir veraten jetzt nicht, ob Max das am Ende kapiert und sich den Problemem in seiner Beziehung stellt.
Stefan Schwarz:"Hüftkreisen", Rowohlt Berlin, 256 S., 14,95 Euro

 

 

 

Schlagworte: